Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Simon Thomas Johr (sj), Henning Koonert (hk)23.02.16

Bryan Fuller wird Showrunner der neuen Serie

Fuller, welcher bereits 22 Episoden für Voyager und DS9 schrieb, wurde nun vom Sender CBS in der Position als Showrunner bestätigt. Er wird zusammen mit Alex Kurtzmann die neue "Star Trek"-Serie entwickeln und schreiben.

Der am 27. Juli 1969 geborene Fuller ist vor allem für Fantasy-Serien mit spitzfindigem, dunklem Humor bekannt. Fuller ging in Idaho auf das Lewis-Clark State College, bevor er an die USC Film School in Los Angeles wechselte.

Autor Bryan Fuller
Für den amerikanischen Pay-TV-Sender Showtime entwickelte Fuller 2003 die Serie "Dead Like Me - So gut wie tot". Die junge Hauptfigur stirbt gleich in der ersten Folge - sie wird von einem abstürzenden Toilettensitz der Raumstation MIR erschlagen. Aber das ist längst nicht ihr Ende, denn als Seelensammlerin muss sie fortan die Seelen kürzlich Verstorbener ins Jenseits begleiten - eine nicht immer leichte Aufgabe. Die Serie brachte es auf zwei Staffeln mit zusammen 29 Folgen, Fuller verließ die Serie allerdings schon nach fünf Folgen aufgrund von kreativen Differenzen zwischen Studio und Sender. "Dead Like Me" wurde 2008 zunächst auf dem Pay-TV-Kanal SciFi und später im Free-TV auf RTL 2 erstmalig ausgestrahlt.

Seine Serie "Wonderfalls" aus dem Jahr 2004, in der Tierfiguren eine junge Frau zu guten Taten anleiten, wurde vom Fernsehsender Fox allerdings schon nach vier Folgen abgesetzt. Trotz der frühen Absetzung zog die Serie eine leidenschaftliche Fangemeinde an, die sich für eine Veröffentlichung auf DVD starkmachte. Fox willigte ein und ein Jahr später erschienen alle 13 gedrehten Folgen als Staffelbox.

Während der ersten Staffel der Hit-Serie "Heroes" fungierte Fuller als Producer und Autor. Er schrieb die vierte und 17. Folge der Staffel, die im Herbst 2007 in Deutschland anlief (ebenfalls auf RTL 2). 2007 kreierte er für den US-Sender ABC die Serie "Pushing Daisies", in der die Hauptfigur Tote durch eine Berührung wieder zum Leben erwecken kann. Wenn er sie aber nicht innerhalb von einer Minute erneut berührt und damit in den Tod zurückschickt, stirbt jemand anderes im näheren Umkreis. Im November 2008 setzte der Sender die Serie, die für ihre erste Staffel mit drei Emmys ausgezeichnet wurde, in der Mitte der zweiten Staffel ab. In Deutschland liefen die beiden Staffeln von "Pushing Daisies" ab Oktober 2008 beziehungsweise Januar 2009 auf ProSieben.

Nach der Absetzung von "Pushing Daisies" kehrte Fuller für kurze Zeit als Drehbuchautor zu "Heroes" zurück, um der ins Schlingern geratenen Serie neue Kreativität einzuhauchen. Seine Arbeit am Ende der dritten Staffel wurde von den Fans euphorisch augenommen, doch bereits kurz nach Produktionsbeginn der vierten Staffel verließ Fuller die Serie erneut, um sich eigenen Projekten zu widmen.

Zunächst arbeitete er mit Bryan Singer an "Sellevision", welches auf der literarischen Vorlage von Augusten Burroughs beruht. Mit "No Kill" sammelte er außerdem erste Erfahrungen beim Schreiben einer Sitcom. Beide Projekte wurden allerdings nie umgesetzt. Bei seinem nächsten Projekt, einer Neuauflage des Klassikers "The Munsters" mit dem Titel "Mockingbird Lane", kam es hingegen immerhin zu einem Pilotfilm. Fullers erfolgreichstes Projekt der vergangenen Jahre war die Serie "Hannibal", welche es auf drei Staffeln brachte. Daneben arbeitete er an einer Reihe von weiteren Projekten, welche nicht in Serie gingen.

Seine Autorenkarriere begann Bryan Fuller bei "Star Trek". Er ist seit der Classic-Serie Fan und hält "Deep Space Nine" aufgrund der starken Charakterzeichnung in der Serie nach dem Original für die beste der Trek-Serien. "Ich hatte Regale und Regale und Regale voll mit Actionfiguren, die mehr Dates verschreckt haben, als ich zugeben möchte", soll er einmal gesagt haben. Fuller war für die Storys und Drehbücher von insgesamt zwei DS9- und 19 "Voyager"-Folgen verantwortlich. Im Herbst 2008 sorgte er mit der Meldung, er könne sich vorstellen, eine neue "Star Trek"-Serie zu erschaffen, für Aufregung im Trek-Fandom. Im Februar 2016 wurde bekannt gegeben, dass Fuller Showrunner der nächsten "Star Trek"-Serie werden wird.

