Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)30.11.14

"Frohe klingonische WeiHnach't"

Paul Ruditis

Inhalt

Diese urkomische Parodie stellt die Klingonen in den Mittelpunkt der Weihnachtsgeschichte – wo sie auch hingehören –, einschließlich eines Klingolaus mit ausfahrbaren Klauen, Tribbles in den Stiefeln unartiger klingonischer Jungen und Mädchen, und der beseelten Feiertagswärme einer heißen Tasse gewürzten Blutweins. Illustriert auf klassische, von Norman Rockwell inspirierte Weise, ist frohe klingonische WeiHnach’t das perfekte Geschenk für jeden Star Trek-Fan!

Kritik

Dass das Merchandise gewisser Franchise manchmal etwas komisch anmutet, wurde an dieser Stelle ja schon des Öfteren festgestellt. Auch, das diese manchmal etwas merkwürdigen Abwandlungen so langsam aber sicher auch endlich in den deutschen Markt eintrudeln, immerhin gab es schon Star Trek Kochbücher und und und.
Die Weihnachtssage auf klingonisch. Aber kann das funktionieren?

Mit „Frohe klingonische WeiHnach’t“ wird nun, pünktlich zur Weihnachtszeit, ein neues Kapitel aufgeschlagen, welches von CrossCult über den großen Teich gebracht wird. Dabei fällt zunächst auf, dass das ganze Buch etwas dünn ist. Auf knapp 40 Seiten bringt es der Band hier nur, wobei sich der Textgehalt auf wenige Zeilen beschränkt und das Buch eher durch seine Illustrationen hervorsticht.

Denn jede Doppelseite in diesem Band ist gleich aufgebaut: Links steht der Text, rechts ist ein entsprechendes Bild dazu. Das Bild ist natürlich passend zur Weihnachtsgeschichte gehalten und zeigt Klingonen beim Feiern oder Essen – oder gar beim Spielen. Dabei ist alles natürlich entsprechend der Klingonischen Kultur in Szene gesetzt. So erhalten klingonische Kinder selbstredend Dolche als Geschenk und zum Essen gibt es nicht etwa gebratenen Truthahn sondern gebratenen Targ.

Natürlich gibt es noch ein paar andere nette Sachen zu bestaunen, etwa den Klingolaus, dessen Schlitten von neun Bird of Preys gezogen wird, oder die Schneegonen. Der Text allerdings ist eher vernachlässigbar und stellt die Weihnachtsgeschichte auf klingonische Art und etwas gereimt dar. Im Großen und Ganzen wird hier aber nichts wirklich mitreißendes geboten und der Text besticht bzw. ‚lebt‘ eher durch die Illustrationen, die ihm gegenüberstehen.

Was am Ende bleibt ist ganz klar ein Liebhaberbuch für Fans, denn wer mit Star Trek oder Klingonen nichts anzufangen weiß, der ist hier definitiv falsch. Wer sich aber ein klein wenig auf parodistische Art und Weise von klingonischen Weihnachtsfeierlichkeiten unterhalten lassen will, der ist hier sicher gut aufgehoben.

Fazit: Ein Buch für die Fans, das einen augenzwinkernden Blick auf klingonische Weihnachten bietet. Wer gerne Parodien liest und sich kurzweilig unterhalten lassen will, kommt hier auf seine Kosten.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Frohe klingonische WeiHnach't"

Originaltitel "A very klingon Khristmas"

Buchreihe Sachbücher

Autor Paul Ruditis

Übersetzer Stephanie Pannen

Preis 14.90 Euro

Umfang 36 Seiten

Verlag CrossCult

ISBN 978-3-86425-437-6

(tg - 10.12.14)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017