Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Henning Koonert (hk)15.08.12

Abrams: Höhe der Filmetats "absurd"

Verglichen mit dem finanziellen Rahmen, den er bei seinen Fernsehproduktionen zur Verfügung hat, sind Abrams' Kinobudgets exorbitant. Dennoch spricht er von gewaltigen Etatproblemen bei "Star Trek".

"Darfs auch etwas weniger sein?" J. J. Abrams
"Es ist absurd und peinlich, dass Filme so viel kosten wie derzeit", sagte J. J. Abrams der "LA Times". Vor dem Fernseh-Hintergrund des Regisseurs verständlich: Das Budget für den "Lost"-Pilotfilm stellte damals mit seinen 13 Millionen Dollar einen neuen Weltrekord auf. Auch den Kinofilm "Cloverfield" aus 2008 produzierte Abrams für unter 25 Millionen.

Kein Vergleich zu dem 185-Millionen-Dollar-Budget, das dem Filmemacher für den kommenden "Star Trek"-Streifen zur Verfügung steht. Doch auch das stellt bei weitem nicht den Gipfel dar. Die in diesem Sommer erschienenen Kinofilme "John Carter" und "The Dark Knight Rises" kosteten laut "LA Times" je über 250 Millionen Dollar.

In diese Bereiche scheint Paramount Pictures sich noch nicht begeben zu wollen, was laut Abrams zu schwierigen Verhandlungen im Vorfeld führte: "Ganz sicher bei 'Star Trek' und der Fortsetzung und beim dritten und vierten 'Mission: Impossible' hatten wir immer gewaltige Etatprobleme. Trotzdem haben wir sie immer lösen können, bevor die Produktion begonnen hat. Es wird einem klar, dass das Geld, das du nicht bekommst, dich dazu zwingt, einiges zu überdenken und dich dazu herausfordert, es auf neue Weise anzugehen."

(hk - 15.08.12 - Quelle: LATimes.com - 2 Kommentare)

Verwandte Meldungen

Die Suche nach einem neuen Regisseur

20.12.14 Wie das Branchenblatt "Deadline" berichtet, existiert scheinbar auf den Schreibtischen der Paramount-Bosse und J.J. Abrams eine Liste mit fünf in Frage kommenden Regisseure, die nicht alle eine gute Wahl zu sein scheinen.

Paramount bringt "Into Darkness" Special Edition heraus

29.06.14 Anderthalb Jahre nach dem Kinostart bringt Paramount nun doch noch eine Special Edition des "Star Trek"-Films auf den Markt. "Star Trek The Compendium" enthält die beiden Abrams-Filme und sämtliches Bonusmaterial.

Jetzt offiziell: "Star Trek" kommt 2016 zurück ins Kino

29.06.14 Geballte News: Wann der nächste "Star Trek"-Film ins Kino kommt, wann die Dreharbeiten beginnen und warum J. J. Abrams sich während der Postproduktion wieder stärker mit "Star Trek" beschäftigen könnte.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Stefan schrieb am 16. August 2012, 13:50 Uhr

Auf der einen Seite nennt JJ die Etats "asurd und peinlich". Auf der Anderen beschwert er sich unterschwellig nicht genung Geld zu bekommen. Merkwürdig! Gute Filme brauchen keine Tonnen von Spezialeffekten. Eine gute Handlung ist das A und O.

oz_ schrieb am 18. August 2012, 04:58 Uhr

Auf den ersten Blick dachte ich, von dm Bild schaut mich Manuel Andrack an :)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017