Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Michael Müller (mm)13.07.00

Ira Steven Behr

Drehbuchautor & Produzent

Ira Behr prägte "Deep Space Nine" maßgeblich als Chefautor ab Staffel 3. Er entwickelte den Dominionkrieg und die Ferengi-Kultur mit und setzte bei der Serie auf Kontinuität.

Ira Behr stammt aus New York City, wo er am 23. Oktober 1953 geboren wurde und später am Lehman College Massenkommunikation und Theater studierte. Nach seinem Abschluss lehnte Behr ein Autorenstipendium der Privatuni Brandeis University ab; er hatte sich entschlossen, nach Los Angeles zu ziehen und eine Karriere als Fernsehautor zu beginnen. Eigentlich wollte er für Komödien schreiben, verkaufte sein erstes Drehbuch aber an die Westernserie "Bret Maverick", was ihm seinen Karriereweg in der Sparte Drama ebnete.

Ira Behr während seiner DS9-Zeit. Die charakteristische Sonnenbrille legt er auch heute noch nicht ab
In den 80er-Jahren war Behr als Dramaturg bei "Jessica Novak" und als Autor bei verschiedenen Fernsehserien tätig, darunter "Seven Brides for Seven Brothers", "Frank Buck - Abenteuer in Malaysia", "The Bronx Zoo", "Fame" und "Once A Hero". Bei den letzten drei Serien war Behr zudem Produzent.

1989, während er noch als Autor bei der Science-Fiction-Serie "Beyond Reality" arbeitete, wurde Ira Behr für die dritte "Next Generation"-Staffel eine Stelle als Producer bei "Star Trek" angeboten. Behr stieß ab der Folge "Yuta, die letzte ihres Clans" als Produzent zur Serie und schrieb selbst zwei Folgen aus der dritten TNG-Staffel. Doch bereits nach einem Jahr verließ er "Star Trek" wieder, obwohl man ihm einen Vertrag zu besseren Konditionen angeboten hatte. Die Arbeit an der Serie empfand Behr als frustrierend, die Einschränkungen rund um Humor, Konflikt zwischen den Charakteren und Geschichten, die man erzählen konnte, gefielen ihm nicht.

Mit TNG-Chefautor Michael Piller blieb Behr jedoch in gutem Kontakt, was zum einen in einem weiteren TNG-Drehbuch von Behr in Staffel 4 und zwei Jahre später zum anderen zu einer Stelle als Autor und Supervising Producer bei der neuen Trek-Serie "Deep Space Nine" führte. Mit Beginn der dritten Serienstaffel wurde Behr zum Executive Producer von "Deep Space Nine" befördert. Er ersetzte zudem Michael Piller als Chefautor, der die Serie kurz zuvor in Richtung "Voyager" verlassen hatte.

Neben der fortlaufenden Domion-Handlung ist die Ferengi-Kultur eine der beliebtesten Ideen Behrs
Pillers Abgang machte sich drastisch bemerkbar, die Serie entwickelte sich eine völlig andere Richtung. Grund war wohl vor allem die Episode "Der Plan des Dominion", die vollständig aus der Feder des neuen Hauptdrehbuchautors Ira Steven Behr entstammte. Behr gelang es, mit dem Dominion einen neuen, mächtigen Feind einzuführen, vergleichbar mit den Borg aus TNG-Zeiten. Damit fand auch der wohl wichtigste Bestandteil von DS9, die fortlaufende Geschichte, ihren Anfang und nach zwei - vorsichtig ausgedrückt - mittelmäßigen ersten Staffeln erlebte DS9 unter Behrs Kommando einen gewaltigen Aufschwung mit einigen wichtigen Veränderungen.

Behr schrieb zusammen mit Robert Hewitt Wolfe bis zu dessen Ausstieg nach der 5. Staffel die Drehbücher zu vielen beliebten DS9-Episoden: "Gefangen in der Vergangenheit", "Der Widersacher", "Der Weg des Kriegers" sind die besten Beispiele. Nach Wolfes Ausstieg suchte sich Behr einen neuen Partner, und den fand er in Hans Beimler, mit dem er fortan Episoden wie beispielsweise "Tränen der Propheten", "Sieg oder Niederlage", "Die Belagerung von AR-558" und nicht zuletzt auch das Serienfinale "Das, was du zurücklässt..." schrieb.

