Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Sektion 31 (s31)16.05.09

Weg ins Jahr 2409: 2387, Nachtrag

laut "Star Trek: Online"

Das Team von "Star Trek: Online" schickt dem Logbuch-Eintrag zum Jahr 2387 einen Nachtrag hinterher, in dem der aus "Nemesis" bekannte romulanische Militär Suran zu Wort kommt.

Commander Suran, ehemaliger Captain des Warbird Soterus, lebt jetzt als Farmer auf dem Planeten Talvath. Talvath hat kürzlich die Bitte um Föderationsschutz eingereicht, was mich hier dazu bringt, ihn zu interviewen. Er ist der ranghöchste militärische Offizier auf dem Planeten und ist tatsächlich zu so etwas wie einem Elder Statesman geworden. Seine sehr guten Kenntnisse der romulanischen Politik und seine Beteiligung an den zurückliegenden politischen Ereignissen, den Konflikt mit Prätor Shinzon betreffend, machen ihn zu einer noch wichtigeren Informationsquelle. Er lächelt mir zu, mir ein Glas Wasser anbietend, während wir auf der Veranda seiner ausladenden Ranch sitzen.

Commander Suran
Suran: Ich weiß, warum Sie hier sind. (er neigt sein Glas zu mir) Oh, Sie können sagen, dass Sie Informationen sammeln wollen und feststellen wollen, ob Ihre Föderation uns akzeptieren wird. Aber Sie haben die gleichen Fragen, die jeder hat.

Frage: Welche Fragen würden das sein?

Suran: Sie wollen alles über Donatra, natürlich, und die vermisste Kaiserin* wissen. Wenn sie nur nicht verschwunden wäre, wie anders wäre alles! (er spricht in einer höheren Tonlage, eindeutig jemanden nachahmend) Die Romulaner wären noch stark, noch als eine Macht im Weltall einzurechnen! (er lacht) Also, ich befürchte, ich werde Sie enttäuschen. Sie haben Recht, wie Sie sehen. Wenn Donatra noch leben würde, wäre alles anders. Ich kann Ihnen nicht sagen, ob wir im Stande gewesen wären, alle Katastrophen zu vermeiden, die uns widerfuhren, aber wir wären viel stärker gewesen.

Ich befürchte auch, dass ich Ihnen nicht erzählen kann, wohin sie gegangen ist. Wenn ich das könnte, glauben Sie mir, hätte ich sie schon lange gefunden.

Frage: Es gibt Gerüchte, dass Sie beiden sich zerstritten hätten.

Suran: Zerstritten? Pah! Wir stimmten ein oder zwei Mal nicht überein. Und dieses Gerücht, sie hätte mich töten lassen? Eindeutig übertrieben. Sie drohte wirklich, mich zu töten, aber wahre Freundschaft ist ein Band, welches Todesdrohungen überlebt. (er lacht) Sie war ein Hitzkopf. Nein, ein Komet, hell im Nachthimmel flackernd.

Na, ich weiß, dass Sie andere Fragen an mich haben. Sie wollen über jene Zeit, nachdem Shinzon gestorben war, etwas wissen, dass wir ihn los wurden, war eine Erlösung. Und Sie haben wahrscheinlich ein oder zwei Fragen über unsere ehemalige Prätorin Tal'aura. Alles, was Ausspruch braucht, ist gesagt worden, wenn es um Shinzon geht und darum, was er Romulus angetan hat. (er hört auf zu sprechen, in die Entfernung starrend)

Oh, verzeihen Sie mir. Dies sind außergewöhnliche Zeiten. Es ist hart zu begreifen, dass der Ruhm des Reiches vergangen ist. Es ist sogar zuweilen, undenkbar. Und dennoch.

Frage: Was ist mit Prätorin Tal'aura?

Prätorin Tal'aura
Suran: (Er stellt sein Glas auf dem Tisch und neigt sich verschwörerisch zu mir) Ich werde Ihnen erzählen, was ich nie gewagt hätte zu sagen, wäre Donatra noch hier. Tal'aura tat uns allen einen Gefallen, als sie General Braeg tötete. Sie sind erschüttert. (er lächelt Natürlich sind Sie erschüttert.

Frage: Sie haben sie für die Exekution von General Braeg öffentlich verurteilt.

