IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Reply to this topicStart new topic
2.14 - STIGMA, FOLGEN-BEWERTUNG
Bitte bewertet die neue Episode
Du kannst das Ergebnis dieser Abstimmung erst nach der Abgabe deiner Stimme ansehen. Bitte melde dich an und stimme ab um das Ergebnis dieser Umfrage zu sehen.
Abstimmungen insgesamt: 26
Gäste können nicht abstimmen 
Matt
Beitrag 21. Nov 2003, 10:58
Beitrag #1


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.068
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Neue Woche, neue Runde.
Bitte sagt eure Meinung zur Folge 2.14 "Stigma". smile.gif

Bei der Gelegenheit nochmal der Hinweis: Es darf auch weiterhin uneingeschränkt für (oder gegen wink.gif) die älteren Episoden gevotet werden!

Der Beitrag wurde von Matt bearbeitet: 21. Nov 2003, 11:02


--------------------
Quidquid latine dicitur, altum videtur.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 21. Nov 2003, 12:23
Beitrag #2


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



Nach einigen schwächeren Folgen war "Stigma" endlich mal wieder so, wie ich mir Star Trek vorstelle: zwei parallele Storys, unterhaltsam, gesellschaftskritisch, psychologisch, kurzweilig, konsistent. Es wurden zwei sehr gute Geschichten erzählt, auf die ich getrennt eingehen möchte, weil sie keinerlei Berührungspunkte hatten (oder doch?).

Der amüsante Plot war die Geschichte zwischen der 2. Ehefrau von Dr. Phlox und Trip. Die werte Dame bringt ein medizinisches Mikroskop an Bord der Enterprise und soll Trip in die technischen Finessen für dessen Wartung einweisen. Vom ersten Moment an zeigt sie unverhohlen sexuelles Interesse an Trip. Er wiederum bekommt dadurch echte Probleme, denn schließlich, so betont er mehrfach, ist sie eine verheiratete Frau. So versucht er, jeden Kontakt mit ihr zu vermeiden und wendet sich schließlich an Dr. Phlox, weil er findet, dass er mit ihm darüber reden muss. Trip ist dann nahezu schockiert, als Phlox ihn ermuntert, das Angebot seiner Ehefrau anzunehmen. Die Endszene dieses Plots ist dann, dass Phlox und seine Ehefrau gemeinsam über Trip und seine engstirnigen moralischen Grenzen schmunzeln.

Besonders hervorzuheben sind zwei Szenen:
+ Trip versucht verlegen, Phlox klarzumachen, dass dessen Ehefrau sich Trip sexuell nähert und ist schockiert, als Phlox ihm gratuliert
+ Hoshi, Trip und Phlox's Ehefrau sitzen in der Kantine. Hoshi unterhält sich auf denobulanisch und Phlox's Ehefrau übersetzt für Trip, dass Hoshi gesagt habe, wie attraktiv Trip doch sei. Hoshi weist darauf hin, dass die Denobulanerin einen Scherz gemacht habe (engl.: "she is pulling your leg"). In diesem Moment sieht man, wie Phlox's Ehefrau, wieder einmal, Trip anmacht, diesmal indem sie mit ihrem Fuß an seinem Bein entlangstreicht. Sie sagt dazu: "I wasn't exactly PULLING your leg, didn't I?". Köstlich, köstlich. Ich hab Tränen gelacht. Schade, dass in der deutschen Synchro der besondere Witz dieser Szene verloren gehen muss.

Der dramatische Plot ergibt sich daraus, dass die Symptome des Pa'Nar-Syndrom bei T'Pol voranschreiten (sie hatte sich diese Krankheit durch den erzwungenen Mind Meld in der 1. Staffel zugezogen). Auf einer Konferenz trifft Phlox auf vulkanische Ärzte, denen er mit einer Lügengeschichte Informationen über die Behandlung des Pa'Nar-Syndroms entlocken will. Dabei ist seine Geschichte allerdings so schlecht und durchschaubar, dass die Ärzte merken, dass es um T'Pol gehen muss. Problematisch an dieser Krankheit ist, dass nur eine vulkanische Minderheit, die als unnatürlich und abartig gilt, diese Krankheit übertragen kann. Hierbei handelt es sich um Vulkanier, die von Geburt an Telepathen sind und daher mit ihren Gefühlen anders als die traditionellen Vulkanier umgehen. Also schlussfolgern die Ärzte, dass T'Pol sich mit einer "perversen" Minderheit eingelassen hat, weil sie schließlich angesteckt wurde. Das bedeutet das Ende ihrer Karriere, weil sie für ihren Job moralisch nicht geeignet ist. Letztlich darf T'Pol dann doch auf der Enterprise bleiben, weil bekannt wird, dass der Mind Meld gegen ihren Willen passierte. Außerdem gibt es die neuesten Forschungsdaten, sodass Phlox die voranschreitende Symptomatik bei T'Pol ausbremsen kann.

Besonders hervorzuheben:
+ Philosophische Diskussionen um das Thema, wie man mit andersartigen Minderheiten umgehen sollte: T'Pol empfiehlt mehr Toleranz, zeigt sich also wenig traditionell-vulkanisch, sondern liberal
+ Phlox macht einen Fehler, als er die vulkanischen Ärzte anlügt, aber dabei leicht zu durchschauen ist (er ist doch nicht perfekt)
+ der vulkanische Arzt, der seine Karriere aufgibt, um T'Pol zu schützen
+ Archer, der für eine resignierte T'Pol kämpft

Letztlich gabs also doch Berührungspunkte der beiden Storys: es ging in beiden Fällen um traditionelle moralische Werte auf der einen und liberalere Einstellungen auf der anderen Seite.

Meine Wertung: 12 von 15 Punkten.

Mein Mittelwert der 2. Staffel ist 7,9 (Staffel 3: 9,4)
2x01 Shockwave (10), 2x02 Carbon Creek (9), 2x03 Minefield (cool.gif, 2x04 Dead Stop (11), 2x05 A Night in Sickbay (9), 2x06 Marauders (1), 2x07 The Seventh (cool.gif, 2x08 The Communicator (n. b.), 2x09 The Singularity (13), 2x10 Vanishing Point (7), 2x11 Precious Cargo (3), 2x12 The Catwalk (7), 2x13 Dawn (5), 2x14 Stigma (12)

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 21. Nov 2003, 21:13


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Rusch
Beitrag 21. Nov 2003, 14:08
Beitrag #3


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3.291
Beigetreten: 21. February 03
Wohnort: Haar
Mitglieds-Nr.: 68



Man merkt, das diese Folge die 2. Hälfte der 2. Season einleitet und wir alle wissen was uns für tolle Perlen geboten wurden. Nächste Woche Cease Fire. smile.gif Danach kommt es noch besser mit Future Tense. smile.gif smile.gif Nur die Mayweather dry.gif Folge schlägt aus der Reihe...

