Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)06.10.11

"Die Abenteuer von Huckleberry Finn und Zombie Jim"

W. Bill Czologosz

Inhalt

Die Abenteuer von Huckleberry Finn und dem Sklaven Jim haben Generationen von Lesern begeistert. Diese Neuinterpretation des klassischen Mark-Twain-Stoffes steht ganz im Zeichen der aktuellen Zombie-Mashup-Romane und erzählt den legendären Mississippi-Trip der beiden liebenswerten Herumtreiber aus einer erfrischend anderen Perspektive und mit ausgesprochen viel Hirn.

Kritik

Die Zombiewelle rast immer noch durch das Land - und der neueste Streich ist (zumindest auf deutsch) "Huckleberry Finn und Zombie Jim".
Das nächste Buch der Zombie-Welle.

Die Handlung ist schnell erzählt: Huck flieht vor seinem Vater mit Jim auf dem Mississippi entlang. Und damit hat es sich leider auch schon, denn den ganzen Roman über passiert weiterhin... gar nichts. Im Grunde wiederholen sich ständig die gleichen Szenen. Die beiden Flüchtlinge kommen in eine Stadt, werden Zeuge ein paar skuriler Gegebenheiten und tuckern weiter. Richtig viel Bedeutung haben die einzelnen Zwischenstops aber eher nicht und so wirken sie eher wie Füllmaterial.

Sicher, am Anfang muss Huck noch vor seinem Vater fliehen, das passt nicht ganz ins Schema F, aber große Charakterszenen gibt es hier eigentlich auch nicht. Und das Jim langsam Hunger auf Menschenfleisch bekommt, kann der geneigte Zombiefan bereits nach wenigen Seiten absehen, auch wenn das Ende dann doch nicht so blutrünstig wird. Eine richtige Entwicklung ist also auch das nicht.

Und auch sonst dümpelt der Roman eher unmotiviert vor sich hin. Keine Erklärung für die Zombies, die sind einfach da, keine Tiefe, immer wieder ähnliche Szenen - kurz zusammengefasst: die pure Langeweile. Fast bekommt man den Eindruck, man wollte hier nur auf der Zombiewelle mitschwimmen und hat einfach den Vorlageroman von Mark Twain mit Zombies angereichert und nochmal erzählt.

Leider funktioniert das aber im vorliegenden Fall so rein gar nicht.

Fazit: Ein eher langweiliger Roman, der mit sich ständig wiederholenden Szenarios eher vor sich hindümpelt. Hier hätte man sicher etwas mehr herausholen können.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Die Abenteuer von Huckleberry Finn und Zombie Jim"

Originaltitel "The Adventures of Huckleberry Finn and Zombie Jim"

Buchreihe Weitere Romane

Autor W. Bill Czologosz

Übersetzer Caspar D. Friedrich

Preis 12,95 Euro

Umfang 283 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833223310

(tg - 06.10.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017