Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Uwe Webel (uw)23.12.11

Abrams spricht über die Originalserie und die neue Zeitlinie in "Star Trek XII"

Der Regisseur war kein Trek-Fan als Kind.

Der Nerdist hat ein ausführliches Interview mit J. J. Abrams geführt und ihn ein paar Sachen über seine Trek-Vergangenheit gefragt:

Abrams hat Trek schätzen gelernt.

"Ich war nie wirklich ein Fan, ich hab' das nie wirklich verstanden. Die meisten meiner Freunde, die es geliebt haben, waren zweifellos schlauer als ich. Ich habs nicht verstanden, das fühlte sich so überhöht an. Das ist ironisch, weil viel vom Ton, den Techniken und auch einige der Autoren kamen von der "Twilight Zone". Wenn man sich das ansieht, erkannt man das gleiche melodramatische Gefühl. Da könnte man denken, dass jemand, der wie ich die "Twilight Zone" geliebt hat, auch Beziehungen zu "Star Trek" herstellt, aber ich konnte das nicht. Mir haben die ersten Filme gefallen, aber ich habe mich nie wirklich drauf gefreut.

Als ich also "Mission: Impossible 3" abgemischt habe, wurde ich gefragt, ob ich einen "Star Trek"-Film produzieren möchte. Als ich dann zugestimmt habe, was ich nie für mich möglich gehalten hätte, habe ich eine Version gesehen, die mich schon interessieren könnte. Ich kann nicht beschreiben, was es war, aber man müsste an "Star Trek" auf eine Art herangehen, die mich mehr teilhaben lässt. Ich habe die Möglichkeit bekommen, es zu etwas zu machen, was ich mir als Kind gewünscht hätte, eine emotionale Sache. Es ging nicht um die Sternenflotte, die Enterprise, die Oberste Direktive oder all das andere Zeug, es war komplett emotional. Wenn es das damals so gegeben hätte, dann hätte ich einen Zugang dazu gefunden. Vielleicht habe ich aber auch nur die falschen Folgen gesehen oder war als Kind einfach anders drauf. Mittlerweile habe ich sie mir angesehen und weiß sie wirklich zu schätzen."

Und zur neuen Zeitlinie meinte er:

"Die Vorstellung davon, dass, wenn dieser eine Charakter, Nero, auftritt, sich die komplette Zeitlinie ändert. Alles, was in der Zukunft liegt, ist also eine alternative Zeitlinie. Das heißt aber nicht, dass alles, was in der Originalserie passiert ist, ausgelöscht ist. Wenn mir als Fan der Filme und Serien jemand erzählen würde, dass alles, was mir lieb ist, weg wäre, da würde ich mich aufregen. Aber, das haben wir ja nicht gemacht. Wir haben nicht gesagt, dass alles, was in der Originalserie passiert ist, nicht gut, wahr, rechtschaffen und echt war. Das streiten wir nicht ab. Das wäre für mich ein großer Fehler gewesen. Wir sagen ganz einfach, dass alles, was die Leute von "Star Trek" kennen, sich von der Anfangssequenz an in eine andere Zeitlinie abspaltet."

(uw - 23.12.11 - Quelle: TrekMovie - 6 Kommentare)

Verwandte Meldungen

Neuer Trailer zum neuen "Star Trek"-Spiel

19.04.12 IGN stellt ein neues Video zum kommenden Trek-Game vor.

"Star Trek XII" - Pegg kennt das Skript

13.12.11 Und das Wort "Khan" steht wohl nicht drin!

"Star Trek XII": Del Torro is raus - Weller is drin

07.12.11 Kleine Mini-Bits an neuen Infos dringen nach und nach ans Licht.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Kathy schrieb am 23. Dezember 2011, 13:10 Uhr

Merkwürdig! Ich als alter TOS-ler habe die Serie immer als sehr emotional empfunden und genau das in Abrams- Trek vermisst... merkkwürdig. Aber nun weiß ich auch, warum ich mich ST XI nicht so richtig anfreunden kann.

Talan Crusher schrieb am 24. Dezember 2011, 12:06 Uhr

Recht hat er. Ich habe in ganz Star Trek, außer in ENT! Keine Szene gesehen die emotional so an die Geburt Kirks oder Vulkans Zerstörung hinreichte!

Der RvD schrieb am 24. Dezember 2011, 12:32 Uhr

Merkwürdig! Ich als alter TOS-ler habe die Serie immer als sehr emotional empfunden und genau das in Abrams- Trek vermisst... merkkwürdig. Aber nun weiß ich auch, warum ich mich ST XI nicht so richtig anfreunden kann.


Sehe ich bisher genauso, könnte sich aber durchaus ändern. Dafür müsste Star Trek aber erst wieder von diesem flachen Blockbuster-Konzept abweichen.

Gelnon schrieb am 24. Dezember 2011, 15:24 Uhr

Dem wiederspreche ich von ganzem Herzen. Mir fallen spontan mindestens 10 sehr emotionale Szenen in STAR TREK - Deep Space Nine ein

Hank schrieb am 29. Dezember 2011, 10:30 Uhr

Emotionale Folgen gab es immer. Sei es in ST V, wo Pille, Spock an ihren Schmerz erinnert werden, der tief in ihnen steckt, ST II wo Spock stirbt, ST IV, wo die Wale gerettet werden, von den Serien ganz zu schweigen.....
Der Typ sollte seine Finger von Startrek lassen, der hat keine Ahnung von Startrek.

lt leslie schrieb am 30. Dezember 2011, 01:34 Uhr

Na da hat er wohl JJ Star Trek wohl mit den Spin Offs nächste Generation oder Tiefraum Neun verwechselt. Oder er hat No man has geone before, Enemy within, Man Trap, Balance of Terror, galileo 7, This side of the paradise, The city of the forever, obssession, immunity syndrom, the empath, paradise syndrom oder all our yesterdays gesehen.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014