Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)18.05.17

"Die vier Doctoren"

Paul Cornell

Inhalt

Doctor Who: Er ist viele Hundert Jahre alt, wechselt ab und zu den Körper und ist der Titelheld von Großbritanniens beliebtester Science-Fiction-Serie. Sein Raumschiff, die TARDIS, sieht aus wie eine blaue Telefonzelle, ist innen jedoch wesentlich größer als außen. Mit ihr reist der Doctor durch Raum und Zeit, auf der Suche nach Abenteuern und den Wundern des Universums. Und da es keinen Spaß macht, diese allein zu entdecken, lädt der Timelord vom Planeten Gallifrey immer wieder Menschen ein, ihn auf seinen Reisen zu begleiten.

Kritik

Im vorliegenden Doctor Who-Band werden die drei Comicreihen (also zehnter, elfter und zwölfter Doktor) miteinander verbunden. Zeichnungstechnisch kann man hier absolut nicht meckern, denn der Detailgrad ist gewohnt hoch und man kann immer sehr viele Details erkennen. Recht farbenfroh sind die Panels obendrein, aber dies unterstützt ja seit jeher das Setting und war auch in den Vorgängern schon so. Man könnte hier lediglich bemängeln, dass das Gesicht des zwölften Doctors dem Schauspielpendant etwas ähnlicher sein könnte, aber das wäre Jammern auf hohem Niveau.
Ein Crossover der besonderen Art.

Wie erwähnt bringt die Handlung vier Doctoren zusammen - wobei sich im Laufe der Handlung herausstellt, das es eigentlich nur drei sind (eben die drei Comicreihen). Der War Doctor und der Neunte Doctor kommen am Anfang, respektive am Ende, zwar kurz vor, spielen aber nur am Rande eine Rolle und treffen die anderen Inkarnationen nicht (hallo Fanservice!). Schlimm ist das natürlich nicht, denn die Story schießt ein hervorragendes Feuerwerk ab, das alles hat, was wir an Doctor Who kennen und lieben - und das nicht nur in der Comicreihe.

So ist die Interaktion der drei Doctoren wieder herrlich gelungen und könnte allein schon mehrere Bände füllen. Im Comic-Bereich kann man derartige Geschichten ja sowieso besser umsetzen, als im Fernsehen und hier bekommt auch jeder Doctor seinen Spielraum. Spielraum erhalten ebenfalls die Companions, wobei es sich hier um die Comicexklusiven Begleiter (mit Ausnahme Claras) handelt. Auch diese interagieren untereinander und mit dem Doctor auf eine sehr schöne harmonisierende Weise.

Eigentlich könnte man es dabei belassen, denn allein der Hatz der Doctoren und Companions zuzuschauen, ist ein Event für sich. so schön die charakterlichen Interaktionen aber auch sind, gibt es natürlich noch eine übergeordnete Story, die geschickt alte Storylines mit Neuen verbindet. So taucht etwa der Planet Marinus auf, den Fans bereits vom Ersten Doctor her kennen. Dann gibt es noch Daleks, Reaper (vom 9.Doctor) und einige weitere kleine Anspielungen mehr. Man kann also wirklich nicht sagen, das die Geschichte nicht auchihre Fanboy-Momente hat.

Doch auch davon abgesehen gibt es eine schöne kleine - nun, Invasionsstory ist fast ein Tick zu viel gesagt, aber im Grunde trifft auch das zu. Es gibt ein wenig Action und das verwirrende Jonglieren mit unterschiedlichen Zeitlinien kommt oben drauf, wobei es an dieser Stelle schön ist, auch mal Alternativ-Doctoren zu sehen, auch wenn man am Ende natürlich weiß, das alles wieder wie zuvor sein wird.

Viel mehr sollte man an dieser Stelle nicht spoilern, da man die Geschichte einfach selbst erleben sollte. Es lohnt sich in jedem Fall. Ach ja, die kleinen Minianekdotchen dazwischen (Treffen der anonymen Doktoriker) sind auch einen Blick wert.

Fazit: Auf gelungene Weise wird dieses Crossover der drei aktuellen Doctor Who-Comicreihen zelebriert und ist nicht nur ein Fest für die Augen sondern vereint auch den ganzen Doctor Who-Charme in einem Band. Hier kann man beim Zugreifen nur wenig falsch machen.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Doctor Who - Die vier Doctoren"

Originaltitel "Doctor Who - The Four Doctors 1-5"

Comicreihe Weitere Comics

Autor Paul Cornell

Zeichner Neil Edwards, Ivan Nunes

Übersetzer Claudia Kern

Preis 16,99 Euro

Umfang 128 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 1

ISBN 978-3-7416-0238-2

(tg - 18.05.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017