Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)02.06.14

"Geek Pray Love"

Andrea Bottlinger, Christian Humberg

Inhalt

Faszinierend! Jahrelang als Subkultur belächelt, regieren wir Geeks und Nerds inzwischen die Welt – und zwar längst nicht nur die digitale. Doch noch immer steht uns der Großteil der Erdlinge so ratlos gegenüber wie Darth Vader dereinst den Ewoks. Nur keine Panik, Menschheit. In einer galaktischen Mischung aus Roman und Sachtext erklärt dir dieses Buch die Spezies Geek in all ihren schillernden Facetten – von den Anfängen der Conventionszene bis zu den Untiefen der Fanfiction, vom Schicksalsberg bis nach Hogwarts, vom Turnbeutelvergesser bis zur großen Liebe. Ein praktischer Leitfaden für ein komplettes Lebensgefühl.

Kritik

Christian Humberg und Andrea Bottlinger kennt man ja schon aus ihrem ersten Werk namens "Sorge dich nicht, beame" - nun haben sie quasi den zweiten Ratgeber für Fans geschrieben, das vorliegende "Geek Pray Love". Dabei haben sie zum einen auf Bewährtes gesetzt, zum anderen werfen sie einen neuen Blick auf das Fandom an sich. Eine Checkliste würde wohl so aussehen: witziger Text zum Fansein, Check. Witzige Zeichnungen zur Auflockerung, Check. Hoher Preis... nunja, die Buchpreisentwicklung vor allem in kleinen Spartenverlagen ist leider etwas in der Aufwärtsrichtung, dennoch sollte an dieser Stelle erwähnt werden, das das buch nur knapp über 200 Seiten hat und recht schnell gelesen ist. Da sind 14,80 Euro vielleicht schon etwas happig. Andererseits kosten einfache Romane mittlerweile fast ebenso viel.
Sind Fans Spinner? Das und viel mehr wird in diesem Buch geklärt - oder auch nicht?

Aber nun endlich zum Inhalt des Bandes, und dieser ist in eine Erzählung eingebettet über die Erlebnisse eines Fans. Also quasi eine fiktive Geschichte zwischen deren einzelnen Kapiteln es Hintergrundinfos zu diversen Sachen aus dem Fandom gibt, wie etwa Cons. Eines vorneweg: den lustigen Schreibstil haben die beiden Autoren auch jetzt noch drauf und das Buch ist durchaus von Anfang bis zum Ende unterhaltsam. Verglichen mit ihrem Erstlingswerk, bei dem man noch sagen konnte, das man mit dieser Art von Humor klarkommen musste, dann aber jede Menge Spaß haben konnte, muss man dies bei diesem Buch nicht.

Muss man nicht? Nein, denn der Einstieg fällt leicht von der Hand. Die Geschichte um "Lukas", der sich quasi als Fan outet oder in die Sci-Fi-Szene quasi hineinstolpert, wird jedes Kind der '80er und '90er Jahre aufhorchen lassen. "Ja, so war das damals wirklich, wenn man Fan war", werden viele sagen - und damit haben die beiden Autoren bereits das 'Herz' der alteingesessenen Fans erobert, die sich noch zu gut an diese Zeit erinnern - oder es aufgrund dieses Buches wieder tun. Sicher ist es nicht jedem so ergangen, das sie aber vom Fleck weg quasi den Kern des ganzen getroffen haben, spricht dafür, das hier (erneut) zwei Fans am Werk waren, die ein informatives aber auch augenzwinkerndes Buch für andere Fans geschrieben haben.

Gut, also ist das Buch ein Buch von Fans für Fans und die alten Fans hat man damit unter Dach und Fach gebracht: Check. Aber was bietet das Buch den 0815-Lesern? Jenen also, die vielleicht gar keine Fans sind und nur den Kopf über selbige schütteln. Nun, für diese sind die erwähnten Einschubkapitel gedacht, in denen die "Dinge" des Fantums erläutert werden. Eben die erwähnten Cons. Die Kostüme. Die Fanzines. Die Stammtische - oder gar die Anfänge des Fandoms. Sicher, stellenweise bietet das für alteingesessene Fans wenig Neues. dafür werden aber auch hier nette Anekdoten bzw. witzige Einschübe gebracht, damit das Ganze auch für alteingesessene Fans interessant bleibt.

Nach diesem Grundprinzip zieht sich der rote Faden durch das Ganze Buch (ein persönliches Plus für die Erwähnung von He-Man!). Was am Ende bleibt ist eine schöne Retrospektive aber auch schöne Einsichten in das, was man gemeinhin als Fansein bezeichnet.

Fazit: Ein Buch über das Fansein, von Fans für Fans und für solche, die es werden wollen - aber nicht nur. Was soll man dazu noch sagen, außer: Warum nicht?

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Geek Pray Love - Ein praktischer Leitfaden für das Leben, das Fandom und den ganzen Rest"

Buchreihe Sachbücher

Autor Andrea Bottlinger, Christian Humberg

Preis 14,80 Euro

Umfang 233 Seiten

Verlag CrossCult

ISBN 9783864254284

(tg - 02.06.14)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017