Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)05.02.18

"Final Conflict"

Dan Abnett

Inhalt

Im abschließenden Teil der epischen Sci-Fi-Saga von Dark Horse zieht Autor Dan Abnett noch einmal alle Register und serviert dem Leser einen der unerwartesten Showdowns in der Geschichte des Franchise.

Kritik

Der vierte "Leben und Tod"-Band bringt die begonnene Geschichte zu einem Abschluss. Zeichnungstechnisch läuft allerdings auch dieser Band wieder unter "gewöhnungsbedürftig". Die Hintergrunddetails und auch die Gesichter der Cahraktere wirken recht kantig und verschwommen und auch die Schlachtszenen lassen hier einiges vermissen. Selbst die Ingenieure sehen nicht unbedingt aus, wie wir sie aus den Filmen kennen. Wer Blut sucht, der sucht hier auch vergeblich, auch solche Szenen gibt es nicht.
Der Abschluß des großen Crossovers.

Auf der einen Seite unterstreicht der Stil ganz gut die Trostlosigkeit des Szenarios, allerdings gibt es auch eine Menge Kampfszenen zu bestaunen, welche durchaus etwas mehr Tiefe hätten vertragen können. Zur Erinnerung: Ein Haufen Marines ist auf dem Planeten, ein anderer im Schiff im Weltraum gestrandet. Überall lauern Predatoren und Aliens - und die Ingenieure aus Prometheus.

Die Weltraumgeschichte ist dabei die Schwächste. Nicht nur, das ein Großteil davon in den ersten Seiten schon abgehakt wird, auch das Ende mit dem Kampf mit den Ingenieuren strotzt nicht gerade vor Originalität. Da wird noch ein kleines mögliches Zeitreiseszenario in den Raum geworfen, richtig überzeugend ist das aber nicht.

Die Handlung auf dem Planeten ist dabei nur leidlich besser. Schön zu sehen ist, das es auch unter den Predatoren Gruppenkämpfe gibt - das ist allerdings Lesern der alten Reihe aus den 90er Jahren schon länger bekannt. Die Menschen stehen wie immer zwischen den beiden Parteien und erneut wird einer Infizierten versucht, Hoffnung zu geben. Diese Szenen sind zwar auch schön und halten die Hoffnung der Menschheit hoch, ansonsten gibt es aber nur noch wenig, dass das Ruder herumzureißen vermag.

Was folgt ist nämlich eine Schlacht zwischen Predatoren und Aliens, die allerdings eher im Hintergrund abläuft. Auch das ist leider nichts Neues und der folgende Heldentod einer Person ebenso wenig. Das Aliens keine Infizierten töten war nicht nur seit dem dritten Film bekannt. Die Auslöschung der Xenomorphe erscheint dann auch etwas zu plump für eine derartige Menge an Monster (auch wenn erwähnt wird, das nicht alle erwischt wurden).

Am Ende taucht sogar noch ein Ingenieur auf, den man ebenso fix um die Ecke bringen muss. Diese Szenen erwecken den Eindruck, das man unbedingt noch eine Komponente aus Prometheus hat einbringen müssen, um dem Crossover auf dem Cover auch gerecht zu werden. Statt den Ingenieur aber gegen die Predatoren oder Aliens antreten zu lassen, wird dieser quasi auf diese Wiese verheizt. Auch hier wäre mehr drin gewesen.

Fazit: Alles in allem bleibt ein etwas halbgarer Band zurück, der wenig Neues bietet und einzig durch ein paar schöne Szenen zwischen den Predatoren bzw. den Menschen und Predatoren hervorsticht. Der Rest verkümmert ebenso wie der gewöhnungsbedürftige Zeichenstil eher im Hintergrund.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Alien vs Predator - Prometheus: Auf Leben und Tod 4 - Final Conflict"

Originaltitel "Alien vs Predator - Prometheus: Life and Death 4"

Comicreihe Weitere Comics

Autor Dan Abnett

Zeichner Brian Albert Thies

Übersetzer Michael Schuster

Preis 18 Euro

Umfang 144 Seiten

Verlag CrossCult

Bandnummer 4

ISBN 978-3-95981-053-1

(tg - 05.02.18)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2018