Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Erika Trempeniotis (tr)29.04.06

Jeffrey Jacob Abrams

Regisseur & Producer

J.J. Abrams ist Regisseur und Produzent des elften "Star Trek"-Kinofilms, der im Mai 2009 veröffentlicht wird.

Abrams ist Mitschöpfer und Executive Producer der erfolgreichen TV-Serien "Lost", "Alias - Die Agentin" und "Felicity". 2005 hat er zwei Emmys gewonnen, für die beste Serie und die beste Regie für eine Serie (beides für "Lost").

Produzent J.J. Abrams
Abrams, der sowohl die Classic-Serie als auch "Next Generation" verfolgt hat, hält "Star Trek" für "kluges Fernsehen". Seine Beteiligung an "Star Trek XI" wurde nur zwei Wochen vor der Veröffentlichung von "Mission: Impossible III" bekanntgegeben, der seine erste Kinofilmregie darstellte und zu dem er auch das Drehbuch mitgeschrieben hat. Abrams ist auch der Drehbuchautor von Filmen wie "Armageddon", "Forever Young" und "In Sachen Henry".

Zunächst nur als Produzent für "Star Trek" engagiert, zog Abrams seine Option für den Posten des Regisseurs, nachdem das Drehbuch komplett fertiggestellt war. Ausschlaggebend hierfür sei der Rat seiner Frau gewesen, so Abrams. Mit Katie McGrath ist Abrams seit 1996 verheiratet. Das Paar hat drei Kinder, Henry, Gracie und August. Zusätzlich zum Schreiben und Regieführen komponiert Abrams auch: Die Titelmusik zu "Alias" hat er ebenso selbst geschrieben wie das Eröffnungsthema zu "Lost" und die Titelmelodien für "Felicity".

Geboren in New York und aufgewachsen in Los Angeles, begann Abrams' Leidenschaft für Filme im Alter von acht Jahren, als ihn sein Großvater mit auf die Universal-Studios-Tour nahm. Er fragte seinen Vater, ob er dessen Super-8-Kamera verwenden dürfe, um seine eigenen Filme zu machen. Während der nächsten zehn Jahre machte er zahllose Amateurfilme, mit denen er an verschiedenen Studentenfestivals teilnahm, und gewann damit eine Reihe von Preisen.

Abrams verkaufte seinen ersten Kurzfilm "Filofax - Ich bin Du und Du bist nichts", während er noch am Sarah Lawrence College war. Darauf folgte "In Sachen Henry" mit Harrison Ford in der Hauptrolle und "Forever Young" mit Mel Gibson.

Zu seinen Werken als Produzent zählen auch "Der Zufallslover", in dem "Felicity"-Miterfinder Matt Reeves Regie führte, und "The Suburbans - The Beat Goes On!" mit Jennifer Love Hewitt. Er war auch schon als Schauspieler auf der Leinwand zu sehen - in "Teuflisch" und "Das Leben - Ein Sechserpack".

"Cloverfield", sein Filmprojekt vor "Star Trek", setzte im Jahr 2007 neue Maßstäbe im Bereich virales Marketing. Gemeinsam mit den "Star Trek XI"-Drehbuchautoren Roberto Orci und Alex Kurtzman entwickelte Abrams 2008 die Serie "Fringe", die ab März 2009 auf ProSieben erstmalig im deutschen Fernsehen lief.

Gemeinsam mit Damon Lindelof arbeitet Abrams an einer Filmumsetzung von Stephen Kings Fantasy-Saga "Der dunkle Turm". Abrams verlängerte seinen Produktionsvertrag mit dem Filmstudio Paramount im Jahr 2008, sodass er sich nach "Star Trek" weiteren Produktionen widment wird, darunter ein weiterer "Mission: Impossible"-Kinofilm mit Tom Cruise.

Auch 2010 blieb J. J. Abrams tüchtig im Geschäft: Für die Pilotsaison im Herbst brachte er mit der ABC-Serie "Undercovers" das Spionage-Genre wieder zurück auf den Bildschirm - allerdings mit wenig Erfolg, die Serie wurde schon nach ihrer ersten Staffel abgesetzt. Als persönliche Homage an den Filmstil seines Idols Steven Spielberg schrieb, produzierte (gemeinsam mit Spielberg) und drehte Abrams den Sci-Fi-Film "Super 8", der 2011 in die Kinos kommen soll.

(tr - 05.11.10)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014