Und was kommt noch an Highlights?
Judgement
Cognitor
First Flight (ich liebe diese Folge!)
Regeneration
The Expanse

Also 7 (mit Stigma sogar cool.gif hervorragende Folgen aus 13. Ok, manch einer wird mit mir wegen First Flight streiten. Das ist eben Geschmacksache.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 21. Nov 2003, 21:14
Beitrag #4


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:56


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Androide
Beitrag 21. Nov 2003, 21:16
Beitrag #5


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 844
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Schweiz
Mitglieds-Nr.: 34



ich hab der folge ebenfalls 12 punkte gegeben. mein lieblingszitat aus dieser folge ist eindeutig "man muss Mensch sein, um Horror-Filme zu mögen". mrgreen.gif
auch hat mir der konferenzort besonders gut gefallen. man merkt kaum mehr den unterschied, ob das nun noch FX-effekte sind oder ob es diese gebäude tatsächlich gibt. von den kommenden folgen freue ich mich am meisten auf 'first flight'.


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Quarks
Beitrag 21. Nov 2003, 21:26
Beitrag #6


Lt. Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 127
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: 568 Meter über Meerespiegel.
Mitglieds-Nr.: 33



Ich fand die Folge ganz gut. Besonders amüsant fand ich die Versuche von Dr. Phlox's Frau sich Trip zu nähern, besonders das Ende war gut, wo Phlox regelrecht schockiert ist das Trip das Angebot nicht angenommen hat. Die Geschichte mit T'pols Krankheit war auch recht gut, naja warum lange sinnlos reden - 12 Punkte.


--------------------
Signaturen sind ebenso überflüssig wie ein 6'er Zeh.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 21. Nov 2003, 21:33
Beitrag #7


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.106
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



Von mir eine 2- :

Im Großen und Ganzen zwei "nette" Plots: ein amüsanter, einer mit etwas mehr Tiefgang. Allerdings waren beide zu vorhersehbar und wurden sehr schematisch abgearbeitet, d.h. die Stories waren nicht besondes originell. Was mich wirklich störte, war mal wieder T´Pols Emotionalität und Blalocks Leistung (... ich mag sie von Folge zu Folge weniger ...), sowie letztendlich auch das IMO nicht plausible Verhalten der Vulkanier, dass nur durch ein "Einhalten von obskuren Regeln" erklärt wurde, man jedoch (Seitens der Autoren) darauf verzichtete, die Logik hinter diesen Regeln aufzuzeigen (...selbst in der vulkanischen Gesellschaft dürften solche Regeln nicht "vom Himmel fallen"...). Insofern wirkte der Konflikt sehr "konstruiert".


--------------------


Lovers and madmen have such seething brains,
Such shaping fantasies, that apprehend
More than cool reason ever comprehends.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MaxPayne
Beitrag 21. Nov 2003, 23:31
Beitrag #8


Lieutenant
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 85
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: New York City
Mitglieds-Nr.: 42



Von mir auch eine 2. Es wurde bereits alles gesagt. Kurz eine gute Star Trek Folge.


--------------------
"Everything ripped apart in a New York Minute."
"When you 're looking down the barrel of a gun, time slows down. Your whole life flashes by, heartbreak and scars."
"Max, dearest of all my friends...Have no fear, Vlad is here." Vladimir Lem
Go to the top of the page
 
+Quote Post
elly2000
Beitrag 21. Nov 2003, 23:58
Beitrag #9


Commander
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 326
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 46



Sagt mal ist Neph krank??? ohmy.gif ne 2 -?? Ist ja über seinen gewohnten Noten!

Fand die Folge sehr spassig, und auch sehr interessant! Hab mal wieder eine 1 gegeben! Die Story mit T´Pol war sehr aufschlussreich auch wenn es viel gelaber war. Die zweite Story mit Trip, Hey muss man zu der noch was sagen. Die Mimik von Connor ist einfach klasse!

Gruß

elly


--------------------
Never be afraid to try something new. Remember, amateurs built the ark; professionals built the Titanic.

Frei nach Jean Grey:

Runter mit den ENT-Uniformen!
WIR WOLLEN BLAUE UNTERWÄSCHE SEHEN!!!

***Bekennende ENThusiastin***
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 22. Nov 2003, 00:45
Beitrag #10


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 7.720
Beigetreten: 24. August 03
Wohnort: Third from the sun
Mitglieds-Nr.: 21



Eine der besten Folgen der grösstenteils miesen 2. Staffel.

Ich gebe eine glatte 2


--------------------
Overwhelmed as one would be, placed in my position.
Such a heavy burden now to be the one.
Born to bear and read to all
The details of our ending.
To write it down for all the world to see.
But I forgot my pen,
Shit the bed again,
Typical.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 22. Nov 2003, 01:51
Beitrag #11


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



bäh Matt (tongue2.gif), schreib bitte den Episoden-Titel in GROSS-Buchstaben wink.gif (sieht einfach übersichtlicher und schöner aus biggrin.gif)

Zur Folge:

Jetzt geht es los mit der 2. Staffel, jetzt kommen (@alle, die die 2. Staffel noch gesehen haben) die Highlights!!! Ceace Fire und dann Future Tense!! JAAAA es geht so richtig looos, hehe.

Zur Folge wurde schon alles gesagt, ein herrliches Dilemma mit Trip und Phlox's Frau, einfach wundervoll gemacht. mrgreen.gif

@Neph: Wart nur mal bis du Blalock in der 3. Staffel siehst... Für mich gehört sie zu den besten Schauspielern an Bord der ENT, auch wenn du das jetzt ned glauben willst tongue2.gif

Ich gebe der Folge 11 Punkte, die nächsten beiden werden wohl an der Maximal-Grenze kratzen wink.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2003, 02:33
Beitrag #12


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Kurz und knapp: Müll.

Ich kann es noch immer nicht fassen, was B&B in ENT aus den Vulkaniern gemacht haben: bigotte, unlogische Lügner, deren hervorstechendstes Merkmal auf einmal eine "genetische Abnormalität" oder sowas sein soll. Von der wir dann ernsthaft erwarten sollen, daß sie innerhalb von hundert Jahren nicht nur geheilt, sondern auch zu einem integralen, geachteten Bestandteil der vulkanischen Kultur geworden ist. Hundert Jahre - das ist auf Vulkan gerade mal ein Mensch...ähm, Vulkanieralter. Das glaube ich nicht, Tim.

Und nicht mal ihre eigene Story können sich die B's über eine Staffel hinweg merken (nicht, daß ich es ihnen übelnehmen könnte, so belanglos, wie sie teilwesie waren). War es doch in der letzten Vulkanierfolge noch ein gigantischer "Hey, was habt Ihr denn geraucht"-Moment, als T'Pol den Mind Meld als nicht bekannt outete, so ist dieser nun ein Allerweltsding und gar ziemlich verpönt. Kontinuität ahoi!

