Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Stephan Mark (sm)07.07.03

"Deep Space Nine: Das technische Handbuch"

Herman Zimmerman, Rick Sternbach, Doug Drexler

Inhalt

Sie interessieren stellare Karten? Sie wollen wissen, wo Cardassia, Bajor, die Badlands oder das bajoranische System denn nun wirklich liegen? Sie brauchen auf die Schnelle eine Stationsübersicht? Oder Sie interessieren sich ganz einfach für die Form und Funktion der einzelnen OPS-Bereiche? Besonders Chief O'Briens Ingenieurstation? Sie fragen sich, wie das noch einmal mit den Notfallprozeduren im Katastrophenfall oder der Positions- und Translationskontrolle war? Sie sind an der strategischen und politischen Situation von DS9 interessiert?

Sie möchten dazu aber noch etwas über die Völker des DS9-Universums nachschlagen? Die Cardassianer, Bajoraner, Ferengi, Klingonen oder Jem'Hadar? Und dann möchten Sie auch noch den Weg verfolgen, den Odo zurücklegt, wenn er zum Quarks geht, um bei dem Ferengi nach dem Rechten zu sehen?

Kritik

Das technische Handbuch bietet jede Menge Grundrisspläne, Illustrationen und andere technischen Details zur Raumbasis DS9.
Das und vieles mehr bietet "Star Trek: Deep Space Nine - Das technische Handbuch" von Herman Zimmerman, Rick Sternbach und Doug Drexler. Die Einführung beschäftigt sich mit einem ausführlichen strategischen, politischen und gesellschaftlichen Überblick von DS9. Dazu gehören das Wurmloch und seine Propheten, ebenso wie die Cardassianische Union oder das in den Alpha-Quadranten eindringende Dominion. Die nächsten 15 Kapitel gehen umfassend auf die gesamte technische Seite des DS9-Universums ein, darauf hinweisend, wie es die Starfleet-Ingenieure geschafft haben, zwei vollkommen unterschiedliche Technologien wie die cardassianische und die der Föderation zu vereinen.

Informiert wird der Leser zu Beginn der technischen Führung über die Strukturen der Station, die Hauptrahmenstruktur, mit der alle Teile der Raumstation verbunden sind, die externen Struktursysteme (Hüllenplatten), die internen Struktursysteme (Deckenmodule, Trennwände, Bodenplatten) und das Koordinationssystem der Station (Stationshardware und ähnliches). Weiter geht es mit den Kommandosystemen (OPS, Siskos Büro, Kommandostation, wissenschaftliche Station, Ingenieurstation und Systemdiagnose) und dem gewaltigen Computersystem. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie die Transportersysteme und wissenschaftlichen Sensorsysteme auf DS9 funktionieren, der wird über eine Einführung bis hin zum Bedienen dieser Geräte einiges lernen können; und auch hier wird wieder darauf hingewiesen, inwieweit sich die cardassianische Technologie in wichtigen Punkten von der vertrauten Starfleet-Hardware unterscheidet.

Zwischen dem Turbolifttransportersystem, dem Nahrungsmittel-Replikationssystem und dem Sicherheitsbüro Odos hin und her gerissen, habe ich mich schließlich noch auf den unterstützenden Schiffen der Starfleet herumgetrieben, auf den Raumschiffen ihrer Alliierten (Bajoraner und Klingonen) und den Schiffen ihrer Feinde (Cardassianer, Jem'Hadar, Romulaner), wobei ich sagen muss, dass der Starfleet-Geheimdienst bei Letzteren wohl doch noch einiges Wissen hinter dem Berg hält...

Eins noch zum Schluss: Wer unter euch Fans "Star Trek: Deep Space Nine - Das technische Handbuch" für einen staubtrockenen technischen Führer hält, wird angenehm überrascht sein, wenn er sich ans Herz fasst und trotz aller Bedenken mal reinschaut. Dieses wirklich gelungene Handbuch mit seinen zahlreichen, allesamt farbigen Abbildungen, Karten und aufklappbaren Bildtafeln ist alles andere als ein starres Korsett, das sich einzig mit der Raumstation an sich beschäftigt. Vielmehr ist es ein bemerkenswerter Wegweiser, der sich für die Charaktere, die Spezies, die technischen Daten und die politische Lage rund um das Wurmloch interessiert. Okay, das Buch ist nicht gerade preiswert, aber ich denke, es ist sein Latinum in jedem Fall wert!

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Trek - Deep Space Nine: Das technische Handbuch"

Originaltitel "Deep Space Nine: Technical Manual"

Buchreihe Sachbücher

Autor Herman Zimmerman, Rick Sternbach, Doug Drexler

Übersetzer Ralph Sander

Preis Ursprüngl. Ladenpreis:
49,80 DM

Antiquarisch:
ca. 7 bis 10 Euro

Dieser Roman ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Umfang 190 Seiten

Verlag Heel

ISBN 3-89365-735-5

(sm - 18.03.07)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017