Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel
Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Christopher Kurtz (ck)14.08.18

Star Trek XIV: Pine und Hemsworth springen ab

Der nächste Kinofilm hat ein Besetzungsproblem. Paramount ist damit gescheitert, die Gehälter der Mimen für Vater und Sohn Kirk neu zu verhandeln.

Der vierte "Kelvin"-Film steht bereits während der Vorproduktion unter keinem guten Stern. Auch wenn in letzter Zeit wieder Fahrt in die Produktion gekommen ist, scheint nun wieder das ganze Projekt auf der Kippe zu stehen.

Der "Hollywood Reporter" möchte erfahren haben, dass die Verhandlungen zwischen Chris Hemsworth und Chris Pine einerseits und Paramount andererseits über die Vergütung für ihren nächsten Auftritt zumindest vorläufig geplatzt seien.

Insbesondere im Fall von Chris Pine galt ein Scheitern als unwahrscheinlich, da er bereits mit dem ersten Film einen Vertrag samt Option auf drei Fortsetzungen unterschrieben hatte. Allerdings wolle Paramount Pine nicht mehr zu den damals verhandelten Konditionen engagieren, sondern nach der schlechten Performance von "Star Trek Beyond" das Geld zusammenhalten, insbesondere bei den Gagen. Das Studio ist angeschlagen und jeder Flop ist geradezu lebensbedrohlich. THR spekuliert, Paramount habe an "Star Trek Beyond" Geld verloren.

Bezüglich Chris Hemsworth ist nicht bekannt, ob es eine ähnliche Fortsetzungsklausel gab, oder ob Paramount den Thor-Darsteller ohnehin neu verpflichten muss.

Dass ein Drücken der Gagen bei beiden Chris' eher wenig Chancen auf Erfolg haben dürfte, hätte Paramount im Vorfeld klar sein müssen. Schließlich sind beide inzwischen sehr erfolgreiche Darsteller auch in anderen Blockbustern wie den Marvel- und DC-Filmen. Dass man dennoch mindestens in Pines Fall angeblich versucht hat, einen bestehenden Vertrag neu zu verhandeln, würde belegen, welcher kommerzielle Druck auf dem Projekt lastet.

Wenn die Parteien sich nicht dennoch bald einigen, scheint es wahrscheinlich, dass Paramount die Rollen neu besetzen muss. Schwer vorstellbar, nachdem der Streifen nach dem Tod von Leonard Nimoy und Anton Yelchin bereits ohne zwei der Darsteller realisiert werden musss, die 2009 die Filmreihe neu belebt haben. Die nächste Wackelkandidatin wäre dann noch Zoe Saldana, die mit den Marvel- und Avatarfilmen ziemlich gut ausgelastet sein dürfte. Auch hier wird Paramount schwerlich mit einem eng geschnallten Gürtel locken können.

So oder so, Regisseurin S. J. Clarksons Aufgabe ist in den letzten Tagen sicherlich nicht leichter geworden.

Artikelbild CC by SA Gage Skidmore

(ck - 14.08.18 - Keine Kommentare)

Verwandte Meldungen

Star Trek XIV: Paramount will S.J. Clarkson für Regie

27.04.18 Das Branchenblatt Variety berichtet, dass Paramount und J.J. Abrams bereits eine Kandidatin für die Regie im Visier haben: Die Britin S.J. Clarkson soll "den Stuhl in der Mitte" übernehmen.

Paramount: Zwei neue "Star Trek"-Filme in Arbeit

26.04.18 Auf der CinemaCon hat Paramount CEO Jim Gianopulos bekannt gegeben, dass derzeit zwei "Star Trek"-Filme entwickelt werden. Darunter vermutlich auch eine Filmidee von Quentin Tarantino.

"Star Trek Beyond" Update

17.08.15 Neuigkeiten von Simon Pegg, Bilder von den Dreharbeiten und Informationen wie man an eine Statistenrolle gelangen kann in unseren "Star Trek Beyond" Newsbits

Weitere Meldungen

Klicken Sie hier für weitere Meldungen zum Thema.

Drucken Drucken Versenden Versenden Kommentieren Kommentieren

Kommentare

Wenn Sie in der TZN Community registriert sind, können Sie diesen Artikel komfortabel und ohne Captchas kommentieren.

Klicken Sie hier, um diese Meldung zu kommentieren.


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum Datenschutzhinweise

© TrekZone Network, 1999-2018