Meine vier Punkte sind ausschließlich für John Billingsley, der diesen Mist mit gewohnter Klasse noch etwas (aber auch nur etwas!) aufwerten konnte (auch wenn der B-Plot thematich zu dieser Episode ungefähr so gut paßte wie damals die verzweifelte Suche nach Reeds Lieblingsessen mitten im Kampf mit dem "Silent Enemy"). Ansonsten wird einem hier einzig und alleine schmerzlich klar, wieviel besser doch TNG in dieser Art Episoden gewesen ist.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 22. Nov 2003, 03:00
Beitrag #13


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



uuh lol da tanzt jemand aus der Reihe blink.gif

Das mit dem "TNG-Vergleich" lass ich jetzt mal so ruhen, ich bin eh komplett anderer Meinung, aber wir brauchen ja nicht in jedem Thread eine "welches ist die beste Trek-Serie-Diskussion" wink.gif

Aber das Wort "Müll" und Stigma, das passt einfach nicht zusammen, sorry... Ich muss sagen, es überrascht mich, dass gerade du diese Folge so negativ siehst, wenn sogar unser Dauerbasher Neph 11 Punkte gibt!!! huh.gif Ich seh zB nicht ein, wieso die Vulkanier so negativ sein sollen. OK, sie wirken etwas arroganter als in TNG oder DS9, aber erinnerst du dich zB in DS9 an diese Vulkanier-Baseball Mannschaft? biggrin.gif Die war auch sowas von arrogant... Ich mein ja nur: Aus der Sicht der Menschen sind die Vulkanier im Jahre 2155 halt arrogant, da sie die Menschen 1. mit dem Warp-Programm zurückgehalten haben (wie es T'Pol erst gerade in Twilight sagte) und 2. weil sie mit ihrer Logik und ohne jegliches Gefühl halt wirklich arrogant rüberkommen! Bis auf Spock (der nicht mal ganz Vulkanier war) ist mir eigentlich jeder Vulkanier irgendwie unsympatisch. Mal ganz ehrlich: Welcher "echte" Vulkanier gab es bisher in Trek, den man nicht irgendwie arrogant hätte bezeichnen können? (Spock gilt ned, da er halb Mensch ist) Also? Mir fällt keiner ein... Die Vulkanier hatten schon immer ein etwas "überhebliches" Auftreten, oder nicht? Ich hab jedenfalls noch nie einen Vulkanier gesehen, den ich absolut mochte und mir sympathisch war... Jetzt in ENT werden die Vulkis halt noch ein bisschen arroganter dargestellt, na und? Die Vulkanier im 2155 verabscheuen ja sogar die Gedankenverschmelzung, die 200 Jahre später etwas ganz normales ist!!! Was zeigt uns das? Das sich die Vulkis in den nächsten 200 Jahren noch gewaltig ändern werden... Sie werden ja schon in der nächsten Folge (nächste Woche) wieder etwas anders dargestellt und man nähert sich etwas an wink.gif

Der Beitrag wurde von Oli bearbeitet: 22. Nov 2003, 03:08


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 22. Nov 2003, 08:36
Beitrag #14


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.068
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



@Oli: "Dauerbasher" Neph, wie du ihn nennst, hat 10 Punkte gegeben, keine 11. Aber das ist Nitpickerei, ich weiß. wink.gif

Wenn du willst, daß der Episodenname groß geschrieben wird, dann bitte doch Tabby lieb darum. Der ist der Mod und hat die "Macht" dazu. smile.gif Übrigens: Ich hab den Thread nur eröffnet, damit sich im Thread-Untertitel nicht wieder subtile Beeinflussungen einschleichen, so wie bei der letzten Folge, wo im Untertitel etwas vom "Enemy Mine Trip" stand und dann viele die Folge wegen der Parallelen zu diesem Film zerrissen haben.


--------------------
Quidquid latine dicitur, altum videtur.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 22. Nov 2003, 08:40
Beitrag #15


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



hei ich hab doch nix dagegen, wenn du die Umfrage startest, darum gehts doch ned smile.gif Ich habs heut total vergessen, deshalb war ich sogar froh, dass du es gemacht hast, es würde nur noch a bissel schöner aussehen, wenn der Folgentitel gross geschrieben wäre.

Hmm, wer war das beim letzten mal mit dem Untertitel? aha Rusch... das gibt gleich eins aufs Maul Rusch! tongue2.gif Wegen dir haben wir ein schlechtes Ergebnis bekommen... pfffff tongue2.gif biggrin.gif biggrin.gif

@Tabby: los los, walte deinen Amtes oder so wink.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Damon Ridenow
Beitrag 22. Nov 2003, 11:49
Beitrag #16


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 716
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: München
Mitglieds-Nr.: 41



QUOTE (Der RvD @ 22. Nov 2003, 02:33)
Ansonsten wird einem hier einzig und alleine schmerzlich klar, wieviel besser doch TNG in dieser Art Episoden gewesen ist.

Auch wenn ich diese Folge wesentlich besser als du bewerte, so gehe ich in diesem Punkt mit dir konform: in TNG waren die Storys besser durchdacht, besser in das Gesamtsystem eingebaut und wirkten teilweise nicht so lieblos wie bei ENT geschrieben. Die moralischen Dilemmata wurden besser durchleuchtet und reflektiert; ich erinnere mich dabei gerne an "Pen Pals" (TNG2x15), wo alle Brückenoffiziere im Quartier des Captains sitzen und minutenlang diskutieren, wie man vorgehen soll. Es werden alle Aspekte beleuchtet, das Für und Wider, und letztlich wird eine Entscheidung gefällt, die dann jedoch von der aktuellen Entwicklung wiederum überrollt wird.

Der Beitrag wurde von Damon Ridenow bearbeitet: 22. Nov 2003, 11:50


--------------------
Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 22. Nov 2003, 11:53
Beitrag #17


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



Wir wussten es ja schon immer: Vulkanier sind intolerant.
Außerdem intolerant und intolerant. Nicht zu vergessen intolerant und intolerant. Eine ihrer hervorstechendsden Charaktereigenschaften ist Intoleranz.
Sind sie etwa nicht tolerant?
Am Schluss waren sie wenigsten so tollerant T'Pol NICHT von der Enterprise abzuziehen. Gott seis gedankt, sie bleibt uns erhalten. Wer hätte damit gerechnet!?!?
Ich zum Beispiel.

Aufgefallen ist mir auch die obskure Art das Problem NICHT anzusprechen.
Es gab "die Minderheit" und "die Infizierten".
Die höchstmögliche Vermeidung von Tatsachennennung ging mir irgendwann auf den zu allgemein gehaltenen Senkel.
Nur damit auch jeder Bauer versteht, das es hier nicht um das Pa'naar Syndrom und Gedankenverschmelzung geht.


Und die Moral von der Geschicht':
Immer schön tolerant bleiben!
*wickelt seine Meinung in eine rote AIDS-Schleife*

Trotzdem hatte diese Episode einen gewissen Unterhaltungs-und moralischennährwert.
7 Punkte.

MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 22. Nov 2003, 12:00


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 22. Nov 2003, 13:50
Beitrag #18


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:57


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2003, 16:46
Beitrag #19


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



@ Logan: Ja, T'Pol wußte von "Vulkaniern ohne Logik". Wovon sie nicht wußte, ist der Mind Meld! T'Pol ist offensichtlich gelehrt genug, um eine Stelle als Wissenschaftsoffizier zu bekommen, also kann man davon ausgehen, daß dieser dem Durchschnittsvulkanier nicht bekannt ist. Ganz im Gegensatz zu "Stigma", wo er jedem Vulkanier so weit geläufig ist, daß eine starke Abneigung dagegen besteht. Das ist in ungefähr so logisch, als bestünden bei uns (ich greife mal B&B's offensichtlichen Lieblingsvergleich auf) Vorurteile gegen Homosexuelle, obwohl wir nicht wüßten, was diese Leute so treiben!

"Vulkanier ohne Logik", wenn ich mich recht entsinne, waren außerdem nicht automatisch "Melder", oder? Lehnten sie nicht zunächst mal nur Suraks Lehren ab?

