Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel
Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)23.07.18

"Superman 16"

Dan Jurgens

Inhalt

Das Geheimnis um Mr. Oz wird endlich gelüftet - und es wird Superman vor die größte seelische Zerreißprobe seines Lebens stellen! Doch nicht nur Oz wahre Identität erschüttert den Stählernen, diese mysteriöse Gestalt hat zudem schockierende Pläne mit dem Mann von Morgen und dessen Sohn Jon Kent!

Kritik

Der neue Superman-Band bringt einige überraschende Wendungen mit sich, bietet aber zeichnungstechnisch eher solide Kost. Die Panels erreichen dabei nicht ganz das Niveau der früheren Superman-Bände und wirken teils etwas kantiger, was den Charakteren nicht nur einen Erwachseneren sondern auch einen Ernsteren Gesichtsausdruck verleiht. Dies mag beabsichtigt sein, stellt es so doch auch die Entwicklung von Superman und seiner Familie dar. War Jon früher nur der Sohn, den man geheim hält, hat er nun eine aktive Rolle als Superboy und seine Existenz ist bekannt.
Der neue Superman-Band enthüllt Mr. Oz' Identität.

Die Handlung präsentiert den Titelgebenden Mr. Oz, dessen Identität hier endlich enthüllt wird und für einige Überraschungen sorgt. Zunächst muss man sich aber mal Oz' Intention ansehen. Denn er hat erkannt, das die Menschen die wahren Bösewichte der Welt sind und sich nur von ihrer Gier treiben lassen. Hier wurde also ein schöner Wink mit dem Zaunpfahl eingebaut und nicht nur der Umweltschutz sondern auch die Rachsucht der Menschen angeprangert.

Natürlich hat Oz durchaus Recht mit seinen Äußerungen, aber wie Superman schön anführt: Es gibt immer Hoffnung und auch das gute im Menschen. Auch das eine Botschaft, die für Superman in Reinkultur steht und schon zeigt, das es in diesem Band gute Charaktermomente gibt.

Bleibt die Enthüllung von Mr. Oz - und hier darf man als Leser genauso skeptisch wie Superman sein. Zwar ist es in Comics durchaus üblich, totgeglaubte Charaktere zurückzuholen, da aber auch bereits Karas Vater erst kürzlich wiederkam (u.a. Supergirl-Megaband) ist das ganze schon langsam etwas zuviel des Guten. Hier muss sich noch zeigen, in welche Richtung sich die Story entwickelt, auch wenn sie durchaus gute Ansätze hat.

Fazit: Durchaus gute Charaktermomente mit einer Botschaft für die Menschen (bzw. Leser) - so kennen wir Superman. Etwas befremdlich mag zwar noch die große Enthüllung wirken, aber sie macht auch Lust auf mehr, so das man durchaus einen Blick riskieren kann.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Superman 16"

Originaltitel "Action Comics 987-989"

Comicreihe DC-Comics

Autor Dan Jurgens

Zeichner Victor Bogdanovic, Ryan Sook

Lettering Walproject

Übersetzer Christian Heiß

Preis 5,99 Euro

Umfang 68 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 16

ISBN smm16

(tg - 23.07.18)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum Datenschutzhinweise

© TrekZone Network, 1999-2018