Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Sektion 31 (s31)11.07.09

Weg ins Jahr 2409: 2389, Nachtrag

laut "Star Trek: Online"

Die Cardassianer haben überraschend Schiffe zur Katastrophenhilfe in den romulanischen Raum geschickt. Jake Sisko versucht im Gespräch mit Garak, die Lage auf Cardassia zu ergründen.

Elim Garak, Mitglied des Detapa Rates von Cardassia Prime, begrüßt mich sehr freundlich in seinem Haus zu einem sehr frühen Frühstück.

Garak, jetzt Mitglied der cardassianischen Regierung, heißt Jake Sisko willkommen
Elim Garak: Roten Tee?

Jake Sisko: Ja, bitte.

Garak: Und ich fürchte, dass ich sehr wenige menschliche Lebensmittel zur Hand habe. Vielleicht würden Ihnen Teegebäck und Marmelade gefallen? Ich bin mir sicher, dass Sie sich daran erinnern, dass unserer lieber Herr Dr. Bashir dieses sehr gern isst.

Sisko: Er stellt eine Platte vor mich. Das tue ich. Ich wusste gar nicht, dass Sie das auch mögen.

Garak: Man nimmt solche Gewohnheiten im Laufe der Zeit an. Garak kippt seine Tasse leicht zu mir. Trinken Sie aus, mein junger Freund.

Sisko: Garak, ich bin nicht mehr so jung.

Garak: Oh, mein lieber Junge, Sie werden immer der Junge für jene sein, die Sie in Ihrer Jugend kannten, auch in Ihrem Erwachsenenalter. Erfreuen Sie sich daran, für Sie bedeutet das, dass wir Sie immer charmant finden wie sonst niemand anders.

Sisko: Vielen Dank, denke ich.

Garak: Nichts zu danken. Und nun lassen Sie mich raten, warum ich durch Ihren Besuch geehrt werde? Sie möchten natürlich die herrlichen Sehenswürdigkeiten von Cardassia sehen! Ich fürchte, ich muss Sie enttäuschen. Viele wurden vor 14 Jahren in Schutt und Asche gelegt. Sie erinnern sich vielleicht.

Sisko: Natürlich i...

Garak: Nein, tatsächlich. Sie besuchen uns wegen eines wichtigen Ereignisses, ja? Und Sie wünschen sich nichts anderes, als dass Ihr alter Freund Garak Ihnen einen perfekten Anzug macht. Vielleicht für eine Hochzeit? Ich fertige normalerweise leider keine Maßarbeiten mehr an, aber für so einen alten Freund würde ich es vielleicht wieder in Erwägung ziehen.

Sisko: Nein, nein. Also, tatsächlich, ich werde heiraten. Aber das ist nicht der Grund, weshalb ich gekommen bin, um Sie zu sehen.

Garak: Oh? Dann müssen Sie mir sagen warum.

Der Reporter kennt den ehemaligen Schneider aus gemeinsamen Tagen auf DS9 gut und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen
Sisko: Ich lache. Ich weiß, dass Garak spezialisiert ist auf diese Art von Geplauder, um die Menschen etwas aus dem Gleichgewicht zu bringen. Es ist nichts Persönliches. Es ist das, was er mit Freund und Feind macht. Ich kam zu Ihnen, um mich über den Detapa Rat zu erkundigen und darüber, was hier während des Wiederaufbaus von Cardassia vorgeht.

Garak: Ah, ja. Ich dachte nicht, dass es so einen Kerl wie Sie interessieren würde.

Sisko: Es ist Teil der Arbeit.

Garak: Sagen Sie, was macht Ihr Buch? Welches Sie über das Leben auf Deep Space Nine während des Dominionkrieges schrieben?

Sisko: Es macht sich gut. Danke. Zurück zu der offenen Frage -

Garak: Ich war mir nicht bewusst, dass es eine Frage war.

Sisko: Was, glauben Sie, passiert auf Cardassia? Jetzt wo der Detapa Rat an der Macht ist?

Garak: Ich bin ein zu einfacher Mann, um das zu wissen. Aber wenn ich gefragt werde, so wie Sie mich gefragt haben, könnte ich sagen, dass es mehrere Pfade gibt, welche Cardassia einschlagen könnte. Einer von diesen wäre ein friedlicher Wiederaufbau und damit das Wachsen zu einem produktiven Teil der intergalaktischen Gemeinschaft. Einer anderer, welcher wie ich hoffe durch den Detapa Rat verhindert wird, ist ein Pfad in die Vergangenheit. Das wäre der Pfad, der versuchen würde, den alten Ruhm und unser Militär wieder aufzubauen. Diesen Pfad würden wohl auch unsere Freunde des Wahren Weges befürworten.

Sisko: Ich hörte, dass sie erneut aktiv werden. Sie waren Ihre ärgsten Gegner bei den demokratischen Wahlen oder nicht?