Und die gern zitiere TCW-Ausrede lasse ich nicht gelten, solange B&B nicht den leisesten Hinweis darauf geben, daß dort etwas falsch gelaufen sein könnte. Die Folge hatte auch gar nichts mit dem TCW zu tun, und zur Universal-Ausrede für alle Böcke, die die Herren Produzenten schießen, ist mir das zu armselig.

@ Oli: Nicht die "Arroganz" (habe ich gar nicht erwähnt) ist es, die mich in erster Linie an den ENT-Vulkaniern stört. (Wenn Du natürlich auch damit recht hast, daß die Vulkanier in DS9 nicht sonderlich gut weggekommen sind. Eine entscheidende Rolle spielten sie aber dort auch nicht.)

Nein, es stört mich, daß sie, nur um der glasklaren AIDS-Parallele zu entsprechen, einfach so auf das Niveau von strunzdummen, reaktionären Rednecks oder Hardcore-Christen runtergeschrieben werden, die sich nicht von Logik (die Logik würde es gebieten, die Krankheit mit allen Mitteln zu bekämpfen), sondern von Vorurteilen leiten lassen. Die völlig das Prinzip von IDIC vergessen haben und stattdessen eine andere Lebensweise als "widernatürlich" und "pervers" bezeichnen, nur damit auch der dümmste Ami-Teenie merkt, welche Parallele hier zu ziehen ist.

Und dann soll sich in nur hundert Jahren bis zu TOS eine radikale Wendung der vulkanischen Kultur vollziehen, bis hin zu dem Punkt, daß der Mind Meld ein völlig normaler Bestandteil ihres Lebens wird? Man bedenke: zu TOS-Zeiten werden noch große Teile der in ENT vorkommenden Vulkanier-Bevölkerung am Leben sein. Und die werden dann auf einmal schon ihre Kinder telepathisch aneinander binden u.ä.? Nope, kaufe ich den B's nicht ab.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 22. Nov 2003, 17:34
Beitrag #20


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:57


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2003, 17:50
Beitrag #21


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Weil es bis jetzt nicht den geringsten Hinweis darauf gibt, daß die Vulkanier (und die Menschen, btw. Von den Xindi wissen wir ja noch kaum was.) in ihrem Wesen irgendwie manipuliert worden sind? Wenn B&B bei den Rassen subtile Differenzen einstreuen würden, oder wenigstens andeuten, daß dem so sein könnte, hätte ich da weniger Probleme mit. Aber nach allem, was wir bisher in ENT erlebt haben, riecht die Darstellung der Vulkanier IMO einzig und allein nach lausigen Autoren.

Und was hat denn jetzt bitte "Broken Bow" damit zu tun? Das war im Gegensatz zu "Stigma" wenigstens 'ne eindeutige TCW-Folge. Und doch gab es auch in ihr nicht den geringsten Hinweis darauf, daß die Vulkanier (oder die Menschen! oder die Klingonen!) an sich durch den TCW verändert worden sind. Das hätte ich vielleicht gekauft, wenn plötzlich der Schuhplattler zum offiziellen Sternenflotten-Gruß mutiert wäre oder die Klingonen überzeugte Pazifisten wären.

Die Vulkanier hingegen werden bisher in der ganzen Serie als überzeugte Logik-Junkies dargestellt - wie sie es seit jeher waren. Phlox muß sogar einmal in der ersten Staffel T'Pol auf IDIC hinweisen, in dem Tempel P'Jem gab es gar eine Surak-Statue, und T'Pol gibt dem Captain das Buch des Philosophen mit auf Urlaub.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 22. Nov 2003, 18:11
Beitrag #22


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:58


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2003, 20:03
Beitrag #23


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Nun, in einem stimme ich Dir absolut zu: der TCW ist auch nach 2 1/2 Staffeln viiiiel zu vage definiert. Wir wissen nicht, wer ihn kämpft; wir wissen nicht, warum er gekämpft wird; wir haben nicht den blassesten Schimmer, welche Möglichkeiten den kriegführenden Parteien offenstehen; wir wissen nicht, welche der Parteien auf unserer (Archers) Seite stehen! Frustrierend! Spätestens bis zum Ende der Staffel sollte sich mindestens an den ersten zwei Punkten was geändert haben.

Exkurs: Wurde eigentlich mal klargemacht, ob dieser Duras ein Vorfahre des TNG-Duras sein soll (Symbol des Hauses oder sowas vielleicht?)? Duras könnte einfach ein häufiger klingonischer Name sein. Oder dieser Duras hat bereits schon einen Nachkommen, der sein Haus weiterführt. Da sehe ich eigentlich keine größeren Probleme...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 22. Nov 2003, 22:51
Beitrag #24


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:58


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 22. Nov 2003, 22:56
Beitrag #25


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE (Der RvD @ 22. Nov 2003, 21:03)
Nun, in einem stimme ich Dir absolut zu: der TCW ist auch nach 2 1/2 Staffeln viiiiel zu vage definiert. Wir wissen nicht, wer ihn kämpft; wir wissen nicht, warum er gekämpft wird; wir haben nicht den blassesten Schimmer, welche Möglichkeiten den kriegführenden Parteien offenstehen; wir wissen nicht, welche der Parteien auf unserer (Archers) Seite stehen! Frustrierend! Spätestens bis zum Ende der Staffel sollte sich mindestens an den ersten zwei Punkten was geändert haben.

Aber genau diese Tatsache, dass wir immer noch nicht wissen, wer überhaupt in diesem TCW die Fäden zieht, wieso er das tut, aus welcher Zeit er das tut und wer überhaupt alles involviert ist macht es so spannend!

Ich vergleich das jetzt (nein Tabby, bitte nicht hauen tongue2.gif) ein bisschen (nur ein kleines bisschen!) mit B5, wo auch über 2 Jahre hinweg nichts als Spannung aufgebaut wurde, wer denn diese mysteriöse Macht sei (die Schatten) und nun macht man in ENT irgendwie ähnliches. Natürlich nicht in der gleichen Form, ich sag nur ich erkenn da irgendwie Parallelen. Ich hoffe aber, dass in ENT die Sache nicht so schnell aufgelöst wird wie in B5, wo ich wirklich sehr enttäuscht war, als in der 6. Folge der 4. Staffel einfach alles vorbei war.... 3 Jahre wird die "Jahrtausendschlacht" prophezeit von JMS und dann ist alles innerhalb von 2 Folgen zu Ende... Die Schatten gehen weg weil der Papa das sagt... rolleyes.gif Aber ich schweife ab und komm zurück zu ENT: Es wär schon wünschenswert, wenn wir Ende der 3. Staffel mehr wüssten über den Future Guy (oder die Future Guys, die Xindi sollen ja auch einen haben) aber wenn es nicht aufgelöst wird, macht das auch nix. Werden wir halt auch in der 4. Staffel weiter auf die Folter gespannt biggrin.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 22. Nov 2003, 23:35
Beitrag #26


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
Aber genau diese Tatsache, dass wir immer noch nicht wissen, wer überhaupt in diesem TCW die Fäden zieht, wieso er das tut, aus welcher Zeit er das tut und wer überhaupt alles involviert ist macht es so spannend!


