Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)12.05.10

"Assassin's Creed - Renaissance"

Oliver Bowden

Inhalt

Die italienische Renaissance im Jahre 1476. Wo Kultur und Kunst direkt neben Bestechung, Gier und Mord gedeihen, wo sich konkurrierende Familien erbarmungslose Blutfehden um politische und wirtschaftliche Macht liefern, beginnt die Reise eines von Rache beseelten jungen Adligen, der einst zu einem Instrument des Todes werden soll - ein einsamer Vollstrecker. Er folgt dem Weg der Bruderschaft der Assassinen und erlernt die geheimen Fähigkeiten des uralten Attentäter-Ordens. Auf der Jagd nach den Mördern seiner Familie nutzt er die Weisheit großer Geister wie Leonardo Da Vinci und Nicolo Machiavelli, um seine Feinde zur Strecke zu bringen.

Kritik

In letzter Zeit scheint es immer mehr gang und gäbe zu sein, statt Vorgeschichten zu Computerspielen - oder Handlung zwischen zwei Teilen - die Story des Spieles selbst in Buchform zu erzählen (siehe der letzte Resident Evil-Roman, Crysis oder auch Splinter Cell: Conviction). Und so bildet auch das vorliegende Buch keine Ausnahme, erzählt es doch die Story von Assassin's Creed 2.
Das erste Assassin's Creed Buch , passend zum Spiel.

Im Gegensatz zu anderen Büchern seiner Zunft legt der Roman den Schwerpunkt jedoch auf die Story und Charakterszene. Die Kämpfe und Kletterszenen, die Assassin's Creed eigentlich auch zu einem Großteil ausmachen, werden nur abgekürzt dargestellt und in wenigen Sätzen abgehandelt. Dies ist in diesem Falle auch gut so, denn wie sollte man auch schöne Aussichten beschreiben? Allerdings merkt man gegen Ende des Bandes dann doch leichte Ermüdungserscheinungen, denn wie bereits in ähnlichen Büchern so werden auch hier die Kampfszenen recht schnell langweilig, so kurz sie auch sein mögen, sind sie doch quasi immer nur wieder dieselben sich wiederholenden Einstellungen. Zum Glück hat man Buch schon fast zu Ende gelesen, wenn diese Langeweile einsetzt, so das man zugute halten muss, das es von den Handlungsszenen extrem gut kaschiert wird.

Über die Handlung an sich läßt sich natürlich streiten, vor allem das mystische Ende ruft zwiespältige Gefühle hervor. Dennoch wird quasi vom anfang bis zum Ende die Motivation der Hauptcharaktere (oder besser DES Hauptcharakters Ezio) immer wieder dargestellt und man merkt auch seine persönliche Weiterentwicklung. Gut, dies weist natürlich nicht die Tiefe anderer Romane auf, dennoch entfaltet das Buch seinen ganz eigenen Charme und bleibt so bis zum Ende eigentlich gut zu lesen.

Schön ist natürlich auch, das der historische Hintergrund wieder akkurat umgesetzt wurde, denn die Personen, mit denen Ezio interagiert, haben alle wirklich gelebt und so wirkt der ganze Roman noch einmal ein Stück authentischer. Etwas störend fällt allerdings die Hatz nach den Kodexseiten aus. Dies scheint direkt 1:1 aus dem Spiel genommen worden zu sein, funktioniert aber nicht so gut (obwohl es Kernteil der Handlung ist), da die Vorstellung, das die Bösen diese Seiten einfach so über die ganze Welt verteilt mit sich rumtragen doch einer gewissen Unlogik zuspricht. Wie dem auch sei, den übergeordneten Lesefluss stört auch das nicht.

Fazit: Ein durchaus schön geschriebenes Buch zu einem Computerspiel, das sich vornehmlich auf Charaktere und Handlung konzentriert.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Assassin's Creed - Renaissance"

Originaltitel "Assassin's Creed - Renaissance"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Oliver Bowden

Übersetzer Timothy Stahl

Preis 8,20 Euro

Umfang 459 Seiten

Verlag Panini

ISBN 0141046309

(tg - 12.05.10)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017