Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)25.11.07

"Die Rache der Cimmerier"

Loren Coleman

Inhalt

Kearn Wolfsauge und seinen Gefährten ist das Unmögliche gelungen. Erfolgreich haben sie die Unterdrücker aus dem Norden zurückgedrängt. Doch dann schlagen die grausamen Vanir erneut zu. Als Kearns abgelegenes Dorf überfallen wird, trifft der junge Krieger eine folgenschwere Entscheidung: Um sein Volk für immer zu befreien, muss er die Kämpfer aller Klane vereinen und eine legendäre Macht entfesseln – die Rache der Cimmerier, das dunkle Erbe Conans.

Kritik

Kearns Abenteuer gehen weiter.
Das hervorstechendste Mermal dieses Romans ist, das er, bis auf das Ende, ohne den üblichen "Fantasykram" auskommt. Es gibt keine Magie (bis auf, wie erwähnt, das Ende), keine übermächtigen Monster oder sonstigen unheimlichen Kreaturen und auch keine Völker wie etwa Elfen. Und dennoch, oder gerade deswegen, funktioniert das Buch auch recht gut. Man nimmt die Zustände bzw. die Welt an sich einfach ernst und kann sich durchaus vorstellen, das es damals so gewesen war. Ein Schuss Realismus also, der dem Roman gut tut.

Die Story an sich ist schnell erzählt: Kearn versucht, die Klans zu vereinen und kämpft noch immer gegen Misstrauen. Als sein Heimatdorf überfallen wird, wird er in seiner Mission bestärkt und begibt sich auf die 'Jagd'... Ein Großteil des Buches besteht wieder aus Reisen, abgewechselt mit den üblichen Kämpfen, allesamt aber derart gut platziert, das man nicht davon sprechen kann 'übersättigt' oder gelangweilt zu werden. Gut, Charakterszenen gibt es nicht unbedingt viele. Zwar überlegt Kearn ab und an wo er steht, aber das war es im Grunde auch schon und das bietet auch nicht viel Neues (im Übrigen taucht auch Conan nicht auf, so das man auf Band 3 gespannt sein darf).

Obwohl das Buch 383 Seiten hat, kann man schwerlich mehr dazu erzählen. Man verfolgt eben einfach Kearns Reise , jagt von einer Schlacht in die andere und kommt dabei aber noch nicht wirklich einem Ende bzw. dem Bösewicht näher. Dies hat man sich wohl für Band drei aufgehoben, allerdings wirkt dadurch der vorliegende Mittelteil teilweise etwas wie ein Füllband. Nichtsdestotrotz ist er gut und unterhaltsam zu lesen, auch wenn man keine großen Ansprüche erwarten sollte.

Fazit: Gut und einfach zu lesen, wenn auch eher für die Unterhaltung zwischendurch denn dem großen Anspruch gedacht.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Die Legenden von Conan 2 - Die Rache der Cimmerier"

Originaltitel "Ago of Conan - Cimmerian Rage"

Buchreihe Fantasy-Romane

Autor Loren Coleman

Übersetzer Andreas Decker

Preis 7,95 Euro

Umfang 383 Seiten

Verlag Heyne

ISBN 3453521633

(tg - 15.06.09)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017