Prinzipiell richtig. Nur: Das war in "Broken Bow" so. Mittlerweile haben wir zweieinhalb Jahre später, und Archer tappt noch immer VÖLLIG im Dunkeln, ist keinen Schritt weiter als zu Ende der Pilotfolge.

Wenn Du schon Babylon 5 heraufbeschwörst, JMS hat in einer der Audiokommentare auf einer der DVDs der ersten oder zweiten Staffel einen sehr weisen Spruch vom Stapel gelassen:

"You can't tease the audience forever."

Man stelle sich vor: Babylon 5, Ende der 5. Staffel, Sinclair hat noch immer nicht den geringsten Schimmer, was das "Loch in seiner Erinnerung" zu bedeuten hat, die Bedeutung der Schatten noch immer ungeklärt, sämtliche vagen Andeutungen aus "The Gathering" noch immer ein Rätsel. Das ist ENT, so wie's im Moment läuft.

Warum? Weil man im Gegensatz zu JMS nicht die geringste Ahnung hat, wo die Reise hingehen soll. Weil man bei Erschaffung der Serie nicht wußte, wer der "Future Guy" ist (O-Ton B&B). Weil man ohne die Quoten-Querelen der zweiten Staffel niemals die Rasse namens "Xindi" eingeführt hätte.

In der ersten Folge der 2. Staffel B5 wurde das Rätsel um Sinclairs verlorene Zeit in der "battle of the line" aufgelöst. Waren deswegen alle Rätsel um Sinclair geklärt? Nope, es zeigten sich neue, die auf dem ursprünglichen aufbauten. Delenns Erbe. Babylon 4. Valen.

SO schreibt man einen Story-Arc. Nicht indem man halbjährlich unter großem Effektspektakel die gleiche Rätselei wiederholt (Cold Front, Shockwave I+II, Future Tense, The Expanse), ohne dem Ergebnis auch nur Millimeter näherzukommen und ohne auch nur das kleinste Geheimnis aufzudecken.

Warum untersuchen Archer&Co. beispielsweise nicht Daniels' Quartier nach Informationen? ALLES könnte die Crew im Moment weiterbringen, und sie haben nicht mal den blassesten Schimmer, ob der Mann überhaupt auf ihrer Seite steht! Warum gibt Archer die erbeutete Technik nicht weiter an die Experten auf der Erde? Warum, WARUM, W A R U M läßt Archer den gefangenen Herrn Silik wieder laufen, ohne die geringste Information über das ganze Schlamassel aus ihm rauszukriegen? Es scheint wirklich so, als interessiere es ihn nicht mal sonderlich. Die fünftausend toten Kolonisten haben wohl noch nicht gereicht.

Mann, nach all diesen Punkten beginne ich zu bezweifeln, ob Archer auf unserer Seite steht. wink.gif



(War das hier wirklich mal ein Thread über die Vulkanier? wink.gif)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 22. Nov 2003, 23:48
Beitrag #27


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE
Man stelle sich vor: Babylon 5, Ende der 5. Staffel, Sinclair hat noch immer nicht den geringsten Schimmer, was das "Loch in seiner Erinnerung" zu bedeuten hat, die Bedeutung der Schatten noch immer ungeklärt, sämtliche vagen Andeutungen aus "The Gathering" noch immer ein Rätsel. Das ist ENT, so wie's im Moment läuft.


Dir ist aber klar, das du hier auch übertreibst, oder? smile.gif Wer sagt denn, dass wir in ENT nach Staffel 5 noch keine Ahnung haben? Und sowieso, B5 kam knapp auf 5 Staffeln und so war es auch immer geplant. B&B planen bei ENT sicherlich mit mindestens 7 Staffeln, also kann es auch länger dauern als in B5, bis man der Sache auf die Spur kommt, da man auch länger Zeit hat.


QUOTE
Warum? Weil man im Gegensatz zu JMS nicht die geringste Ahnung hat, wo die Reise hingehen soll. Weil man bei Erschaffung der Serie nicht wußte, wer der "Future Guy" ist (O-Ton B&B). Weil man ohne die Quoten-Querelen der zweiten Staffel niemals die Rasse namens "Xindi" eingeführt hätte.


hehe, ich sags mal mit den Worten von Brühn: alles Spekulation. wink.gif Oder kannst du mir beweisen, dass B&B keine Ahnung haben, wo sie hinwollen? Wer kann sowas ausser den beiden schon wissen? Bisher haben sie die Geschichte ganz schön vorangetrieben und ich wüsste nicht, wieso man jetzt sagen könnte, sie wüssten nicht wo sie hin wollen. OK, sie haben zugegeben, die Xindi reinzubringen, weil sie frischen Wind in die Serie bringen wollten, na und? Das heisst noch lange nicht, dass sie keine Ahnung haben wo sie hinwollen...Und sowieso, wir vergleichen hier schon wieder ein vollendetes Werk mit einer Serie die mitten im Aufbau steckt... soll heissen: Es kann noch viel passieren in ENT.


QUOTE
Warum untersuchen Archer&Co. beispielsweise nicht Daniels' Quartier nach Informationen? ALLES könnte die Crew im Moment weiterbringen, und sie haben nicht mal den blassesten Schimmer, ob der Mann überhaupt auf ihrer Seite steht! Warum gibt Archer die erbeutete Technik nicht weiter an die Experten auf der Erde? Warum, WARUM, W A R U M läßt Archer den gefangenen Herrn Silik wieder laufen, ohne die geringste Information über das ganze Schlamassel aus ihm rauszukriegen? Es scheint wirklich so, als interessiere es ihn nicht mal sonderlich. Die fünftausend toten Kolonisten haben wohl noch nicht gereicht.


Da magst du recht haben, doch auch hier kommt wieder mein Satz: Es ist noch nicht zuende und es kann alles noch erklärt werden, also: nur Geduld tongue2.gif Zu Daniels Quartier: Das ist nunmal off limits, weil man die Zeitlinie nicht nochmehr gefährden will. OKOK hier seh ich was du meinst: In naher Zukunft sollte man sich wirklich mal die Dinge dort drin anschauen, vor allem wenn es noch aussichtsloser wird, aber eben: Es kann ja noch kommen also können wir das Gesamtwerk ENT noch gar nicht richtig bewerten! Vielleicht wird am Ende alles einen Sinn ergeben, wer weiss das schon! Und wenn nicht, dann wurde ich wenigstens 7 Jahre lang bestens unterhalten tongue2.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 00:40
Beitrag #28


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Daß B&B (zumindest in der 1. Staffel) noch nicht wissen, wer der Future Guy ist, haben sie seinerzeit selber in einem Interview bekanntgegeben. Hab' ich jetzt auf Anhieb keinen Link parat, wurde aber seinerzeit ausgiebig in der World BBS diskutiert und ist dort sicher noch irgendwo zu finden. Aber nicht jetzt mitten in der Nacht. smile.gif

(Gleiches gilt übrigens auch für die Quoten-Panik der 2. Staffel, aufgrund derer die Xindi eingeführt worden sind.)

QUOTE
Dir ist aber klar, das du hier auch übertreibst, oder?  Wer sagt denn, dass wir in ENT nach Staffel 5 noch keine Ahnung haben? Und sowieso, B5 kam knapp auf 5 Staffeln und so war es auch immer geplant. B&B planen bei ENT sicherlich mit mindestens 7 Staffeln, also kann es auch länger dauern als in B5, bis man der Sache auf die Spur kommt, da man auch länger Zeit hat.


