IPB

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

> news.trekbbs.de

Aktuelle TZN-Meldungen

Testweise werden hier die News vom TZN-Portal zur Diskussion eingestellt.
Das Posten in diesem Forum ist derzeit nur für registrierte Nutzer möglich. Gäste nutzen bitte die Kommentarfunktion direkt unter den News auf dem Portal- Es gelten die Boardregeln.

2 Seiten V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
Fuller verrät neue Informationen zu Discovery, Bei der Sommer-Pressereise der Television Critics Association ver...
Voivod
Beitrag 17. Aug 2016, 20:54
Beitrag #51


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.115
Beigetreten: 24. August 03
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Der RvD @ 17. Aug 2016, 21:46) *
"Seid Ihr Astronauten auf so einer Art Stern Trek"? mrgreen.gif


Hihi...rolleyes.gif

Du wolltest vor kurzem noch einen einen Muslim in Star Trek einbauen, da das so überaus tolerant wäre. Unsere Ideen einer guten Trekserie sind wohl sehr unterschiedlich. Ich zähle mich nicht zu den Opfern des deutschen Stockholmsyndroms, ich will gute SciFi sehen, ohne das Gewimmer der linken Gesinnungsfaschos.

Warten wir mal die erste Folge ab! wink.gif Am Schluss ist die Sache ja evtl. sogar akzeptabel.


--------------------
┌( ಠ_ಠ)┘
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 17. Aug 2016, 21:09
Beitrag #52


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.216
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ich hab' ehrlich gesagt keine Ahnung, was du heute von 'ner guten Trekserie erwarten würdest und vermute, dass das im Gegenzug auch so ist. (Ich lese jedenfalls weder Stern noch HuffPo und habe im Leben noch nicht Orange is the new black gesehen.)

For the record: in erster Linie erwarte / erhoffe ich mal wieder Science Fiction mit Betonung auf dem ersten Wort, was wir IMO seit TNG nicht mehr wirklich hatten. Politische / gesellschaftliche Allegorien dürfen gerne sein, das ist schließlich Star Trek, und natürlich müssen diese auch an die heutigen Umstände angepasst sein, wir haben schließlich nicht mehr die 80er, geschweige denn die 60er. (Das heißt natürlich nicht automatisch, dass eine derartige Gewichtung auch für Qualität stehen müsste. Negativbeispiel IMO immer noch die dritte Staffel von "Enterprise", eine hilf- und planlose Variante von Dabbeljuh Bushs war on terror in space).


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
logan3333
Beitrag 17. Aug 2016, 23:34
Beitrag #53


Fleet Captain
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 1.957
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 25



ZITAT
For the record: in erster Linie erwarte / erhoffe ich mal wieder Science Fiction mit Betonung auf dem ersten Wort, was wir IMO seit TNG nicht mehr wirklich hatten.




Hm, ja speziell Star Trek TNG hatte ja überhaupt keine Verbindungen in das damals republikanische Parteienestablishment.

ZITAT
Politische / gesellschaftliche Allegorien dürfen gerne sein, das ist schließlich Star Trek, und natürlich müssen diese auch an die heutigen Umstände angepasst sein, wir haben schließlich nicht mehr die 80er, geschweige denn die 60er. (Das heißt natürlich nicht automatisch, dass eine derartige Gewichtung auch für Qualität stehen müsste. Negativbeispiel IMO immer noch die dritte Staffel von "Enterprise", eine hilf- und planlose Variante von Dabbeljuh Bushs war on terror in space).


Wie genau paßt das zusammen? Der Nahe Osten hat sich seit Enterprise nicht besonders zum Besseren geändert? Oder die anderen Brennpunkte wie sagen wir die Bürgerkriege in Afrika oder der Ukraine? Der Xindi Arc war schlechter als der Temporale Kalte Krieg?

Ich fürchte deine "Plüschtrek" Ansichten, oder was du auch immer meinst, sind nicht unbedingt kompatibel mit dem heutigen Zeitgeist.

Der Beitrag wurde von logan3333 bearbeitet: 18. Aug 2016, 02:03


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hercules_Rockefeller
Beitrag 18. Aug 2016, 09:22
Beitrag #54





Gast






Man weiß zwar noch relativ wenig, aber ich persönlich habe das vage Gefühl, die werden mit der Serie auf die Fresse fallen. Wenn ich mir nämlich ansehe, dass wieder all die alten Säcke im Team sind, die schon beim mittlerweile völlig überholten Trek der letzten drei Serien mitgearbeitet haben, dann kann dabei kaum etwas wirklich Innovatives am Ende rauskommen.
Mittels Cast politisch korrektes Posing zu betreiben, um bei den anderen linkslibealen Hollywood-Hipstern Sozialprestige zu erringen, wird jedenfalls bestimmt nicht als Ersatz für eine gutes Konzept ausreichen.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 18. Aug 2016, 10:24
Beitrag #55


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.216
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



ph34r.gif Ja, nee. Sorry, aber das "aber....REAGAN war am Set von TNG"-"Argument" war mir schon seinerzeit im TNG-"Code of Honor"-Thread zu abstrus. Ich schließe mich jetzt einfach mal Voivod an: warten wir mal die erste Folge ab (oder zumindest mehr Infos über die Serie), ansonsten verkommt das hier nur noch zum Endlos-Austausch der internet-üblichen Platitüden, wenn es um diese Themen geht. Und zumindest für meinen Begriff könnte es da schon um konkret vorliegendes gehen...


