Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Henning Koonert (hk)29.01.11

Yelchin hält "Star Trek XII" ohne Abrams-Regie für "bizarr"

Während des Sundance Film Festivals, bei dem Anton Yelchin für seinen Film "Like Crazy" wirbt, blieben Reporter-Fragen nach Chekov im nächsten "Star Trek"-Abenteuer natürlich nicht aus.

"Like Crazy" mit Anton Yelchin in einer der Hauptrollen ist auf dem Filmfestival zu einem der ersten Lieblinge von Publikum und Kritikern avanciert. Der Film thematisiert die Fernbeziehung zwischen einer britischen Autorin und einem amerikanischen Möbeldesigner (Yelchin). Häufig wurde der Schauspieler daraufhin von den anwesenden Reportern auf seinen beständigen Wechsel zwischen Independent-Produktionen und Hollywood-Blockbustern angesprochen. Insbesondere ging es dabei um "Star Trek", der als nächster Hollywood-Film auf Yelchins Liste steht.

Bei MTV sprach Anton Yelchin darüber, dass er sich als Regisseur für "Star Trek XII" eigentlich nur J. J. Abrams vorstellen kann: Es sei "sehr, sehr bizarr, das ohne ihn zu machen". Denn: "Ich denke, ['Star Trek'] funktioniert, weil er ein so wundervoller und so ein gescheiter, gescheiter fantastischer Mensch ist und er einfach diese erstaunliche Energie besitzt und ich ihm sehr dankbar bin. [...] Auf der Leinwand sieht man, wie die richtigen Momente gewählt wurden, und J. J. ist so. Er hat die richtigen Augenblicke gewählt und ich denke, darum mochten die Leute 'Star Trek'."


Gegenüber HitFix ging der Darsteller näher auf seine Herangehensweise an neue Rollen ein: "Selbst bei Chekov, der so ein lächerlicher Charakter ist und überdreht ist, geht es darum herauszufinden, warum. Wie tickt er? Ich erinnere mich, wie ich dachte: Er ist einfach ein fröhlicher Kerl. Wenn man sich das alte 'Star Trek' anschaut, da ist er einfach immer fröhlich. Außer er flippt gerade wegen Khan aus oder so."

Cinemablend sagte der Schauspieler, dass er sich über die kleinen wie großen Filme freue: "Es gibt Hollywood-Filme, bei denen es so viel Spaß macht, mit dabei zu sein. Scheiße fliegt in die Luft, du guckst dich um, wie - dies hier ist Hollywood. Wir haben auf den Paramount-Bühnen gedreht und man schaut sich die Tafeln an und darauf steht, dass 'Bei Anruf Mord' hier gedreht wurde, oder 'Psycho'. Das ist so episch." Am meisten, fügte Yelchin hinzu, freue er sich bei "Star Trek" aber darauf, seine Schauspielkollegen aus dem ersten Film wiederzutreffen "und vielleicht wieder einen coolen Film zu drehen".

Anton Yelchin ist nicht der einzige aus der neuen Riege der "Star Trek"-Darsteller, dessen Independent-Film beim Sundance Festival Anklang findet. Auch der Streifen "Margin Call" mit Zachary Quinto in der Hauptrolle kam gut an und konnte an einen Verleih verkauft werden. In "Margin Call" stellt Quinto einen Banker dar, der Film spielt in den ersten 48 Stunden der Finanzkrise.

(hk - 29.01.11 - Quelle: Cinemablend.com, MTV.com, HitFlix.com - 1 Kommentar)

Weiterführende Links

Verwandte Meldungen

Abrams: Geheimniskrämerei um Khan war Fehler

08.02.14 Das Einbinden von Khan und die Geheimniskrämerei um die wahre Natur der Rolle in "Star Trek Into Darkness" zählen zu den Kritikpunkten am Film. Auch J. J. Abrams und Roberto Orci machen sich so ihre Gedanken.

"Star Trek"-Fortsetzung: Pegg wünscht sich neue Ideen

10.11.13 In einem kurzen Interview wurde Scotty-Darsteller Simon Pegg nach seiner Meinung über "Star Trek Into Darkness" und seinen Wünschen für den nächsten Kinofilm gefragt.

Nach beleidigender Fan-Schelte: Orci reumütig

10.11.13 "Star Trek"-Drehbuchautor Roberto Orci zeigte sich vor kurzem äußerst dünnhäutig und reagierte öffentlich mit harschen Worten auf einen vielbeachteten Artikel aus dem Fandom. Inzwischen zeigt er sich geläutert.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Abraham zu Bebraham, kann ich m schrieb am 30. Januar 2011, 11:30 Uhr

Also ich würde Abrams Abwesenheit mehr als begrüßen!!!


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014