Na gut, dann 3. Staffel. Zu dem Zeitpunkt waren wir in B5 schon mittendrin.

Und auf die Auflösung wird 5 Staffeln lang letztlich keine Sau warten, wenn man zwischendrin nur den x-ten Aufguß alter, ausgelutschter Trek-Standards geboten bekommt...

QUOTE
Und sowieso, wir vergleichen hier schon wieder ein vollendetes Werk mit einer Serie die mitten im Aufbau steckt... soll heissen: Es kann noch viel passieren in ENT.


In der 3. Staffel ist keine Serie mehr "im Aufbau". Idealerweise ist der "Aufbau" nach wenigen Episoden beendet, was insbesondere einer "geschichtsreichen" Serie wie ST entgegenkäme. 2 1/2 Staffeln ohne Weiterkommen im Hauptplot sind 2 1/2 verschwendete Staffeln. Soviele Chancen bekommen viele Serien gar nicht. "24" zündete ab der ersten Episode. Ebenso "Firefly". Warum sollte man gerade "Trek" ein paar Jahre zum "Einpendeln" geben?

QUOTE
Da magst du recht haben, doch auch hier kommt wieder mein Satz: Es ist noch nicht zuende und es kann alles noch erklärt werden, also: nur Geduld  Zu Daniels Quartier: Das ist nunmal off limits, weil man die Zeitlinie nicht nochmehr gefährden will. OKOK hier seh ich was du meinst: In naher Zukunft sollte man sich wirklich mal die Dinge dort drin anschauen, vor allem wenn es noch aussichtsloser wird, aber eben: Es kann ja noch kommen also können wir das Gesamtwerk ENT noch gar nicht richtig bewerten! Vielleicht wird am Ende alles einen Sinn ergeben, wer weiss das schon! Und wenn nicht, dann wurde ich wenigstens 7 Jahre lang bestens unterhalten


Einige dieser Möglichkeiten bestehen schon gar nciht mehr, nun, da man nicht zurück zur Erde kommt oder der Suliban-Osama sich seiner Freiheit (WARUM, Archer? WARUM??????) erfreut, Fakt ist, all diese Möglichkeiten waren perfekte Gelegenheiten, den Plot voranzutreiben (ganz zu schweigen davon, daß all das zu tun nur gesunder Menschenverstand ist!), und B&B haben sie allesamt versemmelt. Archer könnte längst ein Spieler im TCW statt eine Marionette sein, und Sachen wie diese sind es, weswegen ich den Mann nicht sonderlich respektieren kann. Daß mir das keine große Hoffnung auf das, "was eventuell noch kommen kann", macht, sollte kein Wunder sein.

Hm, mal nächste Woche abwarten, ob sich da ENDLICH mal was tut...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Brühn
Beitrag 23. Nov 2003, 00:53
Beitrag #29


Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 950
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Mainz
Mitglieds-Nr.: 36



QUOTE (Oli @ 22. Nov 2003, 23:48)
Ich sags mal mit den Worten von Brühn: alles Spekulation. wink.gif Oder kannst du mir beweisen, dass B&B keine Ahnung haben, wo sie hinwollen? Wer kann sowas ausser den beiden schon wissen?

QUOTE
Weil man bei Erschaffung der Serie nicht wußte, wer der "Future Guy" ist (O-Ton B&B). Weil man ohne die Quoten-Querelen der zweiten Staffel niemals die Rasse namens "Xindi" eingeführt hätte


Ich übernehm einfach mal seine Arbeit:

Er hat es im Interview gesagt.
Und wenn es stimmt, was er sagt ist es ein Armutszeungis, wenn nicht, lügt er uns an. Was schlimmer ist weiß ich nicht.

Storyarc ist nicht immer gleich ein Garant für Erfolg. Akte X ist das beste Beispiel, wie man es nicht machen sollte.

QUOTE
Bisher haben sie die Geschichte ganz schön vorangetrieben und ich wüsste nicht, wieso man jetzt sagen könnte, sie wüssten nicht wo sie hin wollen.

Wie vorangetrieben? Was haben wir den von großer Bedeutung erfahren.

MfG
Brühn

Der Beitrag wurde von Brühn bearbeitet: 23. Nov 2003, 01:16


--------------------
Ein Mann von starkem Geist und richtiger Selbsteinschätzung
rächt sich nicht für Beleidigungen,
denn die bedeuten ihm nichts.

Lucius Annaeus Seneca
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 01:33
Beitrag #30


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 13:59


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 01:50
Beitrag #31


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
Nur zur Erinnerung, Os. .. uhm Silik ist jemand der sich unsichtbar machen kann, zwischen jeder Wand durchquetschen kann jemand der einen Freund in der Zukunft hat, dem das Vakuum des Weltraum nichts anhaben kann, der wenn er sich an Bord der Enterprise aufhält eine ständige Gefahr darstellt, UND SO JEMANDEN willst du festhalten ohne Kraftfelder? Träum schön weiter . . .


Ach, und weil es eventuell etwas schwerer werden könnte, versucht man es erst gar nicht? Ich habe nicht gesehen, daß der Zukunftsheini Silik geholfen hätte, als Archer sich mit ihm (den er zu diesem Zeitpunkt übrigens schon überwältigt hätte) aus dem Staub gemacht hatte. Wäre Archer bei dem Versuch, ihn zum Verhör auf die Erde/Vulkan o.ä. zu bringern, dann von einer Übermacht überwältigt worden, wäre das eins gewesen, aber er hat es nicht einmal versucht! Ich bin sicher, die Angehörigen der 5000 Kolonisten sind stolz auf unseren Helden!

Und KEINEN Terrorist mit den Verbrechen eines Silik läßt man einfach so gehen, bloß weil's eventuell mal gefährlich werde könnte. Nope. Passiert nicht. Dann kannst Du auch gleich die weiße Flagge schwenken und kapitulieren.

QUOTE
Und noch etwas Archer ist da wo er ist und wann er ist damit er seine Mission durchführen kann, wenn er im TCW ein Spieler wäre würden die Menschen die Galaxy beherrschen TOS-Kontinuität ade, zumindestens würdest du dich dann entweder beklagen das er das macht oder warum er das nicht macht!


Ichmeine auch nicht "Spieler" in dem Sinn, daß er die Galaxis übernimmt - aber zumindest die Spielregeln kennt. Und nicht mehr blind all das glauben müßte, was ihm wahlweise Daniels, Silik oder Future Guy vorplappern. Wer von diesen dreien sagt die Wahrheit bzw. ist auf Archers Seite, wenn es überhaupt einer ist? Archer hat keine Ahnung. Archer macht auch nicht die geringsten Anstalten, das zu ändern...obwohl er durchaus Möglichkeiten dazu gehabt hätte. Alles ist besser, als im Dunkeln zu tappen.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 23. Nov 2003, 03:45
Beitrag #32


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



QUOTE
Und KEINEN Terrorist mit den Verbrechen eines Silik läßt man einfach so gehen, bloß weil's eventuell mal gefährlich werde könnte. Nope. Passiert nicht. Dann kannst Du auch gleich die weiße Flagge schwenken und kapitulieren.