Ira Steven Behr war als Autor an 53 DS9-Folgen und damit an mehr als jeder andere Autor bei der Serie beteiligt. Die Leitlinien der bajoranischen Politik hat er entworfen, wie auch den Dominionkrieg. Er war es übrigens auch, der die berühmt-berüchtigten Ferengi-Erwerbsregeln erfand, von denen im Jahr 1995 70 Stück gesammelt in einem Büchlein namens "The Ferengi Rules of Acquistion. By Quark as told to Ira Steven Behr" erschienen. Gemeinsam mit seinem Autorenkollegen Wolfe schrieb Ira Behr zudem 1997 die Kurzgeschichtensammlung "Legends of the Ferengi".

Nach dem Ende von DS9 im Jahr 1999 ließ Ira Behr "Star Trek" hinter sich und hat seitdem an einer Reihe anderer Genre-Serien mitgearbeitet. 2001 war er als Executive Producer an der Comedy-Serie "Bob Patterson" beteiligt. Ein Jahr später schrieb und produzierte er eine Folge für "Dark Angel" und wurde dann während der Fernsehsaison 2002/2003 Executive Producer bei der Neuauflage der "Twilight Zone". Dort schrieb er drei Folgen der Staffel selbst.

Behr heute: Blauer Bart als Markenzeichen
2004 folgte ein Engagement als Autor und Produzent der von Behrs ehemaligem DS9-Kollegen René Echevarria ins Leben gerufenen Sci-Fi-Serie "4400 - Die Rückkehrer", in der auch Jeffrey Combs mitspielte. Während dieser Zeit schockierte es Behr, dass seine gewagten Storyideen plötzlich nicht mehr haufenweise Anmerkungen von Studio- und Senderverantwortlichen heraufbeschworen, in denen sie Änderungen forderten. Daraufhin färbte Behr sich, in einem Ausdruck artistischer Freiheit, seinen Bart blau. Er trägt ihn bis heute so. Behr arbeitete bis 2007 an "4400", als die Serie nach vier Staffeln abgesetzt wurde.

Gleichzeitig mit seiner Verpflichtung bei "4400" arbeitete Behr von 2004 bis 2006 als Consulting Producer für die Krimiserie "Dr. Vegas" und schrieb 2006 eine Folge selbst. 2009 stieß Behr mit Beginn der zweiten Staffel als neuer Chef des Autorenstabs zur Serie "Crash", die auf dem gleichnamigen Kinofilm basiert. Dort schrieb er unter anderem für Linda Park, die als Kinderbuchautorin in "Crash" zu sehen war.

Als Nächstes wird Behr Executive Producer und Hauptautor der Serie "Alphas", die von SyFy produziert wird. Die Serie handelt von einer Gruppe mit außergewöhnlichen geistigen Fähigkeiten, die dabei hilft, Verbrechen aufzuklären.

Ira Steven Behr lebt gemeinsam mit seiner Frau Laura in Hollywood Hills in Los Angeles. Das Paar hat zwei Kinder, Roxanne und Jesse. Behr ist begeisterter Fan von Iggy Pop - was dem Musiker 1998 seinerseits einen Gastauftritt als Vorta Yelgrun in der von Behr geschriebenen "Deep Space Nine"-Folge "Der glorreiche Ferengi" ermöglichte.

Produzent Ira Steven Behr

The Next Generation

  • Producer (Staffel 3)

Deep Space Nine

  • Suvervising Producer (Staffel 1)
  • Co-Executive Producer (Staffeln 2 & 3)
  • Executive Producer (Staffeln 3 bis 7)

Episoden mit Drehbuch oder Story von Ira Steven Behr

The Next Generation

  • 3.15 "Die alte Enterprise" ("Yesterday's Enterprise")
  • 3.19 "Picard macht Urlaub" ("Captain's Holiday")
  • 4.20 "Gefangen in der Vergangenheit" ("Qpid")

