Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)12.09.07

"Iblis - Der Engel der Wüste"

Shinao Yoshida

Inhalt

In einer fernen Zukunft: Die Katastrophe Armageddon hat beinahe die gesamte Zivilisation auf dem Planeten Erde ausgelöscht. In diesem düsteren Zeitalter herrscht erbitterter Hass zwischen den Menschen und einer zweiten intelligenten Lebensform, den Vampiren. Catherina, die Herzogin von Mailand, hält sich gerade zu Besuch in Karthago auf, als überraschend ein junger Vampir namens Ion vor ihr erscheint. Ion ist Gesandter des Vampirreichs, der Catherina eine kaiserliche Botschaft übermitteln soll. Doch was bewegt die Herrscherin des Vampirreichs, zum ersten Mal in der Geschichte den Kontakt mit der Menschheit zu suchen? Sucht sie die Versöhnung? Oder plant sie einen alles vernichtenden Krieg?

Kritik

Der Kampf zwischen Vatikan und Vampirreich geht in die nächste Runde.
War der erste Band von Trinity Blood noch erfrischend anders und sehr gut zu lesen, so merkt man dem Nachfolger deutlich mehr den Mangastil an, der schon andere japanische Serien, wie etwa die Final Fantasy-Romane, durchzieht. So gibt es viele aneinandergereihte Kämpfe, die mit "witzigen" Monologen der Hauptdarsteller gekürt werden, und auch viele "Spezialbegriffe" für die Rüstungen, Waffen oder Spezialfähigkeiten der Charaktere, die diesmal in ihrer Fülle eher störend wirken.

Auch die Charakterszenen, die im ersten Teil zwar nicht überragend aber immerhin gut zu lesen waren, haben hier etwas nachgelassen. Statt sich auf die Mystik um Iblis und die Verhandlungen mit dem Vampirreich zu konzentrieren, gibt es im vorliegenden Band eine etwas zu häufige Aneinanderreihung von Kampfszenen. Zwar ist es schön, endlich auch einmal die Inquisition in Action zu sehen und mehr über Abel zu erfahren, aber wie immer wirft das alles eher mehr Fragen auf denn das es welche beantwortet. Auch die obligatorisch auftauchende Superwaffe (die natürlich wieder zerstört wird) darf nicht fehlen und bietet ebenso nichts Neues.

Alles in allem bleibt man mit eher gemischten Gefühlen bei diesem Buch zurück. Auf der einen Seite blitzen immer mal wieder exzellente Szenen durch, auf der anderen wird sich etwas zu sehr an den Mangastil ähnlicher Publikationen angepasst, der so gar nicht zu dem gut geschriebenen ersten Band passen mag. Und da das Buch auch nicht allzulang ist, gibt es kaum noch mehr dazu zu sagen.

Fazit: Zwar immer noch gut zu lesendes Buch, das aber im Vergleich zum Vorgänger eine Menge an guten Szenen eingebüßt hat.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Trinity Blood – Reborn on the Mars 2: Iblis – Der Engel der Wüste"

Originaltitel "Trinity Blood – Reborn on the Mars 2: The Iblis"

Buchreihe Fantasy-Romane

Autor Shinao Yoshida

Übersetzer John-Schmitt Weigand

Preis 9,95 Euro

Umfang 284 Seiten

Verlag Panini

ISBN 3833214511

(tg - 15.06.09)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017