Und das ist so, weil du es sagst? smile.gif nope? passiert nicht? Ist doch passiert, oder?! wink.gif Das Wort "niemals" gibt es nicht, es ist nichts unmöglich...


Jo du hast recht, jetzt such ich keine Beispiele mehr, da wir wieder in längst vergangene Details hineingehen, die ich 1. schon lange vergessen hab und 2. überhaupt keine Rolle spielen wink.gif Ich freu mich einfach auf die nächste Zeitreise Episode, die wir schon in 3 Tagen bewundern dürfen *harrr* tongue2.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 10:26
Beitrag #33


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 14:00


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
VirtualSelf
Beitrag 23. Nov 2003, 11:38
Beitrag #34


Vice Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 6.106
Beigetreten: 6. October 03
Wohnort: Dreamland
Mitglieds-Nr.: 30



@Logan & Oli

... hehe ... und wenn es der TCW nicht bringt, die Story in plausible und nachvollziehbare Bahnen zu lenken, dann greifen halt die Q ein .. oder Gott ... oder der große Kürbis.

Mannomann, bei so einer Argumentation braucht man sich wirklich keine Gedanken über Story-Arcs und Logik zu machen. Prinzipiell könne man sogar das Schiff und die Besatzung von Folge zu Folge verändern (T´Pol als Mann, Tripp als Ken und Mayweather als Luftloch, ... die ENT als Altglascontainer), ohne dass ihr es nicht mit dem TCW entschuldigen würdet.

Wozu überhaupt überbezahlte Autoren? Lassen wird die Fans doch DSDS-like wöchtentlich abstimmen, wie es weiter gehen soll ... schlechter dürfte es kaum werden .. und falls doch, liegt es am TCW


--------------------


Lovers and madmen have such seething brains,
Such shaping fantasies, that apprehend
More than cool reason ever comprehends.


Mancher findet sein Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 12:21
Beitrag #35


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Oli @ 23. Nov 2003, 04:45)

Kannst Du dir folgende Situation wirklich vorstellen:

Amerikanische Truppen nehmen Osama Bin Laden im tiefsten Afghanistan fest. Den Mann, der Terroranschläge mit ich-weiß-nicht-wievielen Opfern oragnisiert hat und evtl. tonnenweise Details über weitere geplante besitzt.

Und weil der Abtransport in den nächsten US-Standort aufgrund allerlei Al-Qaida-Sympathisanten im Umland recht gefährlich werden könnte und man Vergeltungs-Anschläge befürchtet, stellt sich Marines-Colonel John Smith vor Osama hin und sagt zu ihm: "Nu geh mal, Junge. Aber tu's nie wieder, du kleiner Racker!"

I don't think so.


Logan:

QUOTE
Oh, das ist ganz einfach Archer hatte den Rat von Daniels Silik laufen zu lassen, Daniels gab auch all die Informationen um die Suliban zu übertöpeln, was gut funktioniert hat, bis die eben neue Befehle bekommen haben!


Und da sind wir wieder. Daniels hat gesagt. Und Archer nimmt das einfach so hin, ohne zu wissen, wer zur Hölle Daniels ist. Daniels hielt es nicht für nötig, in Cold Front die Enterprise vor der Zerstörung zu retten. Silik tat das. Sollte das Archer nicht zu denken geben?

QUOTE
Und wie soll bitte Archer ein "Spieler" werden, da hätte ich gerne ein Beispiel? Siliks "Vorzüge" habe ich schon aufgezählt, Daniels Fähigkeiten brauche ich nicht zu erwähnen? Auch da wäre eine Gefangennahme ziemlich zwecklos, ich meine er kann sich vierdimensional bewegen!


Wer redet von Gefangennahme Daniels'? Durchsuch' sein verdammtes Zimmer, Archer, Du Depp! Informationen brauchst Du, nicht drei Gestalten, die Dich nach Lust und Laune manipulieren. Suche Dir Verbündete - Colonel Grat (aus "Detained") und sein Volk (deren Name mir gerade nicht einfällt) schienen über den TCW Bescheid zu wissen! Nutze die Suliban-Technologie, die Dir in die Finger fällt, von mir aus für Spionage, und das nicht nur, wenn ein Typ, der vorgibt, auf deiner Seite zu sein, Dir das befiehlt! Und UM HIMMELS WILLEN, Archer, laß nicht einfach Deinen wichtigsten Gefangenen einfach so gehen, bloß weil Dir das jemand empfiehlt, von dem Du nur weißt, daß er Dein Frühstücksei richtig kochen kann!

QUOTE
Außerdem Daniels hätte Archer nie angesprochen wenn er nicht gewusst hätte das das Archer ihm vertraut, er hätte nach erfolglosem Versuch wieder die Zeit verändert!


Hehe. Das ist das Loch im Plot, das von heute auf morgen den kompletten TCW beenden könnte. Und ich zweifle kaum daran, daß B&B diese Karte irgendwann ziehen werden und wir den größten Reset-Button aller Zeiten bestaunen können.

Der Beitrag wurde von Der RvD bearbeitet: 23. Nov 2003, 12:23


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Oli
Beitrag 23. Nov 2003, 12:22
Beitrag #36


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2.724
Beigetreten: 5. October 03
Wohnort: Biel, Schweiz
Mitglieds-Nr.: 22



@Nepharite:

Du wist es mir sicher nicht übel nehmen, wenn ich deinen vorigen Text als absoluten Stumpfsinn abtue, oder? wink.gif Ich mein, von einem der sich schon selbst als Basher geoutet hat kann man nicht erwarten, dass er jemals was gutes über die Serie sagen wird, deshalb mach ich mir bei deinen Argumenten gegenüber ENT auch keine Sorgen biggrin.gif


--------------------
"life sucks and then you die..."
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 16:06
Beitrag #37


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 14:01


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 16:18
Beitrag #38


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
Tatsache ist die USA haben Bin Laden nicht! Oder?


Nein. Na und? Sowas nennt sich "hypothetisches Szenario". Kannst Du dir das vorstellen oder nicht?

Silik ist wie Bin Laden ein Terrorist, dessen Vernehmung zahlreichen Menschen/Aliens das Leben retten könnte. Den einfach so gehen zu lassen, ist nicht nur strohdoof, sondern schon fast fahrlässig.

QUOTE
Silik ist nicht Osama, der FG ist Osama, der FG kann nach einer erfolgreich Gefangenahme Silik durch jemand anderen die Zeit verändern um die Gefangenahme wieder rückgängig zu machen oder verändert seine vorhergehenden Befehle!


Dann ist jede Aktion Archers potentiell reversibel. Sollte er deswegen nur noch dasitzen und Däumchen drehen?

QUOTE
Daniels Zimmer durchsuchen? Wenn Daniels weis das jemand kommt und etwas aus seinen Zimmer nimmt um damit etwas anzustellen dann kann er an jeden Punkt der Zeit zurückspringen und etwas daran ändern!


s.o.

QUOTE
Die Einzige Sulitechnologie die Archer in die Hände gefallen ist ist das Cellship und nach einem Jahr konnte noch nicht einmal die Tarnung richtig aktiviert werden, tolle Spionagemöglichkeit!


Kein Wunder, wenn man das Ding nur im Enterprise-Hangar Staub ansetzen läßt...

