Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)23.06.17

"Der letzte Flug der Harbinger 2"

Jason Aaron

Inhalt

Der Showdown des Kräftemessens zwischen Darth Vader und den Erzbaronen auf dem Planeten Shu-Torun steht unmittelbar bevor. Verrat und Intrigen bedrohen allerdings die Interessen des Imperiums. Doch Vader wäre kein Dunkler Lord der Sith, wenn er dies nicht einkalkuliert hätte.

Kritik

Ein neuer Star Wars-Band und der zweite Teil einer Geschichte. Zeichnungstechnisch ist man zwar in etwa auf dem Niveau des Vorgängers, es fällt aber auf, das die Gesichter eher comichaft (und teils dicklicher) wirken als die Schauspielpendants. Hier hat man bei Star Wars schon Besseres gesehen. Was die Umgebungsdetails angeht sind die Panels aber in Ordnung.
Die Story um Luke, Han und Leia geht weiter.

Die Handlung setzt nicht direkt dort ein, wo der Vorgänger aufgehört hat, sondern zeigt unser Lieblingsteam, Luke, Leia und Han, bei einer Rebellenmission. In diesem Fall wird auf originelle Weise ein Sternenzerstörer gekapert. Dabei gibt es natürlich einige Reminiszenzen an die klassische Trilogie, wenn Luke etwa durch ein Loch in den Hauptreaktor des Zerstörers fliegt.

Auch Hans "Exfrau" ist wieder mit von der Partie und erkennt als einzige, das Han und Leia verknallt sind - ein dezenter Wink auf alles, was da noch kommt, auch wenn es dafür vielleicht etwas zu früh ist in der Star Wars-Geschichte. Aber das macht an dieser Stelle gar nichts, denn der Band lebt hauptsächlich von den Kabbeleien zwischen Han und Leia, die durchweg adäquat umgesetzt sind und Spaß machen. Leider stellt sich hier nach einiger Zeit ein Gefühl des "hab ich schon mal gesehen" ein.

Das Ende der Geschichte bietet dann auch einen kleinen Knalleffekt und die Verbindung zum ersten Teil. Es verspricht, sehr spannend zu werden im furiosen Finale, das aber erst später kommt. Soviel zu den positiven Aspekten des Bandes (Fanservice, Charaktermomente). Ein paar Negativpunkte gibt es aber auch zu beanstanden an dieser Stelle.

So werden die Imperialen wieder einmal als arg dumm dargestellt. Mit einem simplen Trick kommen die Rebellen an Bord, während selbige fliehen - als ob keiner im Imperium den Reaktor ebenso entfernen könnte wie es Chewie letztlich tut. Auch sonst muss sich zeigen, wie sinnig der Plan mit dem gekaperten Schiff letztlich noch sein wird. Und wie erwähnt: die Han-Leia-Sache nutzt sich nach einiger Zeit schon etwas ab. Hier wäre es sinnvoller gewesen, statt auf altbewährtes zu bauen, viel lieber ein paar mehr Charakterszenen mit der Schwarzhäutigen Captain einzubauen. So bleibt am Ende leider auch ein etwas halbgares Gefühl zurück.

Fazit: Mit etwas mehr Tiefgang und etwas mehr Details in der B-Note hätte hier ein sehr runder Band herauskommen können. So bleibt ein zwar nicht Schlechter Band, trotzdem bietet er kaum Neues, dümpelt stellenweise etwas vor sich hin und bleibt eher Mittelmaß. Immerhin verspricht der Cliffhanger ein furioses Finale.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Strar Wars 22 - Der letzte Flug der Harbinger 2"

Originaltitel "Strar Wars 22, 23"

Comicreihe Star Wars

Autor Jason Aaron

Zeichner Jorge Molina

Lettering Rowan Rüster

Übersetzer Michael Nagula

Preis 4,99 Euro

Umfang 51 Seiten

Verlag Panini

Bandnummer 22

ISBN swc22

(tg - 23.06.17)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017