Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)21.06.17

"Die rote Flut"

Sam Humphries

Inhalt

Atrocitus und sein rotes Corps des Zorns greifen die Erde an! Nur die beiden unerfahrenen Green Lanterns Jessica Cruz und Simon Baz sind zurückgeblieben, um den Planeten zu verteidigen, während ihr eigenes Corps in den Tiefen von Raum und Zeit verschollen ist. Doch nicht nur, dass sich die beiden völlig überfordert fühlen und zahlenmäßig weit unterlegen sind – Jessica wird auch noch vom brodelnden Zorn der Red Lanterns infiziert!

Kritik

Der neue Green Lanterns-Band, in diesem Fall der zweite nach dem Rebirth, setzt die Abenteuer der beiden ungleichen Partner Jessica und Simon fort. Zeichnungstechnisch muss sich der Band dabei nicht verstecken und bietet in allen Lagen (sprich: Panels) genug Details, um mehr als zufriedenstellend zu sein. Selbst bei den Actionszenen verliert man nie den Überblick.
Die Story der Green Lanterns geht weiter.

Die Handlung selbst bringt uns mit den Red Lanterns zusammen, aber das deutete sich ja bereits im letzten Band an. Zwar gibt es während der Kämpfe im ersten Teil auch die ein oder andere Charakterszene, etwa wenn Jessica mit ihrer Angst hadert, richtig neu und originell ist das aber leider nicht, denn das Ganze war eher zu erwarten. Das sich der erste Teil des Bandes weiterhin auf reines Gekloppe beschränkt, hilft an dieser Stelle leider auch nicht, noch ein paar emotional mitreißende Szenen herauszukitzeln.

Das die Bösen dabei mehr oder weniger gewinnen hilft dann auch nicht mehr wirklich. Zu sehr erinnert das alles an bereits dagewesenes, weswegen die erste Hälfte des Bandes auch leider etwas in der Langeweile verschwindet. Der zweite Teil hingegen ist da schon besser. Primär geht es zwar um den Abtrünnigen Wächter Rami, der den Phantom Ring erfunden hat. Sekundär lernen aber auch Jessica und Simon einander mehr zu vertrauen und besser mit einander umzugehen.

Die Charakterszenen der beiden sind dann auch das heimliche Highlight, auch wenn es von diesen ein bisschen zu wenig gibt. Die Haupthandlung um den Phantom Ring ist zwar auch interessant, zumindest was die Herkunftsgeschichte desselbigen angeht, es muss sich aber in Zukunft noch zeigen, ob die Geschichte noch genug Spannung aufzubauen vermag, um mitreißend zu werden.

Fazit: Eine Geschichte, die leider etwas vor sich hindümpelt, da ihr Hauptaugenmerk auf Kloppereien liegt. Die wenigen Charakterszenen sind zwar ein Highlight, sind aber viel zu wenig, um den Band über Mittelmaß zu heben.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Green Lanterns 2 - Die rote Flut"

Originaltitel "Green Lanterns 4-8"

Comicreihe DC-Comics

Autor Sam Humphries

Zeichner Ed Benes, Robson Rocha, Tom Dereneck

Lettering Walproject

Übersetzer Christian Heiß

Preis 12,99 Euro

Umfang 116 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 2

ISBN 978-3-7436-0083-6

(tg - 21.06.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017