QUOTE
Ein Beispiel in Stargate dauert es 5 Seasons (?) bis die Airforce einen Todesgleiter zum fliegen bekommt, mit dem Ergebnis das der Kurs zu seinen Erbauer nimmt, dann dauert es noch mal ein Season bis die Airforce entlich inder Lage ist mit Hilfe der Asgaard (einer höheren Spezies) Alientechnologie kopieren kann um sie selbst zu bauen, und du erwartest das Archer das Cellship mit seinen 83 Crewman binnen 2,5 Season komplett flugfähig macht?


Archer hat so ein Dingen in Broken Bow flugfähig gehabt.

Sind auch alles nur Vorschläge. Aber alles besser als sich zweieinhalb Jahre lang unwissend manipulieren zu lassen und zwischendurch Zeit für hochbrisante Missionen auf dem Mallorca-Planeten zu haben!


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 16:28
Beitrag #39


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 14:02


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 16:36
Beitrag #40


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
Was soll den Silik Archer sagen, Silik ist Befehlsempfänger, wenn man den TCW gewinnen möchte dann muß man herausfinden wer der FG ist und ihn neutraliersiern!  Silik weis nicht wer der FG ist was er vorhat er führt Befehle aus!


Und woher soll Archer das wissen? Man verhört nun mal einfach den Kleinmafioso, um eventuell dem Don näher zu kommen. Archer hat nicht die geringste Ahnung, wieviel Silik weiß. Und indem er ihn einfach gehen läßt, findet er das auch nicht heraus!

QUOTE
Auserdem wenn er statt der eigenlichen Mission etwas anderes macht gefährdet er die Zeitline!


Das tut man auch, wenn man keine Nachforschungen anstellt und sich blind manipulieren läßt. Siehe die Xindi...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 16:51
Beitrag #41


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 14:02


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 23. Nov 2003, 17:25
Beitrag #42


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE
Ok wie soll Archer Silik verhören, ihm die Arme brechen, in eine Luftschleuse sperren seinen Kopf plätten, Silik ist ein wenig zu unverwüstlich um gefoltert zu werden ein Verhör wäre dem nach zwecklos! Außerdem sind Dons dafür bekannt die Kronzeugen zu eliminieren, das sollte bei den Möglichkeiten der Suliban ernst nehmen, besonders wenn man Silik an Bord hat!


Muß ja nicht Archer selber machen. Liefert ihn auf der Erde ab. Oder bei den Vulkaniern. Wenn's dann schiefläuft - OK. Wenn der Zukunftsheini Silik töten sollte - kann man nicht ändern. Aber man hätte zumindest nicht den Eindruck, daß hier fahrlässig Informationen weggeschmissen werden!

Bis jetzt verfährt man nämlich frei nach der Homer Simpson-Doktrin - "Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen"... mrgreen.gif

QUOTE
Nur fehlen dann wichtige Freunde zum Beispiel, ich verhandle nicht zwischen den Andorianern und den Vulkaniern, statt dessen jage ich den Suliban hinterher und verliere dabei dann die Spur ein paar Crewman, und wenn dann die Erde angegriffen wird und ich in der Expanse feststecke kann ich nicht mit der Hilfe von Shran rechnen, der dann vielleicht auch noch die Xindi-Waffe flaucht und damit den Vulkan und dann die Erde (Da Alliierte) einäschert, Blöde Idee findest du nicht?


Im nachhinein schön zu sagen. Nur: Archer hat in diesem Moment keine Ahnung, daß er irgendwann mal zwischen Shran und den Vulkaniern verhandeln wird! Ergo kann das kann nicht Grund seines Handelns sein.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 23. Nov 2003, 17:31
Beitrag #43


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.263
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



TEXT

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 3. Jan 2004, 14:03


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Matt
Beitrag 24. Nov 2003, 13:45
Beitrag #44


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.068
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: Leipzig
Mitglieds-Nr.: 7



Sooo... Haben denn nun alle ihre Stimme abgegeben zu dieser Folge?
Wir haben 124 Mitglieder und nur 20 wollen die Folge gesehen haben...? Haben die anderen die Hoffnung schon aufgegeben, daß ENT jemals eine gute Serie wird und haben darum aufgehört sie zu schauen? Kann ich mir nicht vorstellen. Also fleißig weiter voten. smile.gif


--------------------
Quidquid latine dicitur, altum videtur.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
tabby
Beitrag 24. Nov 2003, 14:36
Beitrag #45


Commodore
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 2.937
Beigetreten: 22. July 03
Wohnort: BS in D
Mitglieds-Nr.: 4



QUOTE (Matt @ 24. Nov 2003, 13:45)
Sooo... Haben denn nun alle ihre Stimme abgegeben zu dieser Folge?
Wir haben 124 Mitglieder und nur 20 wollen die Folge gesehen haben...? Haben die anderen die Hoffnung schon aufgegeben, daß ENT jemals eine gute Serie wird und haben darum aufgehört sie zu schauen? Kann ich mir nicht vorstellen. Also fleißig weiter voten. smile.gif

lol tongue2.gif

Mir fiel gerade negativ auf das ich meinen Senf noch gar nicht dazugegeben hatte ...
Das habe ich natürlich gleich nachgeholt.

Inhaltlich wurde alles schon mindestens 2mal gesagt, also kann ich mich ruhigen Gewissens kurzfassen:

Eine anständige Folge, mit aktueller Handlung, die von mir verdientermaßen 11 Punkte bekommt.


--------------------
love us or hate us, that doesn´t matter to me (Kreator)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Aran
Beitrag 26. Jan 2007, 23:01
Beitrag #46


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.184
Beigetreten: 13. March 04
Wohnort: Berlin
Mitglieds-Nr.: 255



Ordentliche Episode bei der für mich der Phlox-Tucker-Feazel-Plot deutlich unterhaltsamer war (Humans! laugh.gif ), als die etwas plakative Aids-Parallele (wird im Textkommentar der DVD auch nochmal explizit auf diese Parallele verwiesen, damits auch jeder kapiert. rolleyes.gif )

Dennoch letztlich ein kleiner weiterer (sicher nicht geplanter) Schritt zum späteren Vulcan-Arc in Staffel 4.

9 Punkte

Der Beitrag wurde von Aran bearbeitet: 26. Jan 2007, 23:03


--------------------
"One small step for men..." (John Crichton)

ENThusiastischer VOYeur
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 26. Jan 2007, 23:33
Beitrag #47


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 4.762
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



QUOTE (Aran @ 26. Jan 2007, 23:01)
Ordentliche Episode bei der für mich der Phlox-Tucker-Feazel-Plot deutlich unterhaltsamer war (Humans! laugh.gif ), als die etwas plakative Aids-Parallele (wird im Textkommentar der DVD auch nochmal explizit auf diese Parallele verwiesen, damits auch jeder kapiert. rolleyes.gif )

blink.gif

Wow, das sagt ja auch so einiges darüber aus, für wie schlau man sein Publikum hält. biggrin.gif

Wobei ich die Parallele in dieser Folge immer noch für lausig geschrieben halte, da sie IMO das alte Klischee von AIDS als einer "Schwulenkrankheit" eher bestätigt. Kriegen ja eh nur die "Melder", sowas.


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 27. August 2014 - 22:13