Deep Space Nine

  • 1.05 "Babel" ("Babel")
  • 1.11 "Die Nachfolge" ("The Nagus")
  • 1.14 "Die Legende von Dal'Rok" ("The Storyteller")
  • 2.01 "Die Heimkehr" ("The Homecoming")
  • 2.07 "Profit oder Partner!" ("Rules of Acquisition")
  • 2.09 "Rätselhafte Fenna" ("Second Sight")
  • 2.21 "Der Maquis, Teil 2" ("The Maquis, Part 2")
  • 2.24 "Die Wahl des Kai" ("The Collaborator")
  • 2.26 "Der Plan des Dominion" ("The Jem'Hadar")
  • 3.01 "Die Suche, Teil 1" ("The Search, Part 1")
  • 3.02 "Die Suche, Teil 2" ("The Search, Part 2")
  • 3.10 "Das Festival" ("Fascination")
  • 3.11 "Gefangen in der Vergangenheit, Teil 1" ("Past Tense, Part 1")
  • 3.12 "Gefangen in der Vergangenheit, Teil 2" ("Past Tense, Part 2")
  • 3.14 "Herz aus Stein" ("Heart of Stone")
  • 3.16 "Das Motiv der Propheten" ("Prophet Motive")
  • 3.18 "Ferne Stimmen" ("Distant Voices")
  • 3.19 "Durch den Spiegel" ("Through the Looking Glass")
  • 3.23 "Familienangelegenheiten" ("Family Business")
  • 3.26 "Der Widersacher" ("The Adversary")
  • 4.01/4.02 "Der Weg des Kriegers" ("The Way of the Warrior")
  • 4.07 "Kleine grüne Männchen" ("Little Green Men")
  • 4.11 "Die Front" ("Homefront")
  • 4.12 "Das verlorene Paradies" ("Paradise Lost")
  • 4.16 "Der Streik" ("Bar Association")
  • 4.20 "Der zerbrochene Spiegel" ("Shattered Mirror")
  • 4.23 "Die Abtrünnigen" ("To the Death")
  • 4.26 "Das Urteil" ("Broken Link")
  • 5.01 "Die Apokalypse droht" ("Apocalypse Rising")
  • 5.06 "Immer die Last mit den Tribbles" ("Trials and Tribble-ations")
  • 5.07 "Die Reise nach Risa" ("Let He Who Is Without Sin...")
  • 5.09 "Der Aufstieg" ("The Ascent")
  • 5.14 "Die Schatten der Hölle" ("In Purgatory's Shadow")
  • 5.15 "Im Lichte des Infernos" ("By Inferno's Light")
  • 5.20 "Liebe und Profit" ("Ferengi Love Songs")
  • 5.23 "Glanz des Ruhms" ("Blaze of Glory")
  • 5.26 "Zu den Waffen" ("Call to Arms")
  • 6.01 "Zeit des Widerstands" ("A Time to Stand")
  • 6.05 "Ein kühner Plan" ("Favor the Bold")
  • 6.06 "Sieg oder Niederlage?" ("Sacrifice of Angels")
  • 6.10 "Der glorreiche Ferengi" ("The Magnificent Ferengi")
  • 6.13 "Jenseits der Sterne" ("Far Beyond the Stars")
  • 6.17 "Tiefes Unrecht" ("Wrongs Darker Than Death Or Night")
  • 6.20 "Auf seine Art" ("His Way")
  • 6.23 "Die Beraterin" ("Profit and Lace")
  • 6.26 "Tränen der Propheten" ("Tears of the Prophets")
  • 7.01 "Das Gesicht im Sand" ("Image in the Sand")
  • 7.02 "Schatten und Symbole" ("Shadows and Symbols")
  • 7.08 "Die Belagerung von AR-558" ("The Siege of AR-558")
  • 7.12 "Die Tarnvorrichtung" ("The Emperor's New Cloak")
  • 7.15 "Badda-bing, Badda-bang" ("Badda-Bing, Badda-Bang")
  • 7.20 "Im Angesicht des Bösen" ("The Changing Face of Evil")
  • 7.25/7.26 "Das, was du zurücklässt..." ("What You Leave Behind")

(mm - 22.12.10)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014