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Voivod
Beitrag 18. Aug 2016, 15:02
Beitrag #56


Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 9.115
Beigetreten: 24. August 03
Mitglieds-Nr.: 21



ZITAT(Der RvD @ 17. Aug 2016, 22:09) *
Ich hab' ehrlich gesagt keine Ahnung, was du heute von 'ner guten Trekserie erwarten würdest und vermute, dass das im Gegenzug auch so ist. (Ich lese jedenfalls weder Stern noch HuffPo und habe im Leben noch nicht Orange is the new black gesehen.)

For the record: in erster Linie erwarte / erhoffe ich mal wieder Science Fiction mit Betonung auf dem ersten Wort, was wir IMO seit TNG nicht mehr wirklich hatten. Politische / gesellschaftliche Allegorien dürfen gerne sein, das ist schließlich Star Trek, und natürlich müssen diese auch an die heutigen Umstände angepasst sein, wir haben schließlich nicht mehr die 80er, geschweige denn die 60er. (Das heißt natürlich nicht automatisch, dass eine derartige Gewichtung auch für Qualität stehen müsste. Negativbeispiel IMO immer noch die dritte Staffel von "Enterprise", eine hilf- und planlose Variante von Dabbeljuh Bushs war on terror in space).


Waaaaaaaas!? sad.gif Ich habe seitenweise über meine Wünsche für die neue Serie geschrieben im anderen Thread, musst nur lesen! wink.gif

Also ich sehe hier eine Polarisierung: Leute wie Logan, ich und viele andere kriegen Schreikrämpfe, wenn Worte wie "Gender", "Sexism", "Mysogyny", "Diversity" und so fallen und brauchen einen Beatmungsschlauch, weil wir befürchten, dass da nur Plüschtrek für Mädchen rauskommt. Andere kriegen bei Begriffen" wie "SJW" einen epileptischen Anfall und sehen ihr geliebtes, moralisch wertvolles Trek in Gefahr. Ich hoffe auf irgendwas dazwischen.... mrgreen.gif


--------------------
┌( ಠ_ಠ)┘
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Der RvD
Beitrag 18. Aug 2016, 15:11
Beitrag #57


Redshirt vom Dienst
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 5.216
Beigetreten: 6. October 03
Mitglieds-Nr.: 35



Ich weiß. Hab' ja in dem anderen Thread auch fleißig mitgeschrieben - bin mir aber immer noch nicht wirklich sicher, was da konkret vorkommen müßte, damit du entnervt abschalten würdest. Am Ende stand da IIRC sowas wie "Genderkram", und das kann ja immer für alles und nichts stehen. mrgreen.gif

Aber hey, mit vielen anderen Ideen lagen wir in dem Thread ja durchaus auf einer Wellenlänge (Transhumanismus u.ä.).

("Diversity" halte ich übrigens immer noch für die perfekte Kurzbeschreibung von Star Trek, und das ja auch schon zu Genes Zeiten: IDIC.)


--------------------
Redshirt vom Dienst, USS Enterprise (NCC-1701. Kein verdammtes A, B, C, D oder E!)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Jack
Beitrag 19. Aug 2016, 06:16
Beitrag #58





Gast






Eigendlich ist jetzt klar warum CBS und Paramount sich so vehement gegen Fanfilme sind. Die Ideen und die Zeitachse die gerade von Axanar vorgelegt wurde (und wahrscheinlich um Klassen besser sind) würde wohl zu viel Aufmerksamkeit kosten.
Ich für meinen Teil würde mir die Serie schon rein aus ästhetischen Gründen nicht antun. Das Design des Schiffs war und ist ein Witz.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Hercules_Rockefeller
Beitrag 19. Aug 2016, 07:30
Beitrag #59





Gast






@Jack Laut Memory Alpha wollen die noch am Schiffsdesign Änderungen vornehmen.

http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Star_Trek:_Discovery

Die massenhafte Kritik an dem hässlichen Pott, z.B. bei Startrek.com, könnte demnach angekommen sein. "Könnte", wohlgemerkt. Genauso gut ist eine Verschlimmbesserung möglich. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Mordred
Beitrag 23. Aug 2016, 14:29
Beitrag #60


Rear Admiral
Gruppensymbol

Gruppe: Global-Moderator
Beiträge: 4.043
Beigetreten: 27. July 03
Mitglieds-Nr.: 12



Wenn ich mir das hier alles durchlese, fällt mir ein Zitat aus THE THIN RED LINE ein:

Man muss sich über Soldaten (und Star Trek Fans) erst dann Sorgen machen, wenn sie aufhören sich zu beschweren.

Ich bin wieder weg...
Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 



RSS Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. October 2017 - 07:10