Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

The Next Generation

Die Darsteller

Biographien zu Hauptdarstellern und Gaststars aus "Star Trek: The Next Generation" und Gespräche mit den Schauspielern aus der in Deutschland beliebtesten Trek-Serie.

Darsteller

Neue Interviews

Patrick Stewart

Der Shakespeare-Mime Patrick Stewart wurde durch seine Verkörperung des Enterprise-Captains Jean-Luc Picard zur Science-Fiction-Ikone.

Jonathan Frakes

Jonathan Frakes war als William T. Riker Captain Picards "Nummer Eins". In den Trek-Serien "Deep Space Nine", "Voyager" und "Enterprise" hatte er weitere Gastauftritte.

Michael Dorn

Als Worf prägte Michael Dorn die Darstellung der Klingonen wie kein anderer. Nach sieben Staffeln "Next Generation" wechselte er ab der 4. Staffel zur Serie "Deep Space Nine".

Wil Wheaton

Der Schauspieler und Autor hat seine Tage als Wesley Crusher längst hinter sich gelassen und lebt als Blog-Pionier, Kolumnist und Comic-Fan die Geek-Kultur.

Whoopi Goldberg

Die bekannte Filmschauspielerin Whoopi Goldberg war in mehreren Folgen und Filmen der "Next Generation" als mysteriöse Barkeeperin Guinan zu sehen.

John de Lancie

Als Q machte John de Lancie der "Next Generation" das Leben schwer. Er war auch in "Deep Space Nine" und "Voyager" zu sehen.

Alice Krige

Alice Krige war die erste Borg-Königin in "Star Trek". Ihre Rolle aus "Der erste Kontakt" nahm sie später im "Voyager"-Serienfinale "Endspiel" ein weiteres Mal auf.

Tom Hardy

Der Engländer Tom Hardy spielte im letzten TNG-Kinofilm "Star Trek: Nemesis" den Bösewicht Prätor Shinzon, einen Klon von Jean-Luc Picard.

Exklusiv: Marina Sirtis im Interview
Am Rande der TrekGate 2013 Convention hatten Sara und Thomas Hoeft die Gelegenheit, exklusiv fürs TrekZone Network mit Marina Sirtis unter anderem über ihre Zeit als Deanna Troi und die neuen "Star Trek"-Filme zu sprechen.
21.11.13

Termin bei Gates McFadden
Im Interview mit StarTrek.com spricht Gates McFadden über ihre Zeit bei "Star Trek: The Next Generation", ihre Arbeit als künstlerische Leiterin im Ensemble Studio Theatre/LA und andere aktuelle Projekte.
14.03.13

Denise Crosbys kurze Zeit bei TNG
Denise Crosby war nur eine Staffel lang als Tasha Yar in "Star Trek: The Next Generation" zu sehen. Später kehrte sie für einige Gastauftritte zurück - als Tasha und als Sela. StarTrek.com hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit Crosby, in dem sie auf ihre Erfahrungen mit "Star Trek" zurückblickt.
23.02.13

Interviews

Interessante Gespräche - übersetzt vom TZN-Team. In ausführlichen, teils zeitlosen Interviews sprechen Darsteller und Produzenten von "Star Trek: The Next Generation" über ihr eigenes Leben, die Charaktere und ihre Gedanken zu "Star Trek".

Artikel

Datum

Redakteur

Alice Krige war die Borg

Die Schauspielerin über ihre Rolle als Borg-Königin

19.08.01

(sm)

 

Neil Bradley von StarTrekUK.com unterhielt sich mit Alice Krige, die die Borg-Königin in "Star Trek: Der erste Kontakt" und dem "Voyager"-Serienfinale "Endspiel" spielte, an der "Voyager: The Return"-Convention in Blackpool.

Der Enterprise-Designer

Andrew Probert über seine Arbeit an "Star Trek"

03.08.10

(sk)

 

Andrew Probert spricht im Interview mit Forgotten Trek über sein Design der Enterprise-D und ihrer Innenräume und enthüllt, warum er "Zehn Vorne" nicht leiden kann.

25 Jahre TNG: Brent Spiner

Spiner über TNG, Data und seine Webserie "Fresh Hell"

03.10.12

(pt)

 

Zum 25. Jubiläum der in Deutschland beliebtesten "Star Trek"-Serie veröffentlicht das TZN eine Reihe von Interviews mit den Hauptdarstellern in deutscher Übersetzung. Den Anfang macht Brent Spiner im Gespräch mit StarTrek.com.

