Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)25.08.17

"Inmitten des Sturms"

Charles Soule

Inhalt

In den unsicheren Zeiten, in denen die Erste Ordnung versucht, immer mehr Macht zu erlangen, gehören Poe Dameron und seine Schwarze Staffel zu den erbittertsten Gegnern des immer stärker werdenden Regimes. Bisher war Dameron damit betraut, wichtige Informationen für General Leia zu besorgen, aber jetzt kommt es verstärkt zu Auseinandersetzungen mit der Ersten Ordnung. Außerdem hat es sich der Agent Terex zur Aufgabe gemacht, Poe Dameron uns sein Team zur Strecke zu bringen.

Kritik

Der zweite Poe Dameron-Band setzt die im Vorgänger begonnene Story fast nahtlos fort. Zeichnungstechnisch ist man dabei auf ähnlichem Niveau geblieben, man muss aber anmerken, das die Panels nicht ganz die Qualität etwa der anderen Star Wars-Comics erreichen. So erinnern die Charaktere nicht immer an das Schauspielpendant und vor allem bei den Hintergründen herrschen viele einfarbige Flächen vor, die etwas Detailgrad vermissen lassen. Auch die Gesichter wirken in manchen Situationen kantiger. Den Schlachtszenen kommt dieser Stil natürlich zugute, ansonsten wirkt er leider etwas gewöhnungsbedürftig.
Poe Damerons Story geht weiter.

Handlungstechnisch kann man immerhin besser punkten. Zunächst werden aber nochmal alle Charaktere in einzelnen Panels mit Namen vorgestellt. Dies scheint in den Comics der letzten Zeit um sich zu greifen und wirkt auch hier leicht störend, immerhin kann man sich den Großteil sowieso nicht merken. Im Gegensatz zu anderen Comics, in denen die Charaktere aber wieder in der Versenkung verschwinden und keine Bedeutung mehr haben, erhält die schwarze Staffel hier deutlich mehr Raum - und besteht auch aus weniger Personen, so das man eher den Überblick behält.

Natürlich geistert noch immer ein Verräter in der Staffel herum, auch wenn findige Leser schnell vermuten, wie der Hase läuft und das dieser noch seine Rolle zu spielen hat. Trotzdem ist vor allem der Ausgang dieser Storyline clever gelöst und bietet mal einen anderen Blickwinkel. Aber das ist nicht der Hauptpunkt in dieser Geschichte. Auch nicht die im Vorgänger begonnene Suche nach Lor San Tekka, die ja schließlich zu Episode VII führen wird. Stattdessen erhält Poe den Auftrag, einen Droiden mit Informationen einzusammeln.

Dabei wird er mit C-3PO zusammensgesteckt, der charaktertypisch viel plappert, aber in der Tat so etwas wie Charakterentwicklung zeigt. Poe geht auf ihn zu und tatsächlich scheint der Droide über sich und seine Stellung in der Welt nachzudenken, immerhin bringt er am Ende freiwillig ein Opfer. So hat man unseren 'Goldjungen' noch nicht gesehen und es ist erfrischend, das auch hier das Potential erkannt und ihm eine Charakterentwicklung spendiert wurde.

Die andere Charakterentwicklung betrifft den Bösewicht Terex. In diesem Band bekommt man einen Einblick in seinen Werdegang, wer er vorher war und wie er wurde, was er wurde. Das ist so etwas ungewöhnlich aber nichtsdestotrotz für den Band durchaus gut. Das auch die Erste Ordnung nicht mit seinem Vorgehen einverstanden ist, wird ebenso schnell deutlich und bringt ebensolche schönen Konfliktszenen hervor.

Der einzige, der am Ende etwas blass bleibt, ist der Titelgebende Poe Dameron. Aber immerhin gibt es am Ende noch eine schöne Szene mit der Ersten Ordnung, wobei man hier schon auf die Fortsetzung schielen kann, denn dem Leser wird schnell klar, in welche Richtung diese gehen wird. Ein kleines I-Tüpfelchen gibt es auch bzw. einen Fanservice, denn der aus Chuck Wendigs "Nachspiel"-Reihe bekannte Droide Bones feiert sein Comeback - und lüftet eine lange totgeglaubte Verbindung. Gewöhnt man sich an die Zeichnungen wird man also durchaus mit einem Rundum gelungenen Band präsentiert.

Fazit: Trotz etwas lahmerer Zeichnungen kann die Story punkten und vor allem auch durch eine gute Charakterisierung des Bösewichts überzeugen. Zwar geht man vom Hauptthema und der Überleitung zu Episode VII immer mehr weg (Fortsetzungen folgen), trotzdem beschreitet man durchaus angenehme Pfade, die einen Blick rechtfertigen.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars - Poe Dameron: Inmitten des Sturms"

Originaltitel "Star Wars - Poe Dameron 8-13"

Comicreihe Star Wars

Autor Charles Soule

Zeichner Phil Noto

Lettering Rowan Rüster

Übersetzer Gerd Lutz

Preis 14,99 Euro

Umfang 136 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 1

ISBN 978-3-7416-0310-5

(tg - 25.08.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017