Gul Madred, der einst Jean-Luc Picard folterte, will zurück zu einem Militärregime
Garak: Allerdings. Geführt durch den hochgeschätzten Gul Madred. Welcher natürlich die Rückkehr zu den Tagen der Militärregierung anstrebt.

Sisko: Also sind Sie gegen den Wiederaufbau des cardassianischen Militärs?

Garak: Oh, das hab ich nie gesagt. Das Militär ist eine wichtige Sache. Aber ich bin dagegen, für immer nach der Vergangenheit zu jagen. Wenn man sich daran erinnert, was das letzte Mal geschehen ist.

Sisko: Sie meinen das Bündnis mit dem Dominion?

Garak: Natürlich, was sonst könnte ich meinen? Für ein paar kurze Momente der militärischen Macht bezahlte Cardassia mit über 800 Millionen Toten und ich hoffe, ich muss nie wieder so eine Vernichtung mit ansehen. Das Militär warf uns in die Hungersnot und die Krankheiten der dunklen Zeiten vor der Cardassianischen Union zurück. Ist es nicht eine Ironie? Das Militär kam, um uns vor der Zerstörung zu retten und dann stürzte es uns in dieselbe Situation zurück, nur Jahrhunderte später.

Sisko: Hat der Wahre Weg Probleme gemacht?

Garak: Wachstumsschmerzen, mein junger Freund. Cardassia hat Wachstumsschmerzen. Es ist nur natürlich, dass einige unserer ängstlichen Mitglieder sich an den früheren Zeiten festklammern. Ich bin zuversichtlich, dass der Wahre Weg eines Tages gemeinsam mit uns auf die Zukunft von Cardassia blicken wird.

Sisko: Glauben Sie das wirklich?

Garak: Würde ich etwas sagen, was ich nicht glaube?

Sisko: Ja.

Garak: Na dann.

Sisko: Er lächelt mich an. Es ist das angenehme rätselhafte Lächeln, ich erinnere mich daran aus unserer DS9-Zeit. Das bedeutet, es wird nichts Weiteres von ihm zu diesem Thema geben. Wie ist die Umstrukturierung abgelaufen?

Garak: Wir haben das wiederaufgebaut, was wir konnten. Natürlich haben die letzten Kürzungen der Föderationsgelder unseren Fortschritt behindert.

Als Unterstützung der Wiederaufbaubemühungen der Föderation schickten die Cardassianer eine kleine Flotte in romulanisches Territorium - oder gab es noch ganz andere Gründe dafür?
Sisko: Aber die Föderation muss den Romulanern helfen -

Garak: Oh, ich wollte nicht ihre ausgezeichnete Föderation tadeln! Weit gefehlt! Wir können die Romulaner nicht sich selbst überlassen. Nein, wirklich nicht. Wer würde es wagen, einem Romulaner ohne Planeten, auf den man ihn stecken kann, zu vertrauen? Das wäre, wie eine Schüssel mit Sem'hal-Eintopf unbeaufsichtigt auf dem Tisch stehen zu lassen, wissend, dass sich eine hungernde cardassianische Wühlmaus unter dem Stuhl versteckt.

Sisko: Die Föderation hilft aus gutem Willen.

Garak: Natürlich. Und es ist auch aus guten Willen, dass wir von Cardassia sechs Schiffe gesendet haben, um der Föderation in ihrem Bestreben des guten Willens gegenüber dem Romulanischen Reich zu helfen.

Sisko: Eigentlich hab ich mich darüber gewundert. Es scheint so, dass das auf Cardassia kein beliebter Schritt war.

Garak: Was könnte Sie nur zu diesem Gedanken geführt haben?

Sisko: Die Massen von Leuten, welche am nächsten Tag vor der Universität von Culat protestierten.

Garak: Ah, ja. Nun, keine staatliche Handlung wird von allen geliebt. Tatsächlich, glauben Sie keinem Planeten und keinem Volk, die behaupten, dass jedes Gesetz und jede staatliche Entscheidung von allen unterstützt wird.

Sisko: Sie schienen ziemlich verärgert zu sein.

Garak: Nun, die Föderation hat die Hilfe für Cardassia reduziert. So sind diejenigen, die für die Föderation waren, verständlicherweise etwas verärgert. Und sie fühlen, verständlicherweise, dass wir einfach zu wenige Ressourcen haben. Die Föderationsgegner - nun, in der Tat, wollen nichts tun, was der Föderation hilft.

Sisko: Warum hat dann der Detapa Rat dafür gestimmt, die Schiffe zu schicken?

Garak: Es gibt mehr Gründe dafür, als oberflächlich zu erkennen sind. Es ist wirklich sehr einfach.

Sisko: Möchten Sie es mir erklären?

Garak: Ich fürchte nicht. Das Kombinieren überlasse ich Ihnen. Sagen Sie, haben Sie Ihr Frühstück genossen?

Übersetzung durch Sektion-31.de

(s31 - 14.07.09 - Quelle: Sektion-31.de)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017