Denise Crosbys kurze Zeit bei TNG

Rückblick auf ihre Rollen in "Next Generation"

23.02.13

(gra)

 

Denise Crosby war nur eine Staffel lang als Tasha Yar in "Star Trek: The Next Generation" zu sehen. Später kehrte sie für einige Gastauftritte zurück - als Tasha und als Sela. StarTrek.com hatte die Gelegenheit zu einem Interview mit Crosby, in dem sie auf ihre Erfahrungen mit "Star Trek" zurückblickt.

Erinnerungen an Anij

Donna Murphy über ihre Rolle in "Star Trek: Der Aufstand"

24.04.11

(pt)

 

"Star Trek"-Fans kennen Donna Murphy aus "Star Trek: Der Aufstand", wo sie die Rolle der Ba'ku-Frau Anij spielte. Murphy war auch in der Comic-Verfilmung "Spider-Man 2" zu sehen. StarTrek.com sprach mit der Schauspielerin über ihre Erinnerung an "Der Aufstand" und ihre momentanen Projekte.

Termin bei Gates McFadden

Gates McFadden untersucht Doktor Crusher

14.03.13

(pt)

 

Im Interview mit StarTrek.com spricht Gates McFadden über ihre Zeit bei "Star Trek: The Next Generation", ihre Arbeit als künstlerische Leiterin im Ensemble Studio Theatre/LA und andere aktuelle Projekte.

Q&A mit John de Lancie

Der Schauspieler beantwortet Fan-Fragen

15.12.10

(re)

 

StarTrek.com führte vor kurzem ein exklusives, nun ja, Q&A mit John de Lancie. Darin schaut er zurück auf seine Trek-Vergangenheit und bringt uns auf den neuesten Stand dessen, was er heute so tut.

Frakes hält die Zeit an

Aktuelle Projekte & Hoffnungen für "Star Trek X"

10.01.01

(fb)

 

Die Februar-Ausgabe des offiziellen "Star Trek"-Magazins enthält ein Interview mit Jonathan Frakes, in dem er über seine Regie-Arbeit zu "Clockstoppers" und einige andere Dinge sprach. "Clockstoppers" ist der erste Nicht-"Star Trek"-Film, bei dem Frakes Regie führt.

Immer noch die Nummer Eins

Jonathan Frakes über Klingoninen und das Riker-Fieber

19.08.09

(sk)

 

Als der schneidige Commander William T. Riker bei "Star Trek: The Next Generation" ist er immer noch "Nummer Eins" für Legionen von Fans in der ganzen Welt: Jonathan Frakes sprach mit SciFiTV.com über seine "Star Trek"-Zeit.

Die perfekte Rolle für Majel Barrett

Nummer Eins, Schwester Chapel und Lwaxana Troi

06.07.00

(fb)

 

Im Interview mit "Star Trek: The Magazine" spricht Majel Barrett-Roddenberry unter anderem über den Ursprung von "Star Trek", wie sie und ihr Ehemann Gene NBC austricksten, damit sie die Rolle der Christine Chapel bekam, über die Entwicklung von Lwaxana Troi und sie erzählt auch von der Überraschung, die sie und Gene bei der ersten Convention in der Geschichte von Trek erlebten...

25 Jahre TNG: Marina Sirtis

Von der Convention-Queen zur bösen Königin

14.11.12

(re)

 

Im Interview mit StarTrek.com erinnert die Schauspielerin sich an ihre Auftritte in drei "Star Trek"-Serien, spricht über TNG auf Blu-ray und verrät, für welchen Part im Film sie Kontakt mit den Produzenten von "Star Trek Into Darkness" aufgenommen hat.

Exklusiv: Marina Sirtis im Interview

Die Schauspielerin über ihre Rolle als Deanna Troi

21.11.13

(th, sho)

 

Am Rande der TrekGate 2013 Convention hatten Sara und Thomas Hoeft die Gelegenheit, exklusiv fürs TrekZone Network mit Marina Sirtis unter anderem über ihre Zeit als Deanna Troi und die neuen "Star Trek"-Filme zu sprechen.

TZN Exklusiv mit Michael Dorn

Ein Rückblick auf 15 klingonische Jahre

10.11.10

(hk)

 

Ein Rückblick auf 15 klingonische Jahre: Auf der FedCon XIX in Bonn sprach Henning Koonert für das TrekZone Network exklusiv mit Worf-Darsteller Michael Dorn über die Rolle, die er über elf Staffeln im Fernsehen und in vier Kinofilmen verkörperte.

