Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Christoph Hühn (ch)29.12.09

Romane-Vorschau auf 2010

Bericht über die Shore Leave Convention 2009

Für Fans der gedruckten "Star Trek"-Welten gibt es jedes Jahr einen Termin, an dem gefühlt Weihnachten, Ostern und Geburtstag auf einen Schlag zusammenkommen: die jährliche Präsentation von Pocket Books mit den "Star Trek"-Romanen der kommenden Monate auf der Shore Leave Convention in Baltimore.

Dieses Jahr war Margaret Clark, die nach der Entlassung von Marco Palmieri die alleinige Herausgeberin der "Star Trek"-Romane bei Pocket Books ist, das erste Mal für diese Präsentation verantwortlich [Anmerkung der Redaktion: Im August 2009 wurde Margaret Clark ebenfalls entlassen].

Im Sommer gibt es weitere Romane aus der neuen Zeitlinie.
Das Jahr startet mit "The Sorrows of Empire" aus der "Mirror Universe"-Reihe von David Mack. Hierbei handelt es sich um eine auf Romanlänge erweiterte Version der gleichnamigen Novelle aus der Anthologie "Glass Empires" von 2007. Erzählt wird der Aufstieg und Fall von Spock im Spiegeluniversum.

Ab Februar beginnt ein großer TOS-Marathon, der uns von den Anfängen mit Captain Pike bis hin zur Neuinterpretation von J.J Abrams noch mal durch alle Höhen und Tiefen verschiedenster TOS-Charaktere führt. Den Start macht "Inception" von S.D. Perry, in dem unter anderem das Zusammentreffen zwischen Carol Marcus und James T. Kirk geschildert wird. Im April gewährt uns Dave Stern in "The Children of Kings" einen Blick auf Captain Pike und das Orion-Syndikat. Im Mai erzählt "Star Trek"-Roman-Urgestein Margaret Wander Bonnanno in "Unspoken Truth" die Geschichte von Saavik nach ihren kurzen Auftritten in den Kinofilmen.

Der Sommer steht ganz im Zeichen von J.J. Abrams und seiner Neuinterpretation von TOS. Über die Handlung der vier Romane ist bisher so gut wie nichts bekannt, aber die Autoren zählen allesamt zu den größten Talenten, die Pocket Books zurzeit im Portfolio hat. Den Anfang macht im Juni Alan Dean Foster mit "Refugees", womit er nach seiner Roman-Adaption des elften Kinofilms bereits einen zweiten Beitrag zum TOS-Relaunch leistet. Im Juli und August folgen ihm mit Christopher L. Bennett ("Seek A Newer World") und David Mack ("More Beautiful Than Death") zwei der populärsten Trek-Autoren. Über den vierten Band im September gibt es bisher noch keine Informationen.

Aufgelockert wird dieser TOS-Marathon von zwei Bänden für die Fans von Peter Davids "Neue Grenze". Im März gibt es eine preisgünstige Taschenbuch-Neuauflage des dieses Jahr erschienen 20. Bandes "Treason". Im Juni oder Juli erscheint dann Band Nummer 21, der die Handlung von "Treason" fortsetzt, aber noch vor der "Destiny"-Reihe spielt.

Auch Ezri Dax - inzwischen Captain - bekommt ihren eigenen Roman.
Ab Oktober kommen dann endlich die Fans des 24. Jahrhunderts mal wieder auf ihre Kosten. In den in den Romanen "A Singular Destiny" und "Losing The Peace" geschilderten Nachwehen des Borg-Krieges aus "Destiny" wurde geschildert, wie sich eine neue, mächtige Allianz von Völkern als Gegengewicht zur stark geschwächten Föderation bildet: der Typhon-Pakt, bestehend aus einem Teil des ehemaligen Romulanischen Reiches, den Gorn, den Tzenkethi, den Tholianern, den Breen und den Kinshaya.

In zunächst vier, lose aufeinander aufbauenden, aber durchaus auch einzeln lesbaren Bänden werden die an den Kalten Krieg erinnernden Auseinandersetzungen zwischen der Föderation und dieser neuen Allianz geschildert. Im Oktober eröffnet Michael A. Martin den Zyklus mit "Seize The Fire", einem neuen "Titan"-Band, in dem es Captain Riker mit den Gorn zu tun bekommt. Eine Agentengeschichte rund um die aus "Destiny" bekannte U.S.S. Aventine und Captain Ezri Dax schildert David Mack in "Zero Sum Game " im November. Ein großes Weinachsgeschenk gibt es für alle DS9-Fans von David R. George III mit "The Rough Beasts Of Empire". Dieser Roman setzt nicht nur den Geschichten um den Typhon-Pakt (genaugenommen die Romulaner und die Tzenkethi) fort, sondern schiebt auch die Handlung des DS9-Relaunch um mehrere Jahre nach vorne, so dass zukünftige Abenteuer um Captain Kira und Co. nun ebenfalls in der Post-"Destiny"-Epoche angesiedelt werden können. Ob dieser Band tatsächlich alle offenen Enden der letzten Jahre aus dem DS9-Relaunch schließen wird, oder ob diese in späteren Bänden noch mal aufgegriffen werden, ist zurzeit noch nicht bekannt. Im Januar 2011 erzählt Dayton Ward schließlich das Aufeinandertreffen der Enterprise-E und der Tholianer.

Die ursprünglich bereits für dieses Jahr geplanten Anthologien "Seven Deadly Sins" und "Myriad Universes III: Shattered Lights" sind zurzeit für 2010 eingeplant, haben aber noch keinen festen Termin.

Aufgrund der Konzentration auf TOS werden kommendes Jahr leider diverse Fans bestimmter Serien leer ausgehen: "Vanguard", "Corps of Engineers", "Voyager" und "Enterprise" werden nächstes Jahr leider keine neuen Bände erhalten und erst 2011 wieder mit im Rennen sein.

(ch - 29.12.09)

Weiterführende Links


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017