Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Markus Kettner (mk)09.09.04

Die Zukunft der Trek-Games, Teil 2

Ein MMORPG für "Star Trek"

Eigentlich war diese Kolumne als Einteiler geplant, aber aus aktuellem Anlass folgt ein zweiter Teil.

Im ersten Teil habe ich noch orakelt, dass wir frühestens zum Ende des Jahres wieder etwas zum Thema "Star Trek"-Spiele hören werden – so hatte es Harry Lang ja auch angekündigt. Aber da höchstwahrscheinlich durch eine Panne ein paar Promobilder ins Netz gelangt sind und von einer findigen Internetseite aufgestöbert wurden, hatte er gar keine Wahl als die Bombe schon jetzt platzen zu lassen:

"Perpetual Entertainment wird auf der Basis aller Kinofilme und Serien ein "Star Trek"-MMORPG (ein Massively-Multiplayer-Online-Role-Playing-Game) entwickeln. Mir ist zwar nicht ganz klar, wie die Lizenz schon wieder vergeben werden konnte, da man vom Rechtsstreit Activision vs. Viacom bei uns ja gar nichts gehört hat, aber vielleicht ist ja auch die Presse im alten Europa zu langsam. Aber immerhin steht jetzt fest, dass es neue "Star Trek"-Spiele geben wird und sogar schon der Termin ist bekannt: Das Spiel wird 2006 in eine öffentliche Betatest-Phase gehen und soll dann 2007 erscheinen.

Also schlüsseln wir diese Meldung jetzt einmal auf:

Perpetual Entertainment

Perpetual Entertainment ist ein Entwickler und Publisher von Multiplayer-/Online-Spielen, hat seinen Sitz in San Francisco und wurde größtenteils von ehemaligen Electronic Arts-Mitarbeitern gegründet. Bisher hat die Firma noch keine Spiele veröffentlicht, aber laut Webseite arbeitet man an zwei Online-Spielen, darunter sicherlich auch "Star Trek: Online". Um die Zeit bis zum Release auch finanziell zu überstehen hat die Firma sich in den letzten Monaten mehrere Kredite über insgesamt elf Millionen Dollar gesichert.

MMORPGs

Ein Massively-Multiplayer-Online-Role-Playing-Game kann nur online gespielt werden und man muss meist pro Monat eine Gebühr bezahlen, um spielen zu können. Das Spiel selbst muss man natürlich auch kaufen, aber damit kann man halt noch nichts anfangen. Und genau hier sehe ich das Problem des Konzepts. Aber zuerst möchte ich ihnen zwei Umfragen aus der Zeitschrift Gamestar vorstellen:

Ausgabe 09/2003: Wie viel Geld würden Sie monatlich für ein Massively-Multiplayer-Spiel ausgeben?

2%

15 Euro

10%

10 bis 15 Euro

39%

0 bis 10 Euro

49%

Nichts

Ausgabe 06/2004: Spielen Sie Multiplayer-Titel?

25%

Ja, im Internet

37,1%

Ja, mit Freunden im LAN

10%

Ja, auf großen LAN-Parties

6,7%

Ja, Internet-Rollenspiele

8,4%

Nein, ich würde aber gerne darüber lesen

12,8%

Nein, ich interessiere mich nur für Solospiele

Das Problem des Spiels dürfte sein, dass die Zielgruppe doch arg klein ist. Und bei den getätigten Investitionen ist das doch ein beträchtliches Risiko. Aber ich zum Beispiel möchte, wenn ich für ein Spiel 45€ hinblättere, dieses dann auch spielen können und nicht pro Monat extra noch mal ca. 10€ bezahlen. Zumal man diese 10€ dann eventuell nur per Kreditkarte bezahlen kann, welche aber hier in Deutschland bei weitem nicht so verbreitet sind, wie in den USA. Ein konventionelles "entionelles "Offline-Rollenspiel" würde sicherlich mehr Käufer ansprechen, aber ich lasse mich natürlich überraschen und werde abwarten und Earl Grey trinken.

Und weiter?

Nehmen wir einmal an das Spiel ist erschienen und war ein voller Erfolg, was kommt dann?

Da Perpetual Entertainment sich ja ausdrücklich nur auf Multiplayer-/Online-Titel konzentriert, könnte man vielleicht mit einem "Battlefield"-Abklatsch rechnen, wie es jüngst LucasArts mit "Star Wars: Battlegrounds" vorgemacht hat. Oder aber Perpetual Entertainment "verpachtet" die Lizenz an andere Entwickler, da man ja nach eigenen Angaben Beziehungen zu anderen Entwicklern knüpfen möchte, und diese entwickeln dann z.B. die vorhandenen Serien wie "Starfleet Command" oder "Elite Force" weiter, da Perpetual Entertainment die Rechte für diese Serien ebenfalls erhalten haben dürfte.

Also sind wir gespannt und warten, was da auf uns zukommen mag. Sollten irgendwelche Neuigkeiten bekannt werden, erfahren Sie die natürlich ebenfalls bei uns.

(mk - 12.04.07)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017