Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)14.03.17

"Die letzten Tage von Superman"

Peter J. Tomasi

Inhalt

Zahlreiche Kämpfe hat der Stählerne überstanden, und immer wieder hat er die Erde und die Menschheit vor dem Untergang bewahrt. Doch nun scheint er selbst zum Untergang verdammt – eine Kryptonit-Vergiftung lässt seine Körperzellen mutieren, und eine Heilung gibt es offenbar nicht! Doch der sterbende Mann aus Stahl muss noch einmal in den Kampf ziehen – gegen ein mörderisches Wesen, das sich selbst Superman nennt und all seine Erinnerungen hat. An der Seite des Stählernen stehen treue Weggefährten wie Batman, Lois Lane, Wonder Woman und Supergirl – und ein weiterer Superman aus einer anderen Realität, der bereit wäre, das Erbe des größten Superhelden dieser Welt anzutreten!

Kritik

"Die letzten Tage von Superman" läutet das DC rebirth-Event ein (neben anderen Comics) und ist, wie der Titel vermuten lässt, ein Abgesang auf den derzeitigen Superhelden. Zeichnungstechnisch hat man sich, wie es ich für einen derartigen Band gehört, nicht lumpen lassen. Der Detailgrad ist gut und auch sonst ist alles recht farbenfroh und man verliert nie die Übersicht.
Der Abgesang auf den neuen Superman - atmosphärisch inszeniert.

Die Story setzt natürlich gleich nach den letzten Supie-Stories an. Nach seiner Kryptonit-Vergiftung liegt Superman im Sterben ohne Chance auf Heilung. Zeit, sich von einigen alten Freunden zu verabschieden. So wird auf die Tränendrüse gedrückt, wenn alte Bekannte wie Lana ihre letzten Worte zu Superman sagen dürfen. Dass das Ganze von Grund auf weg derart gut funktioniert, ist natürlich auch den schönen Charakterszenen geschuldet, die sich aus dieser Konstellation ergeben.

Natürlich dürfen auch Supermans Gegenüber einiges an Emotionen zeigen und sogar Batman lässt der bevorstehende Tod nicht kalt. Ganz große Klasse sind auch die Szenen zwischen Diana und Clark. Mag es viele Fans des alten Superman und der Konstellation Lois und Clark geben, so hatte auch dieses Pairing durchaus etwas für sich und es ist schade, das es nun beendet sein soll.

Stilgerecht geht Superman aber nicht einfach mit einem lauen Abschied sondern darf als Held sterben, eine Bedrohung inklusive. Diese ist allerdings eher mau geraten und bietet eigentlich nur einen weiteren Superman-Abklatsch, den es zu verprügeln gilt. Da gab es schonmal Bessere Gegner. Immerhin wird die Gelegenheit genutzt, einen alten Bekannten, namentlich einen weiteren Superman, wieder in das Universum zurückzuführen. Kenner wissen natürlich, das es sich um den alten Superman handelt, der Lois geheiratet und inzwischen auch ein Kind mit ihr hat.

Die Vorstellung dieses zweiten Superman ist soweit ganz okay, aber auch hier kommt hoffentlich noch mehr, bleibt er an vielen Stellen doch etwas oberflächlich. Unspekatkulär ist dagegen auch etwas der Tod des neuen Superman. Sicher, dieser ist tränenreich und reist den Leser mit, aber am Ende gibt es nur einen kleinen Puff und das wars. An den Doomsday-Tod kommt dieser Moment nicht heran - aber dafür entschädigt das Ende mit den Berichten und Szenen von Supies Tod wieder etwas (Stichwort: Lex). Und ja, das ist Meckern auf hohem Niveau.

Alles in allem bleibt ein schöner letzter Abgesang auf einen der größten DC-Helden, der alsbald wieder erstarken wird.

Fazit: Trotz einiger Mankos in der B-Note was die Handlung angeht, ist den Autoren ein durchaus emotionaler Abgesang auf Superman gelungen, der auch wirklich einen Blick wert ist.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Die letzten Tage von Superman"

Originaltitel "The Final Days of Superman 1-8"

Comicreihe DC-Comics

Autor Peter J. Tomasi

Zeichner Mikel Janin

Lettering Walproject

Übersetzer Carolin Hidalgo

Preis 19,99 Euro

Umfang 196 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 1

ISBN 978-3-7416-0101-9

(tg - 14.03.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017