Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Marvin Luchs (ml)21.10.00

Ken Gordon & Tony Barnes über "The Fallen"

Executive Producer und Game Designer im Gespräch

Seit "Harbinger" gab es kein "Deep Space Nine"-Spiel mehr. Doch nun kommen gleich zwei neue Spiele und zwar "The Fallen" und "Dominion Wars". "The Fallen", das von The Collective und Simon & Schuster herausgebracht wird, wurde für den September angekündigt. Ken Gordon (Ausführender Produzent von "The Fallen" bei Simon & Schuster Interactive) und Tony Barnes (Leitender Designer von "The Fallen" bei The Collective") sprachen mit Fandom über "The Fallen".

Fandom: Worum geht es in dem Spiel und zu welcher Zeit spielt es?

Ken Gordon: Die Story findet gegen Ende der 6. Staffel statt und handelt von drei verlorenen roten Drehkörpern der Pah-Geister, deren Existenz bis zu diesem Zeitpunkt noch weitreichend unbekannt war, mit Ausnahme einer dunklen Legende. Diese wurde lange Zeit von der bajoranischen Religion veleugnet. Nicht-Trekker sollten sich darunter eine Art von "Jäger des verlorenen Schatzes" trifft auf "Star Trek" vorstellen. Richtige Trekker erinnert es an das Buch "Deep Space Nine: Millenium" von Judith & Garfield Reeves-Stevens.

Fandom: Wie fing es an? Wollten Sie ein "Star Trek"-Spiel kreieren oder kam Paramount zu Ihnen und sagte, dass sie ein DS9-Spiel wollen?

Gordon: Ein bisschen von beidem. Als wir (Simon & Schuster Interactive) die "Deep Space Nine"-Spiellizenz bekamen, kam uns die Idee, es mit unserem Tochter-Buchverlag, Pocket Books, zu verknüpfen. Judy & Gar Reeves-Stevens brachten dann den Vorschlag, die Story mit den roten Drehkörpern für ein Spiel zu verwenden. Nach Paramounts Zustimmung gingen wir dann unsere eigenen Wege. Judith & Garfield schrieben die drei Bücher und The Collective produzierte für uns das Spiel. Die Resultate sind sehr unterschiedlich, sie basieren gar nicht aufeinander. Trotzdem muss man die beiden Arbeiten loben.

Fandom: Welche Rolle spielt der Spieler in dem Spiel und was muss er tun?

Gordon: Der Spieler kann zwischen drei Charakteren wählen, Sisko, Kira oder Worf. Sie müssen sich gegen eine Vielzahl von Gegnern behaupten (bekannte und weniger bekannte), um die drei roten Drehkörper der Pah-Geister zu bekommen.

Fandom: Welche Charaktere oder bekannte Dinge wird man in dem Spiel sehen können?

Gordon: Neben den drei spielbaren Charakteren fast den ganzen Rest der Neben- und Hauptdarsteller. Zum Beispiel Cardassianer und Jem'Hadar. Außerdem bekannte Orte, wie Deep Space Nine und die Defiant (ja, alles) und weitere Orte, die einige Fans vielleicht wiedererkennen.

Fandom: Wie sieht es in eurem Entwicklerteam aus? Seid ihr "Star Trek"-Fans oder eher andere Serien?

Tony Barnes: "Star Trek" steckt tief in unserem Entwicklerteam und jeder hat mehr als nur flüchtige "Star Trek"-Kenntnisse. Wir sind alle passionierte Trekkies. Ich persönlich nahm mein Taschengeld und habe "Star Trek: Der Film" 1979 bei der Premiere gesehen. Zu der Zeit war ich sieben Jahre alt und bin ganz alleine gegangen (sehr zum Missfallen meiner Mutter). Seitdem sehe ich jeden Film gleich bei der Premiere.

Fandom: Was wurde getan, um das Spiel wirklich zu einem "Star Trek"-Spiel zu machen?

Barnes: Wir greifen immer wieder auf die Episoden und technischen Beschreibungen zurück, damit es präzise mit dem "Star Trek"-Universum übereinstimmt. Die Technologien, Wissenschaft und sogar das Verhalten der Charaktere wurden überprüft, wie es noch nie in einem "Star Trek"-Spiel zuvor getan wurde.

Fandom: Wird es einen Multiplayer-Modus geben, um gegen andere Fans zu spielen?

Gordon: Man hat sich gegen einen Multiplayer-Modus entschieden, weil es nie Ziel war, so eine Art von Spiel zu schaffen. Wir wollten uns darauf konzentrieren, das bestmögliche Singe-Player-Spiel zu produzieren.

Fandom: Haben Sie schon Pläne für einen Nachfolger oder Updates?

Gordon: Im Moment produzieren wir (Simon & Schuster) zusammen mit Gizmo Games noch ein weiteres Spiel: "Dominion Wars", ein Kampf-und-Strategie-Spiel im All. Es soll ebenfalls diesen Herbst rauskommen.

Fandom: Im Moment gibt es eine Vielzahl an "Star Trek"-Games. Was würden Sie sagen, was den Spielern an "The Fallen" im Vergleich zu "Hidden Evil" gefällt?

Gordon: Ich finde, Nana Visitor hat es gut zusammengefasst, indem sie sagte, dass wenn Paramount jemals einen DS9-Film drehen wird, er auf der Story des Spiels basieren sollte. Man fragt sich also: "Was würde einen großartigen DS9-Film ausmachen?" Die meisten Fans würden meiner Meinung nach eine große, epische Story wollen, mit dieser dunkleren Seite von "Star Trek", die schon immer ein wichtiger Teil der Serie war. Gemischt mit weit entfernten Orten, großer Action und aufregender Kameraführung. Dazu noch die beste "Star Trek"-Filmmusik und ein gehöriges Maß an Spannung. "The Fallen" hat alle diese Dinge und noch viel mehr.

(ml - 21.06.09 - Quelle: Fandom.com)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017