25 Jahre TNG: Michael Dorn

Ein Gespräch über TNG, DS9, "Castle" und "Through the Fire"

21.11.12

(re)

 

In unserer Reihe zum 25. Jubiläum der zweiten "Star Trek"-Serie erscheint heute ein Gespräch von StarTrek.com mit Michael Dorn. Er spricht über Worf als Vater, die Romanze mit Troi und auch über seine Auftritte in "Castle" und ein eigenes (gescheitertes) Filmprojekt.

Chat mit Denise & Michael Okuda

über ihre Arbeit an TNG, DS9 und "Voyager"

11.11.00

(pt)

 

Im November 1999 stellten sich Denise und Michael Okuda in einem Chat auf LCARScom.net einigen Fragen. Michael, bekannt für seine Okudagramme (die Computerdisplays), ist der künstlerische Leiter und wissenschaftliche Berater von "Star Trek". Seine Frau Denise fungierte ab und zu als medizinische Beraterin von "Star Trek" und hilft ihrem Mann bei seiner Arbeit.

Blut, Schweiß, Tränen & Gags

Michael Okudas Arbeit an "Star Trek" in eigenen Worten

07.12.02

(av)

 

Joe Nazarro hat Michael Okuda getroffen und ihm für Ausgabe 99 von "Star Trek Monthly" einige Fragen zu seiner bisher 16-jährigen "Star Trek"-Karriere gestellt. Wir haben für Sie die Zusammenfassung von SciFi Pulse übersetzt.

Piller und DS9, "Voyager" & "Der Aufstand"

Die Stärken und Schwächen seiner Trek-Jahre

10.02.01

(sk, pt, rk, fb)

 

TrekNews.com hatte kürzlich die Gelegenheit, mit dem ehemaligen ausführenden Produzenten von "Star Trek", Michael Piller, ein sehr interessantes Interview zu führen. "Star Trek" waren für ihn die aufregendsten Jahre seines Lebens, jedoch spricht er auch von einigen anderen Projekten. Folgend das komplette Interview.

Geschichten über das Menschsein

Was Michael Piller von Roddenberry lernte

29.06.02

(ml)

 

Michael Piller stellte sich vor kurzem auf der offiziellen "Star Trek"-Homepage den Fragen der Fans und sprach dabei von seiner Zeit bei "Star Trek", aber auch ausführlich über seine neue Serie "Dead Zone". Wir haben für Sie die interessantesten Fragen übersetzt.

Shakespeare und Science-Fiction

Patrick Stewart über sein aktuelles Bühnenstück

30.03.08

(wa)

 

Von Shakespeare zu Science-Fiction und wieder zurück: Patrick Stewart im Interview mit BBC London über "Macbeth", über das Wiederaufleben seiner Liebesbeziehung mit der Londoner Bühne und über Trekkies im Publikum.

Stewarts Rückkehr zu den Wurzeln

Der Schauspieler ist wieder in Shakespeare-Stücken zu sehen

23.11.08

(pt)

 

Patrick Stewart spielt im Theaterstück "Hamlet" die Rolle des Claudius. Die Titelrolle wird von David Tennant, bekannt aus "Dr. Who" verkörpert. Die "Birmingham Post" traf sich mit Stewart zum Interview.

Jean-Luc Picard als Vorbild

Patrick Stewart über den Einfluss seiner Rolle auf andere

15.07.02

(sh)

 

Im Gespräch mit Metro sprach der Captain-Picard-Darsteller über die zweite Trek-Serie, den kommenden Kinofilm, über George W. Bush und Donald Rumsfeld, Sport und "Star Trek"-Conventions.

Ein Leben für die Bühne

Patrick Stewart über sein privates und berufliches Leben

26.05.09

(re)

 

Bevor Patrick Stewart zu "Star Trek" kam, war er erfolgreicher Bühnenschauspieler und jetzt ist er es erneut. Dem britischen "Telegraph" gewährte er Einblicke in sein Privatleben mit einer Kindheit in Armut, Therapiesitzungen und zwei zerbrochenen Ehen.

Stewart vor dem 70. Geburtstag

Rüstig, und längst noch kein Rentner

21.03.10

(gra)

 

Patrick Stewart wird dieses Jahr 70, und er sieht noch genauso aus wie damals vor fast 23 Jahren, als er den Stuhl des Captains auf der Enterprise in "Star Trek": The Next Generation" übernahm. Ein Interview von G. Allen Johnson, erschienen im "San Francisco Chronicle" (via SFGate.com).

