Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Simon Thomas Johr (sj)10.06.12

Die Geheimhaltungsstrategie hinter "Star Trek XII"

Unser Partner TrekMovie.com hatte die Gelegenheit exklusiv mit Co-Autor und Produzent Damon Lindelof zu sprechen. Dabei gab er rare Einblicke hinter die Marketingstrategie von J. J. Abrams' "Star Trek"-Filmen.

TrekMovie: Es wurde ja bereits jede Menge über die "Star Trek"-Fortsetzung berichtet und es scheint, als würdet ihr eine "Kein Kommentar"-Strategie verfolgen. Daher werde ich es gar nicht erst versuchen. Aber mir scheint, dass ihr eine andere Herangehensweise bei "Star Trek" verfolgt, als sie bei vielen anderen Filmen wie zum Beispiel "Superman" oder "Batman" angewandt wird. Wenn dort das Casting abgeschlossen war, wurde immer berichtet: Person A spielt Zod, Person B spielt Bane etc. Aber ihr scheint einen ganz anderen Ansatz zu verfolgen. Ihr sagt nicht einmal, welcher Schauspieler welche Rolle spielt. Warum ist das so? Liegt das an der Einzigartigkeit von "Star Trek" oder geht das auf J. J. zurück?

Damon Lindelof: Erst mal stimme ich zu in Bezug auf "Superman". Allerdings verfolgt Christopher Nolan zurzeit bei "Batman" eine andere Strategie. Ich habe keine Ahnung, wen Marion Cotillard in "The Dark Knight Rises" spielen wird. Ich weiß, wen Anne Hathaway und Tom Hardy spielen werden, aber das sind Hauptrollen und wir sind bei "Star Trek" noch fast ein Jahr vor dem Kinostart. Daher entspringt unsere momentane Geheimhaltungstaktik dem Kalkül, das Internet nicht bereits jetzt mit Informationen überfluten zu wollen. Wir wollen gerne den Hauch des Mysteriums über dem Film schweben lassen. Zwar schreien viele Leute nach Informationen, aber ich glaube nicht, dass sie es insgeheim wirklich wissen wollen. Das ist wie früher als Kinder. Da hat Weihnachten nur noch halb so viel Spaß gemacht, wenn man vorher heimlich im Kleiderschrank der Eltern nachgesehen hat, was man am Heiligabend unter dem Baum finden wird.

"Ohne Kommentar" - dieses Paparazzi-Foto wird von Lindelof geflissentlich ignoriert.

Wenn man erst mal in einem Bereich ist, wo man zu viele Informationen nach draußen gegeben hat, gibt es kein Zurück mehr. Es ist wirklich schwierig, die richtige Dosierung zu finden. Man befindet sich eigentlich immer zwischen den zwei Punkten, wo man entweder noch mehr wissen möchte oder bereits zu viel weiß. Daher entscheiden wir uns im Zweifelsfall für die "Ich würde gerne noch mehr wissen"-Variante. Das war schon immer J. J.s Markenzeichen und hat auch für mich immer Sinn gemacht. Ich persönlich möchte in einen Film gehen, ohne alles vorher schon zu wissen. So macht man gutes popkulturelles Geschichtenerzählen.

TrekMovie: Das heißt also, dass wir im April 2013 Werbung im TV sehen werden und ab diesem Punkt wird dann auch offiziell bestätigt, wer welche Rolle spielt? Oder zieht ihr eure Taktik bis zum Ende durch?

Lindelof: Es ist unmöglich, dies bis zum Ende durchzuhalten. Momentan sind wir in der sogenannten Phase 1, in welcher man noch nichts gesehen hat. Es gibt lediglich ein paar Paparazzi-Aufnahmen von Benedict und Zachary während einer Kampfszene. Aber diese sind ohne unsere Zustimmung erschienen. Aber wir müssen anerkennen, dass sie im Netz kursieren. Darüber sind wir nicht glücklich und aus diesem Grund werden wir auch nicht darauf eingehen. Sobald was in die Öffentlichkeit gegeben wurde, wahrscheinlich wird dies zuerst der Teaser-Trailer sein, wird es etwas geben, worüber man reden kann. Man wird so zum ersten Mal Charaktere in einem bestimmten Kontext sehen.

Neue Uniformen? Dieser interessante Schnappschuss tauchte ebenfalls kürzlich im Netz auf. Absicht oder Versehen?

Ich denke, bei "The Dark Knight Rises" wurde alles richtig gemacht. Im Teaser sieht man das erste Mal, dass Anne Hathaway die Rolle der Selina Kyle spielen wird, aber es bliebt noch im Unklaren, ob das gleichzeitig auch Catwoman sein wird. Im nächsten Trailer erfahren wir dann genau das. Das Marketing erfolgt also in mehreren Stufen. Informationen werden ganz gezielt nur sehr langsam und erst nach und nach in die Öffentlichkeit gegeben, basierend auf unserer Entscheidung, was wir wirklich mitteilen wollen.

TrekMovie: Damon, du hast gesagt, ihr hofft etwas auf der Comic Con in diesem Sommer zeigen zu können? Vielleicht den Teaser-Trailer?

Lindelof: Ich werde das weder bestätigen noch dementieren. Unser Gefühl im Moment ist, dass wir nur etwas zeigen sollten, was auch wert ist gesehen zu werden. Wenn wir zu dem Zeitpunkt mit der Post Production noch nicht soweit sind, dann werden wir auch nichts präsentieren. Wir werden nicht nur deshalb Ausschnitte zeigen, weil wir uns das einmal vorgenommen haben. Die Comic Con ist Mitte Juli und wir haben die Dreharbeiten gerade erst abgeschlossen. Das wird also extrem knapp. Es wird also eine Entscheidung nach dem Motto: Entweder alles oder nichts!

(sj - 18.06.12 - Quelle: TrekMovie.com - 3 Kommentare)

Verwandte Meldungen

"Star Trek"-Fortsetzung: Neue Partner für Orci

23.03.14 Nach langem Hin und Her hat das Autorenteam des nächsten "Star Trek"-Kinofilms sich gefunden und die Arbeit aufgenommen. Ein als Favorit gehandelter Regisseur ist dagegen abgesprungen, der Posten weiter vakant.

Abrams: Geheimniskrämerei um Khan war Fehler

08.02.14 Das Einbinden von Khan und die Geheimniskrämerei um die wahre Natur der Rolle in "Star Trek Into Darkness" zählen zu den Kritikpunkten am Film. Auch J. J. Abrams und Roberto Orci machen sich so ihre Gedanken.

"Star Trek"-Fortsetzung: Pegg wünscht sich neue Ideen

10.11.13 In einem kurzen Interview wurde Scotty-Darsteller Simon Pegg nach seiner Meinung über "Star Trek Into Darkness" und seinen Wünschen für den nächsten Kinofilm gefragt.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Stefan schrieb am 10. Juni 2012, 18:44 Uhr

Die Uniform??? Star Trek going Star Wars.... :(

Godzilla64 schrieb am 10. Juni 2012, 23:39 Uhr

Die uniformen schauen irgendwie aus als würden sie im spiegeluniversum spielen...

oz_ schrieb am 11. Juni 2012, 00:37 Uhr

Diese (Ausgeh-?)Uniformen sehen im Gegensatz zu den Overall-Schlafanzügen wenigstens wieder tatsächlich wie Uniformen aus. (Die schönsten Uniformen sind und bleiben aber die der Classic-Crew ab Star Trek II.)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2014