Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Markus Rackow (ra)09.10.13

"Star Trek: Seekers" - Neue Romanreihe erscheint 2014

Nach ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit an "Star Trek: Vanguard" haben die Autoren David Mack, Dayton Ward und Kevin Dilmore jüngst begonnen, die ersten Romane einer neuen Reihe aus der TOS-Ära zu schreiben.

"Star Trek: Seekers" ist zunächst für Sommer nächsten Jahres im englischen Sprachraum angekündigt. Ihr Schöpfer David Mack hat sie als Fortsetzung zu "Star Trek: Vanguard" bezeichnet, auch seine bisherigen Schreibpartner sind mit von der Partie. Bei allen vertrauten Elementen wird die Serie aber neue Wege beschreiten und mehr dem klassischen "Star Trek" ähneln: weniger "Battlestar Galactica", dafür fremde neue Welten und neue Lebensformen, so Mack. Im August soll der erste von zwei Teilen auf den Markt kommen.

Cover-Entwurf für "Star Trek: Seekers" (Bild: Rob Caswell)
David Mack hatte das Konzept auf der Baltimore Shoreleave Convention erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. In den letzten Tagen wurde aus Twitter-Nachrichten der Autoren deutlich, dass sowohl Mack als auch Dilmore und Ward damit begonnen haben, ihre Auftaktromane zur Reihe zu schreiben.

Macks Bücher fokussieren auf das Scoutschiff Sagittarius, die seiner Kollegen Dayton Ward und Kevin Dilmore auf das Schiff Endeavour, das baugleich mit der Enterprise ist. Beide Schiffe stammen aus der "Vanguard"-Serie und sollen unter dem Banner einer Serie im Wechsel die Hauptrolle spielen. Auch insofern kann man sich von dem Vorgänger lösen, als dass nun ein Zeitraum betrachtet wird, der nach der Classic-Serie spielt (ab 2269) und nicht so ausgeleuchtet ist wie die Zeit der Classic-Serie selbst.

Inspiriert hat ihn zu der Serie eine Reihe von fiktiven Coverdesigns des Grafikers Rob Caswell, die im Retro-Stil eine Fortsetzung der Classic-Serie gleichen Namens mit Buchcovern versah, die dicke, stilisierte Zahlen anstelle von Episodennamen präsentierten und sich an den Buchdeckeln von Episoden-Adaptionen von James Blish aus den 70ern orientierte. Dementsprechend sollen auch die einzelnen "Seekers"-Romane keine Titel, sondern lediglich Nummern erhalten.

Der Verlag Simon & Schuster war schnell von der Idee angetan. Mack will den Verlag auch dazu bringen, Caswells Covers zu erwerben - Caswell hat bereits eingewilligt. Fünf seiner Cover-Entwürfe findet man hier.

Weitere Informationen zu "Seekers" bietet überblickartig auch eine von David Mack erstellte Präsentation, die hier online einzusehen ist.

(ra - 09.10.13 - Quelle: DavidMack.pro - 2 Kommentare)

Weiterführende Links

  • TZN Literatur
    Neuigkeiten und Rezensionen zu Trek-Romanen und anderen Genre-Büchern.

Verwandte Meldungen

Voyager erreicht heimische Gefilde - TZN verteilt 3 Romane

23.10.13 Das Warten hat ein Ende: Dieser Tage erscheint der erste "Voyager"-Roman, der nach dem Ende der TV-Serie angesiedelt ist, in deutscher Übersetzung. Drei TZN-Leser haben die Chance, den Roman "Heimkehr" zu gewinnen.

3x1 Exemplar vom "Typhon Pact" nach Hause beamen!

02.07.13 Der Cross Cult Verlag beginnt in diesem Sommer mit der Veröffentlichung der neusten Roman-Crossover-Reihe aus dem "Star Trek"-Universum. Das TZN hat drei Exemplare für unsere Leserinnen und Leser.

Letztes "Vanguard"-Hörbuch jetzt erschienen

31.05.13 Mit dem jetzt bei Audible erschienenen achten Band "Sturm auf den Himmel" liegt die Weltraumsaga "Star Trek: Vanguard" nun vollständig auf Deutsch als Hörbuch vor. Bald gibt es auch "Into Darkness" zum Hören.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Alex schrieb am 09. Oktober 2013, 17:42 Uhr

Die Serie möchte ich gerne lesen, seine anderen Romane haben mir sehr gefallen. Die Cover finde ich jedoch abgrundtief hässlich, ich hoffe Cross Cult wird da wieder eigene machen. :)

Humphrey schrieb am 10. Oktober 2013, 07:36 Uhr

Hm. Erscheint mir auf den ersten Blick irgendwie nicht sehr innovativ. Schön, dass Star Trek nach Mord und Todschlag endlich wieder Star Trek sein möchte, aber für mich hört sich das eher nach Titan im Classic-Universum an - und Titan war bis auf die eine oder andere Ausnahme kein besonders gelungener Wurf. Vanguard in seinem letzten Drittel übrigens auch nicht mehr...


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017