Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Henning Koonert (hk)26.01.14

"Star Trek Into Darkness" für Oscar nominiert

In Hollywood ist die Saison der Preisverleihungen für die Filme des Jahres 2013 in vollem Gange. Dabei steht das neuste "Star Trek"-Kinoabenteuer nicht nur bei den Academy Awards auf der Nominierungsliste.

Es wäre vielleicht nicht der einzige Preis, aber einer, der "Star Trek Into Darkness" noch einmal ordentliche Öffentlichkeitswirkung bringen würde. Am vergangenen Wochenende hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles die Nominierungen für die 86. Oscars verkündet. "Star Trek Into Darkness" wurde dabei in der Kategorie "Best Visual Effects" berücksichtigt.

2010 nahmen die Maskenbildner Mindy Hall, Barney Burman und Joel Harlow (v.l.n.r.) den Oscar für die beste Maske in Empfang.
Mit einer Oscar-Nominierung schneidet "Into Darkness" schlechter ab als "Star Trek XI", der vor vier Jahren viermal nominiert war – in den Kategorien Sound Editing, Sound Mixing, Visual Effects und Makeup – und als erster "Star Trek"-Film überhaupt einen Oscar mit nach Hause nehmen konnte, für die beste Maske.

Auch einige der früheren Trek-Filme können sich mit Oscar-Nominierungen schmücken. Viermal berücksichtigt wurde 1987 "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart" (für Kamera, Musik, Sound und Soundeffekte). "Star Trek: Der Film" brachte es 1980 auf drei Nominierungen (für künstlerische Leitung, Musik und visuelle Effekte), zweimal stand "Star Trek VI: Das unentdeckte Land" 1992 auf der Nominierungsliste (für Maske und Soundeffekte), und als einziger Film aus der TNG-Ära konnte 1997 "Der erste Kontakt" für die beste Maske eine Nominierung einfahren.

Für ihre Arbeit an den visuellen Effekten in "Star Trek Into Darkness" stehen in diesem Jahr namentlich Roger Guyett, Patrick Tubach, Ben Grossmann und Burt Dalton auf der Liste der Nominierten. Die Konkurrenz in dieser Kategorie ist nicht ohne, sie besteht aus "Gravity", "Der Hobbit: Smaugs Einöde", "Iron Man 3" und "Lone Ranger".

Roger Guyett und Burt Dalton waren bereits für "Star Trek XI" in derselben Kategorie nominiert, damals hatten sie gegenüber "Avatar" das Nachsehen. Ob "Star Trek Into Darkness" sich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, erfahren wir am 2. März. Dann werden die Trophäen im Dolby Theatre in Los Angeles verliehen.

Nicht nur die Oscars erkennen die Qualität der visuellen Effekte im Film an. Auch die British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) hat "Star Trek Into Darkness" in dieser Kategorie nominiert, wie der britische "Telegraph" berichtet. Die Konkurrenten hier sind "Gravity", "Der Hobbit: Smaugs Einöde", "Iron Man 3" und "Pacific Rim". Die BAFTA Awards werden am 16. Februar im Royal Opera House in Covent Garden, London verliehen. Sie gelten als einer der Gradmesser für Erfolge bei der Oscarverleihung zwei Wochen später.

Scott Chambliss wurde für sein "Star Trek"-Produktionsdesign nominiert.
Auch die Verbände der in Hollywood tätigen Berufsgruppen haben ihre Nominierungen bekannt gegeben. Der Verband der künstlerischen Leiter, die Art Directors Guild, hat Scott Chambliss für sein Produktionsdesign in "Star Trek Into Darkness" in der Kategorie Fantasyfilme nominiert, ebenso wie die Verantwortlichen der Filme "Elysium", "Gravity", "Der Hobbit: Smaugs Einöde" und "Oblivion". Die Entscheidung über den Gewinner fällt am 8. Februar im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills.

Zudem hat der Verband der Effektkünstler, die Visual Effects Society, "Star Trek Into Darkness" in zwei seiner Kategorien berücksichtigt. In der Sparte "Herausragende visuelle Effekte" stellen sich Roger Guyett, Patrick Tubach, Ben Grossmann und Burt Dalton genau wie bei den BAFTA Awards der Konkurrenz aus "Gravity", "Der Hobbit: Smaugs Einöde", "Iron Man 3" und "Pacific Rim". In der Kategorie "Herausragende Modelle in einem Kinofilm" konkurrieren Bruce Holcomb, Ron Woodall, John Goodson und Thomas Fejes mit den Verantwortlichen aus "Gravity", "Pacific Rim" und "Lone Ranger" um den Preis. Die Visual Effects Society verleiht ihre Preise laut 1701News.com am 12. Februar.

Im Gegensatz zu diesen Insider- und Elitenpreisen konnte zur Kür der Gewinner bei den People's Choice Awards jeder Internetnutzer seine Stimme abgeben, und das gleich mehrfach. Nominiert war "Star Trek Into Darkness" hier dreimal (das TZN berichtete). Durchsetzen konnte der Film sich allerdings in keiner der Kategorien. Am 8. Januar wurden die Gewinner verkündet. Zum besten Film genauso wie zum besten Actionfilm des Jahres 2013 kürte das Publikum "Iron Man 3". Als beliebtestes Filmduo verwiesen George Clooney und Sandra Bullock aus "Gravity" Chris Pine und Zachary Quinto auf die Plätze. Eine vollständige Liste mit den Gewinnern aller Kategorien finden Sie auf CNN.com.

(hk - 26.01.14 - Keine Kommentare)

Weiterführende Links

Verwandte Meldungen

Captain Kirk bei den Oscars 2013

25.02.13 Bei der Oscarverleihung in der Nacht zum Montag beamte sich William Shatner auf den Bildschirm, um als Kirk die Oscars zu retten: Er sei in der Zukunft zurückgereist, um Gastgeber Seth McFarlane vor Dummheiten zu bewahren.

"Star Trek XI" Cast & Crew darf über Oscars abstimmen

26.06.10 Sieben Mitglieder aus J.J. Abrams' Trek-Team sind in einen erlauchten Kreis geladen worden.

Nimoys Freude über den Oscar ist getrübt

12.03.10 Auf der einen Seite freut er sich über die Auszeichnung für das Franchise, auf der anderen Seite war es längst überfällig.

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Klicken Sie hier, um diese Meldung zu kommentieren.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017