25 Jahre TNG: Patrick Stewart

"Wenn heute Abend alles enden sollte, wäre ich sehr zufrieden mit dem, was ich erreicht habe"

17.10.12

(gra)

 

Wir setzen unsere Reihe mit Interviews der TNG-Hauptdarsteller anlässlich des 25. Jubiläums der in Deutschland beliebtesten "Star Trek"-Serie fort. Im Gespräch mit StarTrek.com blickte der frisch ernannte Sir Patrick Stewart im Jahr 2010 auf seine Karriere zurück.

Patrick Stewart, der Außenseiter

Vergleiche des Hollywood-Stars mit Scrooge und Shylock

24.07.01

(rk, ru)

 

This is Leeds hat vor kurzem ein Interview mit Patrick Stewart (Jean-Luch Picard) veröffentlicht, in dem der Schauspieler unter anderem über seine Kindheit und seine Liebe zu Shakespeare spricht. Folgend die komplette deutsche Fassung des Interviews.

Berman über "Enterprise" & "Nemesis"

Der Produzent verteidigt die aktuellen Trek-Produktionen

06.11.01

(sh)

 

In einem Interview mit Ian Cullen vom "Starlog Magazine" sprach "Enterprise"-Produzent Rick Berman über den Entstehungsprozess der neusten "Star Trek"-Inkarnation und kam später auch noch auf den neuen Kinofilm zu sprechen.

Gerüchte findet Berman lästig

Spekulationen über die Zukunft von "Voyager" und TNG

07.08.00

(fb)

 

Im Interview mit "Star Trek: The Magazine" spricht Trek-Chef Rick Berman unter anderem über das "Final Chapter" von Voyager, über die Gerüchte aus dem Internet und über die Zukunft von Trek sowohl im Fernsehen als auch auf der großen Leinwand. Außerdem legt er sich fest, ob Series V auf einem Raumschiff spielen wird oder eben doch auf einem Planeten...

Rick Bermans 18 "Star Trek"-Jahre

Produzent von "Next Generation" bis "Enterprise"

07.01.12

(sk)

 

Im Lauf des Jahres 2011 stellte sich der ehemalige "Star Trek"-Produzent Rick Berman in einem mehrteiligen ausführlichen Interview mit StarTrek.com den Fragen von Redaktion und Fans.

Sternbach und die Romulaner

Der Designer über sein Arbeit an "Nemesis"

05.08.02

(sk, fl)

 

Im Interview mit TrekWeb sprach der Illustrator und wissenschaftliche Berater mehrerer "Star Trek"-Serien, Rick Sternbach, über seine Arbeit an "Nemesis" und seine Trek-Begleitbücher.

Design 40 Jahre vor dem iPhone

Interview mit Rick Sternbach über seine Trek-Anfänge

14.05.10

(sk)

 

Im Gespräch mit Forgotten Trek spricht Rick Sternbach über die Entwicklung der Enterprises für "Star Trek: Der Film" und "The Next Generation" sowie von Kommunikatoren und Tricordern, die 40 Jahre vor dem iPhone ihre Entstehung feierten und die Sternbach mit seinem Team weiterentwickelte.

Ron Perlmans Rückblick

Der Viceroy erinnert sich an "Nemesis"

27.01.13

(re)

 

"Star Trek: Nemesis" kam vor zehn Jahren, am 16. Januar 2003, in die deutschen Kinos. Mit StarTrek.com blickt Ron Perlman auf den letzten TNG-Film und seine Rolle als Remaner Viceroy zurück. Außerdem spricht er über aktuelle Projekte, wie die kürzlich auf Kabel Eins angelaufene Serie "Sons of Anarchy".

Bestandsaufnahme in Sachen Trek

Ronald D. Moore nimmt kritisch Stellung

26.02.09

(hk)

 

Im Interview mit TrekMovie blickte Ron Moore auf seine Zeit bei TNG und DS9 zurück. Er sprach darüber, wie er die beengenden "Star Trek"-Regeln mit "Battlestar Galactica" abstreifen konnte, was er von J.J. Abrams' "Star Trek" hält und wie Ron Moores "Star Trek: Voyager" geworden wäre.

