Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Vollansicht: Neues "Star Trek"-Onlinespiel in Entwicklung
Trek BBS > Subraumfunk > Aktuelle Meldungen
Henning Koonert

Die Entwicklerfirma Disruptor Beam hat mit der Arbeit an einem neuen Online-Strategiespiel namens "Star Trek Timelines" begonnen. Ziel der Entwickler dabei: Ein Kampfspiel soll das neue Game nicht werden.

Jon Radoff, Geschäftsführer von Disruptor Beam, hat erste Informationen zu dem künftigen "Star Trek"-Game in einem Blogpost bekannt gegeben. Der Entwicklungsprozess steht noch am Anfang und man hat noch kein Releasedatum festgesetzt, doch einige Pflöcke scheinen bereits fest eingeschlagen.

So wird an "Star Trek Timelines"-Versionen für iOS (iPad und iPhone), Android (Tablets und Smartphones) und Webbrowser gearbeitet. Angelegt ist das Spiel als Multiplayer Game, in dem man gemeinsam mit Freunden "die Galaxie erforschen, diplomatische Konflikte lösen, in den Krieg eintreten, neue Zivilisationen entdecken und wissenschaftliche Durchbrüche feiern kann".

Ohne den momentanen Platzhirschen des modernen Trek-Games "Star Trek Online" namentlich zu nennen, weist Radoff darauf hin, wie sich sein "Star Trek Timelines" vom Konkurrenten unterscheiden soll. Dabei greift er gezielt einen Kritikpunkt auf, den auch viele Trek-Fans bezüglich STO geäußert haben. Zwar werde es in "Timelines" auch Kampfelemente geben, aber diese sollen nicht im Vordergrund stehen.

"Star Trek Timelines" werde "kein First-Person-Shooter oder eine MMORPG-Umgebung, in der die Action daraus besteht herumzulaufen und mit dem Phaser alle abzuknallen". Stattdessen will man Wissenschaft und Diplomatie zur Konfliktlösung genauso in den Vordergrund rücken und dazu ein ausgefeiltes Dialogsystem entwickeln. Schwerpunkte sollen laut Radoff eine dialoggetriebene Erzählweise, Charakterentwicklung, ein aufgefeiltes Craftingsystem und die Erforschung der Galaxie werden.

"In der Vergangenheit hatten 'Star Trek'-Lizenznehmer damit häufig Probleme. Die Leute sind regelmäßig von vielen 'Star Trek'-Games etwas enttäuscht, weil die meisten einfach zu noch einem Kampfsimulator werden, mit Schlachten zwischen Raumschiffen oder dem Herumlaufen auf Planeten und Abfeuern von Phasern auf alles Mögliche. Genau das wollen wir nicht machen", sagte der Disruptor-Beam-Boss im Interview mit Polygon.com.


Die Handlung von "Star Trek Timelines" spielt sich vor dem Hintergrund eines kollabierenden Raum-Zeit-Gefüges ab. Dieser Kniff ermöglicht es den Entwicklern, den Spielern Charaktere aus allen "Star Trek"-Serien zur Verfügung zu stellen. Demnach wird man die eigene Schiffsbesatzung mit bekannten Gesichtern aus "Enterprise", der Classic-Serie, der Zeichentrickserie, aus TNG, DS9 und "Voyager" zusammenstellen können. Auch das Spiegeluniversum soll einbezogen werden. So könnten zum Beispiel Phlox, Spock aus dem Spiegeluniversum, Data, Seven of Nine und Sisko zu einer Brückencrew werden.

Disruptor Beam hat bereits ein Onlinespiel zu einer erfolgreichen Fernsehserie veröffentlicht: "Game of Thrones Ascent". Mehrere Autoren des künftigen "Star Trek Timelines" haben zuvor für die BioWare-Spiele "Dragon Age" und "Star Wars: The Old Republic" geschrieben.

Über die weiteren Entwicklungsschritte zu "Star Trek Timelines" informiert Disruptor Beam über die Facebook-Seite zum Spiel und im hauseigenen Forum. Dort können Fans auch eigene Ideen mit einbringen und aus dieser Community werden die ersten Alpha- und Beta-Tester rekrutiert.

Zur Originalmeldung

Fergie
cool, das ist mal was anderes und da würde ich auch monatlich was zahlen, um das spielen zu können.
Maggus
Abwarten! Die Entwickler haben dem Fan schon oft das Blaue vom Himmel versprochen. Ist noch garnicht so lange her, da ist ein in Entwicklung befindliches Spiel eingestellt worden und das letzte Spiel war für die meisten ne Katastrophe...
Dieses ist eine vereinfachte Darstellung unseres Foreninhaltes. Um die detaillierte Vollansicht mit Formatierung und Bildern zu betrachten, bitte hier klicken.
Invision Power Board © 2001-2018 Invision Power Services, Inc.