Produzent Bryan Fuller

Voyager

  • Co-Producer (Staffel 7)

Episoden mit Drehbuch oder Story von Bryan Fuller

Deep Space Nine

  • 5.11 "Dunkelheit und Licht" ("The Darkness and the Light")
  • 5.24 "Empok Nor" ("Empok Nor")

Voyager

  • 4.06 "Der schwarze Vogel" ("The Raven")
  • 4.12 "Leben nach dem Tod" ("Mortal Coil")
  • 4.17 "Im Rückblick" ("Retrospect")
  • 4.23 "Der Zeitzeuge" ("Living Witness")
  • 5.02 "Die Drohne" ("Drone")
  • 5.12 "Chaoticas Braut" ("Bride of Chaotica")
  • 5.13 "Schwere" ("Gravity")
  • 5.18 "Endstation - Vergessenheit" ("Course: Oblivion")
  • 5.21 "Verheerende Gewalt" ("Juggernaut")
  • 5.24 "Zeitschiff Relativity" ("Relativity")
  • 6.03 "Barke der Toten" ("Barge of the Dead")
  • 6.05 "Alice" ("Alice")
  • 6.08 "Ein kleiner Schritt" ("One Small Step")
  • 6.23 "Voller Wut" ("Fury")
  • 6.25 "Der Spuk auf Deck 12" ("The Haunting of Deck Twelve")
  • 7.09/7.10 "Fleisch und Blut" ("Flesh and Blood")
  • 7.16/7.17 "Arbeiterschaft" ("Workforce")
  • 7.21 "Friendship One" ("Friendship One")

(sj, hk - 23.02.16 - 17 Kommentare)

Verwandte Meldungen

"Star Trek: Discovery" verspätet sich

15.09.16 Die neue Serie von Bryan Fuller kommt erst im Mai 2017, nicht schon im Januar.

Fuller verrät neue Informationen zu Discovery

11.08.16 Bei der Sommer-Pressereise der Television Critics Association verriet Bryan Fuller Näheres zum Setting von "Star Trek: Discovery". Vorsicht, Spoiler!

Plant CBS eine neue Star Trek Serie?

02.04.15 In letzter Zeit mehren sich die Gerüchte, dass CBS bald eine neue "Star Trek"-Serie ankündigen wird. Was ist dran an den Vermutungen? Wir haben recherchiert ...

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Adm. Ges schrieb am 23. Februar 2016, 13:14 Uhr

Die Liste seiner Folgen umfasst Licht und Schatten. Die meisten dieser Folgen haben eine eher düstere Atmosphäre. Ich bin gespannt, was da am Ende rauskommen wird.

Raskarot schrieb am 24. Februar 2016, 14:52 Uhr

Wow seit ihr schnell, die Meldung ist schon fast einen Monat alt.^^ ;)

oz_ schrieb am 25. Februar 2016, 00:45 Uhr

Sieht aus wie Jake von Two and a half Men :D

Mordred schrieb am 27. Februar 2016, 16:28 Uhr

News flash: Nicholas Meyer ist mit im Boot!

logan3333 schrieb am 27. Februar 2016, 17:49 Uhr

http://www.aintitcool.com/node/74531 Ja, hier ist der Link zur Meldung. mrgreen.gif

Das ist eine wirklich gute Nachricht. mrgreen.gif

Der RvD schrieb am 27. Februar 2016, 22:15 Uhr

Das ist jetzt schon ein mittlerer Paukenschlag. Ich kann nicht umhin, in bezug auf diese Serie immer optimistischer zu werden. smile.gif

Aran schrieb am 28. Februar 2016, 10:56 Uhr

Das klingt prima. Mit Meyer hat wohl kaum jemand gerechnet. Ich hoffe, der Mann hats noch drauf.

MrAnderson schrieb am 29. Februar 2016, 01:53 Uhr

Mal ne Frage: Das Star Trek Retter Nicholas Meyer, ohne den es kaum TNG, DS9, Voy oder Ent gegeben hätte, wird als Produzent und Autor an der neuen Serie beteiligt sein. Ist euch, als Star Trek Seite, diese sensationelle Nachricht keine eigene News wert?

human8 schrieb am 03. März 2016, 15:39 Uhr

@MrAnderson. Psss, die sind noch im Winterschlaf.

Matt schrieb am 03. März 2016, 18:11 Uhr

Sagt mal, Jungs, wieviel bezahlt ihr eigentlich im Monat für die Nutzung der TrekZone-Seite, dass ihr glaubt, Forderungen stellen zu dürfen?
Die ehrenamtliche Arbeit anderer Leute mit Häme zu überschütten, während man sich zu Hause den Arsch breit sitzt, zeugt von einer überragenden Empathie.