Wie die Autoren, so die Show

Zusammenhalt wie Risse zeigen sich im Endprodukt

23.10.00

(ru)

 

Ron Moore spricht über die unterschiedlichen Stimmungen am Set von "The Next Generation", "Deep Space Nine" und "Voyager" und die Gründe, warum er "Voyager" verließ. Das Original finden Sie auf Fandom.com.

Den TNG-Filmen fehlte der Mut

Warum laut Ron Moore die Classic-Filme die besseren sind

30.10.00

(rk)

 

Im Gespräch mit Fandom.com hinterfragt der "Star Trek"-Autor kritisch die von ihm mitgeschriebenen "Next Generation"-Filme und vergleicht sie mit denen der Classic-Crew. Cameos aus anderen Serien allein können die Filme nicht verbessern, meint Moore.

Beide Seiten der Medaille

Ein Interview mit Tom Hardy

25.02.10

(sk)

 

Als Shinzon in "Star Trek" wurde er bekannt, danach folgte der Absturz mit Alkohol und Drogen. Doch Tom Hardy hat sich wieder zurück nach oben gearbeitet. 2009 war ein fantastisches Jahr für den britischen Schauspieler, wie er im Exklusiv-Interview mit MTV News verrät.

Tom Hardy: Nach Shinzon

"Nemesis"-Schauspieler zurück im Kino

07.09.10

(gra)

 

In einem neuen Interview, erschienen auf StarTrek.com, spricht Tom Hardy über "Star Trek: Nemesis" und seine neuen Filme "Inception" und "Mad Max: Fury Road".

Der lange Weg zu sich selbst

Tom Hardy über Erfolg, Sucht, Rückkehr

16.01.12

(gra)

 

Durch "Star Trek: Nemesis" ging es schnell nach oben, danach folgte der Absturz. Inzwischen ist der Shinzon-Darsteller wieder gefragt und spielt in "Inception", "The Dark Knight Rises" und "Mad Max". Lodown Magazine sprach mit Tom Hardy.

Whoopi online

Ein Interview mit "Stream"-Star Whoopi Goldberg

23.02.09

(kk)

 

Whoopi Goldberg ist sieben Jahre nach ihrem letzten Auftritt als Guinan in die Science-Fiction-Welt zurückgekehrt, als Hauptrolle und Executive Producer von "Stream", der sechsten und neusten Serie von FEARNet.

Wil Wheaton: Wie Wesley war

... und wer Wil Wheaton heute ist

25.04.12

(pt)

 

Wheaton ist längst nicht mehr Wunderkind Wesley. In "The Big Bang Theory" spielt er eine böse Version von sich selbst, als gemeiner Hacker Chaos bleibt er aus "Leverage" in Erinnerung, und auch in "Eureka" ist er dabei, als Dr. Parrish. Ein bemerkenswert offenes Gespräch mit StarTrek.com.

Wil Wheaton: Einfach ein Geek

Über das Leben vor, als und nach Wesley

11.05.08

(fb)

 

Es gibt TV-Charaktere, die derart verhasst sind, dass man schon seltsam sein muss, wenn man nicht auf ihnen herumhackt. Einer, der davon ein Lied singen kann, ist Wil Wheaton, der Wesley Crusher in "Star Trek: The Next Generation" gespielt hat. Er hat sich die Zeit genommen, um TheForce.net über sein Leben nach "Star Trek" und seine Hassliebe zu "Star Wars" zu erzählen, und auch darüber, warum die Leute langsam beginnen, anders über ihn zu denken.

Warum Wheaton "Star Trek" wirklich verließ

Der Wesley-Crusher-Darsteller packt aus

19.08.00

(fb)

 

Im Interview erzählt Wil Wheaton, wieso er TNG wirklich verlassen hat - wie er sagt, wurde dies im Interview mit AIC-News zum ersten Mal schlussendlich auch wirklich abgedruckt - sehr zum Missfallen von Paramount... Folgend nun das komplette Interview.

In Wheaton steckt wenig Wesley

Humorvoll und hintergründig: Wil Wheaton im Chat

09.12.00

(ds)

 

Wil hat sich sehr von seinem Alter-Ego entfernt, das er vor so vielen Jahren verließ. Was denkt Wil Wheaton über Wesley, Rick Berman und "Star Trek" und was tut er im Moment? Bei Fandom.com beantwortete er vor kurzem die Fragen der Fans in einem Chat, der von AntonyF moderiert wurde. Hier ist die Abschrift.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017