Suran: Oft, tatsächlich. Und es war eine grausame Sache und ich glaube in der Tat, dass sie es verdient hätte, für ihre Tat zu sterben. Also, anscheinend tat jemand anderes dies. Obwohl dies eine Gegenleistung für das totale Missmanagement des Reiches gewesen sein könnte. Aber ich schweife ab.

General Braeg war ein lieber Freund von mir. Ich betrauerte seinen Tod. Ich betrauere ihn noch. Er war auch ein charismatischer Führer. Hörten Sie, wie er sich für die Rebellion auf Romulus erwärmte, unter Tal'auras Nase? Es war hervorragend. Er hatte ein Geschenk. Er war nicht nur klug genug, um ihre Fehler zu sehen und zu verstehen, wie furchtbar sie das Reich misshandelte, er hatte auch einen seltenen Instinkt für die Publikumswirksamkeit. Er ließ die Leute verstehen! Er kam zur Menge durch. Er zeigte ihnen die Spirale nach unten und sagte ihnen, dass wir daraus herauskommen mussten. Er ließ sie glauben!

Aber dann starb er. Und es war der Tod eines Helden. Tal'auras Männer hatten die Menge umstellt, zu der er am Siegesplatz sprach, und sogar ein militärisches Luftkissenfahrzeug gebracht - was auf Romulus verboten ist - um Braeg zu erreichen! Er hätte leicht fliehen können. Er hätte unschuldige Leute sterben lassen können und keiner hätte ihn dafür verantwortlich gemacht. Stattdessen ergab er sich Tal'auras Männern, die den Angriff abbrachen und seinen Anhängern die Flucht ermöglichten. Er opferte sich.

Zuerst dachte ich, dass er ein Idiot war. Ich dachte, so, er rettete einige Menschen an diesem Tag, aber verlor das Reich! Welche kurzsichtige Geste! Aber vielleicht wusste er besser als ich, was nach seinem Tod geschehen würde.

Kaiserin Donatra
Und hier werde ich Ihnen etwas erzählen, was Sie vorher nicht gehört haben: Braeg war der Geliebte von Donatra. War es seit Jahren gewesen. Sehr wenige wussten das zu der Zeit. Ich hatte meinen Verdacht vor seinem Tod, aber sprach nie davon. Nach seinem Tod erzählte Donatra es mir. Da waren Tränen, die ihre Wangen runter rollten, als sie mir sagte, dass sie einander geliebt hatten. Das war das einzige Mal, dass ich sie weinen sah. Sie sprach dann wieder oft von ihm, in ruhmvollen Reden, um alle Romulaner zur Schlacht zu rufen! Aber sie weinte nie.

Als er starb, entzündete es ein Feuer in ihr, welches ich vorher nie sah. Ich wusste immer, dass sie leidenschaftlich war. Wusste immer, dass sie in der Lage war zu führen. Ich begriff nicht, dass sie in der Lage war, die Seelen der Menschen zu berühren und sie zu entflammen.

Sie wurde Kaiserin, weil Braeg starb. Ich glaube nicht, dass sie das getan hätte, hätte er gelebt, und ich glaube nicht, dass er ein ebenso guter Führer gewesen wäre wie sie. All seine Publikumswirksamkeit konnte nicht ihre Reinheit für die Sache ausgleichen.

Das Schlimmste, das Romulus jemals zugestoßen ist, war der Verlust Donatras. Ich weiß, es ist schockierend, das zu sagen, nach allem, was geschehen ist. Wäre sie Imperatorin geblieben, diese letzten zwei Jahrzehnte, vieles wäre ganz anders gekommen.

Ich sage Ihnen auch Folgendes. Ich glaube nicht, dass sie tot ist. Wo sie ist, weiß ich nicht. Aber ich glaube nicht, dass wir das Letzte von Kaiserin Donatra gehört haben.

*Das Schiff Valdore mit Kaiserin Donatra und ihrer ganzen Mannschaft an Bord verschwand 2387 während der Hobus-Supernova. Allgemeine wird angenommen, dass das Schiff und die Mannschaft vernichtet wurden, es gibt jedoch keine abschließenden Beweise.

Übersetzung durch Sektion-31.de

(s31 - 26.07.09 - Quelle: Sektion-31.de)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017