Davon abgesehen ist es einer der Kardinalfehler des Online-Journalismus (aber nicht nur online), dass sämtliche Newsseiten permanent den neuesten Gerüchten hinterherhecheln, in der panischen Angst, irgendeinen Zug zu verpassen. Ich für meinen Teil lese lieber sorgfältig recherchierte Hintergrundberichte, selbst wenn diese ein paar Tage hinter der Musik sind.

Offenlegung: Ich habe in grauer Vorzeit mal ein paar wenige TZN-Artikel für verschiedene Newsletter-Formate verfasst, seit vielen Jahren bin ich aber nicht mehr involviert.

MrAnderson schrieb am 05. März 2016, 11:01 Uhr

@Matt

Gegen welche digitale Wand bist du denn gelaufen? Keiner stellt hier Forderungen. Da du schon ein paar Jahre aus dem Thema raus bist, hast du vielleicht nicht mitbekommen wie so etwas im Internet funktioniert. Wenn heutzutage nicht täglich news gepostet werden, dann wird eine Site sehr schnell uninteressant. Wenn dann noch eine Seite, die sich auf ein Franchise spezialisiert hat, bei den neuesten News zu eben diesem Franchise nicht dran bleibt und Neuigkeiten die jede andere (nicht franchisebezogene) Seite postet, ignoriert, bleibt die Frage offen wie lange die Seite noch online bleibt. Die Leser wandern nach und nach zu anderen Seiten ab, die ihnen die neuesten Nachrichten zu ihrem Lieblings-Franchsise warm und frisch servieren.

Lex schrieb am 05. März 2016, 13:38 Uhr

Leute, cool bleiben cool.gif Natürlich hast du recht, Aktualität und Content ist lebenswichtig für eine Webseite. Aber: Dafür brauchst du auch die entsprechenden Leute. Ich habe selbst jahrelang die Redaktionsleitung einer großen deutschen Fanseite gemacht, und war auch lange Zeit hier beim TZN aktiv. Und darum weiß ich auch, was das für eine sch***-Arbeit ist. Natürlich will auch das TZN so Dinge so schnell wie möglich auf die Webseite bringen, aber dann muss auch erst mal ein Schreiberling (der das UMSONST in seiner FREIZEIT macht) Zeit und Lust dafür haben. Das ist nicht immer so einfach, wie man sich das als Leser so denkt.

Aber hey, wenn du Interesse hast, mach doch selber mal mit. Aufgrund deiner Posts bin ich sicher, du bekommst ohne Verletzung einen anständigen Satz hin, das ist schon eine gute Voraussetzung für einen Redakteur. Hier werden ständig Leute gesucht, und trotz aller Arbeit macht es auch echt Spaß. Sonst hätte ich das nicht über ein Jahrzehnt gemacht. smile.gif

Matt schrieb am 05. März 2016, 18:33 Uhr

Keiner stellt hier Forderungen.

Mal sehen. Du stellst die Frage, ob diese Neuigkeit nicht einen eigenen Newsbeitrag wert ist. Das tust du, weil A) dir das völlig egal ist, oder B) weil du solch einen Beitrag gern lesen würdest (den dann natürlich jemand schreiben müsste). Darf ich jemanden anrufen?

ZITAT
hast du vielleicht nicht mitbekommen wie so etwas im Internet funktioniert

Gerade WEIL ich mitbekomme, wie so etwas im Internet (und zunehmend nicht nur dort) funktioniert, kritisiere ich es. Deine Argumentation läuft im Wesentlichen auf die Aussage "weil es überall so ist und alle so machen, muss es gut und richtig sein" hinaus. Nö.

ZITAT
Gegen welche digitale Wand bist du denn gelaufen?

Und wenn schon argumentativ keine Substanz da ist, für ad hominem reicht es immer noch. Großes Kino.

logan3333 schrieb am 05. März 2016, 21:49 Uhr

@Anderson

Wenn ich Star Trek Nachrichten haben will im "Breaking News Format", dann lese ich meinen Twitter Feed an meiner NSA-Wanze (Smartphone), meiner NSA-Wohnzimmerüberwachung (Tablet) oder auf meiner NSA-Aufklärungsbodenstation (PC).

Die Gründe warum ich TrekBBS/TrekZone Network über anderen Trek Seiten vorziehe :

Erlesene Auswahl an qualitativ hochwertigen Star Trek Fans und Popkulturnerds. Keine Kinder vorhanden, die finden uns alt und altbacken. (Ich kann damit sehr gut leben.)

Admins die sich nicht zu schade sind, hitzige und bis auf auf die Nadelspitze einer Nadel aus Garaks Schneiderladen auf Deep Space Nine getriebene Diskussionen über Gummiohren, Klingonische Schlachtkreuzer und andere super nerdige Sachen mitzulesen und moderieren.

Immer aktuelle Diskussionen. Und trotzdem keine Trolle.

Und natürlich den unverkennbaren und nicht imitierbaren Schweitzer Charme speziell dieser Seite.

Matt schrieb am 07. März 2016, 19:35 Uhr

Manchmal zahlt sich etwas Geduld eben aus: Mittlerweile gibt es die gewünschte Newsmeldung auch auf TZN.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2016