Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

Trek BBS _ Aktuelle Meldungen _ "Star Trek: Discovery" ab Montagvormittag auf Netflix verfüg

Geschrieben von: Christopher Kurtz 24. Sep 2017, 12:36

Wir haben alle Informationen zur Erstausstrahlung des zweiteiligen Piloten und erklären, wie Trekkies in Deutschland die erste Staffel der Serie zeitgleich zur US-Ausstrahlung verfolgen können.

Das erste Mal in der TV-Geschichte können Trekkies in Deutschland die US-Erstausstrahlung einer Star Trek-Serie praktisch gleichzeitig mitverfolgen. Netflix hat nun die genaue Urzeit für die Verfügbarkeit genannt und wird außerdem auch die Begleitserie \"After Trek\" ins Programm nehmen.

Ab Montag, den 25.09.2017, ab 10:00 Uhr Deutscher Zeit (9:00 Uhr CET) werden die ersten beiden Folgen \"The Vulcan Hello\" und \"Battle at the Binary Stars\" auf dem Streamingdienst Netflix verfügbar sein. Dies teilte der Anbieter im Beschreibungstext auf seinem Twitter-Profil mit.

Jeweils Montags erscheinen dann weitere Folgen, voraussichtlich bis zum 05.11. mit Folge 8. Die zweite Hälfte der ersten Staffel folgt dann im neuen Jahr 2019. Die dritte Folge \"Context is for Kings\" läuft ab dem 02.10. und die vierte \"The Butcher\'s Knife Cares Not for the Lamb\'s Cry\" ab dem 09.10.

Parallel zur Ausstrahlung von \"Discovery\" produzieren Ebassy Row und Roddenberry Entertainment eine sogenannte Aftershow namens \"After Trek\". In den vergangenen Jahren hat es sich auf dem amerikanischen Markt etabliert, Drama-Serien mit einer hohen Sichtbarkeit mit einem solchen Begleitformat zu versehen. In der Sendung werden Schauspieler und andere Kreative die Folge der Woche kommentieren und einordnen. Als Gastgeber wurde Matt Mira bekanntgegeben. \"After Trek\" wird genau wie \"Discovery\" selbst von Netflix außerhalb von Nordamerika ausgestrahlt.

Anders als noch bei \"Star Trek: Enterprise\" ist die deutsche Erstausstahlung also nicht dem Free-TV vorbehalten. Zuschauer müssen in den Geldbeutel greifen, falls sie nicht ohnehin Kunden des Streaming-Riesen sind. Der günstigste Netflix-Tarif kostet monatlich 7,99 € für DVD-Qualität, für High-Definition werden 9,99 € aufgerufen. Für 11,99 € sind auch Inhalte in Ulta-HD/4K verfügbar, dann kann \"Star Trek: Discovery\" auf entsprechenden Geräten in 4K-Auflösung gestreamt werden. Für die Abonnementkosten erhalten Kunden werbefreien Zugang zum kompletten Angebot, darunter alle sechs Star Trek-Fernsehserien seit 1966. Die Originalserie, die Zeichentrickserie, \"The Next Generation\" und \"Enterprise\" sind jeweils in High Definition verfügbar, \"Deep Space Nine\" und \"Voyager\" in der bekannten SD-Qualität. Das Netflix-Abonnement kann jederzeit gekündigt werden.

Zur Originalmeldung


Geschrieben von: tron 24. Sep 2017, 23:04

Wieviel bekommt ihr für diese Netflix-Werbung? Peinlich!

Geschrieben von: Charlotte Effenberger 25. Sep 2017, 02:44

Ich hoffe Du meinst 2018? (Bei zweiter Teil von Staffel 1)

Geschrieben von: oz_ 25. Sep 2017, 10:27

Als ob es sich wegen einer einzigen potentiell interessanten Serie auszahlt, ein Netflix- oder CBS-All-Acess-Abo zu bezahlen. Schließlich gibt es kostenneutrale Alternativen ^^

Geschrieben von: Frank 25. Sep 2017, 11:30

Ein grossartiger Start der neuen Serie! Ich liebes es! fantastische Charaktere gepaart mit sensationeller Optik! Star Trek ist neu geboren mit mehr Kraft als jemals zuvor! Wer es nicht schaut verpasst definitiv etwas grossartiges bei dem man als Fan endlich mit Stolz sagen kann: das ist Star Trek

Geschrieben von: Lex 25. Sep 2017, 11:53

Lustig. Wochenlang wird gefragt und gerätselt, wann Netflix hierzulande STD verbreitet. Und kaum berichtet man darüber, ist es peinliche Werbung. Keine Fragen, alles klar.

Die Aussage, STD wäre die einzig potenziell interessante Serie im gigantischen Netflix-Angebot lasse ich mal unkommentiert. Das fällt wohl unter "Geschmackssache" biggrin.gif

Geschrieben von: Performa475 25. Sep 2017, 18:47

Star Trek auf der Höhe der Zeit! Ich bin begeistert.

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)