Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)14.10.17

"Crossed 18 - Badlands 11"

Kieron Gillen

Inhalt

Erfolgsautor Kieron Gillen gibt seinen Einstand im brutalen postapokalyptischen Horror-Universum, das PREACHER Schöpfer Garth Ennis ersonnen hat. Der abgeschlossene, innovative Band zeigt, dass schon zur Zeit der Säbelzahntiger eine Gefirmten-Plage die Welt terrorisierte. Doch damals hat die Menschheit überlebt - gibt es also noch Hoffnung für die Gegenwart?

Kritik

Auch Crossed geht in die nächste Runde. Zeichnungstechnisch braucht man sich hier nicht beschweren, denn die Panels sind quasi allesamt auf dem Niveau der Vorgänger. Schön ist auch, das man in den dunkleren Szenen immer alles erkennen kann, etwas, das in der Reihe nicht immer der Fall war. Trotzdem sollte erwähnt werden, das es nicht mehr ganz so blutig zugeht wie noch in den Bänden zuvor. Dies ist auch nicht nötig, geht es doch um die Geschichte und nicht um das ewig gleiche Hinmetzeln (auch wenn dieses in einer Apokalypse-Zombie-Reihe durchaus Berechtigung hat).
Die Fortsetzung von Crossed.

Doch genug der Worte zu den Zeichnungen. Handlungstechnisch geht es, zumindest wenn man dem Covertext glauben darf, 75 000 Jahre in die Vergangenheit, quasi zum ersten Ausbruch der Seuche. Zum Glück bleibt der Leser aber mit einer Geschichte, die vornehmlich aus undefinierten Grunzlauten besteht, verschont. Die Geschichte offenbart sich in Rückblenden (später erfährt man, das es quasi ein Buch ist, welches der Hauptcharakter liest) und auch die Sprache ist wie aus der heutigen Zeit.

Man ahnt es schon, die Handlung erstreckt sich über zwei Zeitabschnitte. Zum einen die Gegenwart, in der eine Gruppe uns Überleben kämpft und zum anderen die Vergangenheit, in der quasi der erste Ausbruch der Seuche dargestellt wird. In der Gegenwart haben wir die übliche Gruppe, die einer Spur zu einem möglichen Heilmittel folgt. Dabei wird gelogen und betrogen und Personen für das eigene Überleben geopfert. So weit so bekannt, nichts Neues sozusagen.

Immerhin, am Ende gibt es den ein oder anderen Lichtblick und auch der verkannte Professor, der lange vor der Seuche warnt und ignoriert wird, passt gut ins Szenario (auch wenn auch dieser Aspekt nicht unbedingt neu ist). Das am Ende alle Charaktere – Achtung: Spoiler – tot sind, passt ebenso gut zu Crossed, aber auch das gab es so oder so ähnlich schon.

Überzeugender ist an der Stelle also die Handlung in der Vergangenheit, wobei man lange Zeit nicht dahinterkommt, wo die Gefirmten eigentlich her kommen. Ein böser Blutstamm erweist sich letztlich als Ursache allen Übels. Mag man diese Erklärung noch akzeptieren können so wird später das Auftauchen des bösen Gottes doch etwas hanebüchen. Und, man ahnt es schon, eine wirkliche Erklärung oder gar ein Heilmittel gibt es auch am Ende dieses Bandes nicht. Das ist etwas schade, hätte man so doch eine Menge neuer Impulse setzen können.

Dennoch, die Handlung um die uralten Stämme vermag durchaus zu unterhalten und setzt für sich gesehen der Reihe durchaus schöne neue Ideen, die besser funktionieren als die Plus Einhundert-Reihe (aber derartiges Empfinden ist natürlich subjektiv). Wer die Reihe mag, kann hier also nichts falsch machen, dennoch sollte man langsam an eine Weiterentwicklung denken, denn immer nur die gleichen Überlebenskämpfe menschlicher Gruppen oder menschliche Abgründe zu zeigen, davon gab es mittlerweile wirklich genug.

Fazit: Ein neuer Ansatz, auch wenn ein Großteil der Geschichte altbekanntes wiederverwertet, der durchaus zu unterhalten vermag.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Crossed 18 - Badlands 11"

Originaltitel "Crossed - Badlands 75-80"

Comicreihe Weitere Comics

Autor Kieron Gillen

Zeichner Rafael Ortiz

Lettering Astarte Design

Übersetzer Bluna Williams

Preis 19,99 Euro

Umfang 148 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 18

ISBN crssd18

(tg - 14.10.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017