Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)07.02.09

"Allianz"

Mel Odom

Inhalt

Der junge Templer Simon Cross setzt alles daran, die wenigen Überlebenden der infernalen Invasion in Sicherheit zu bringen doch die Zeit wird knapp ebenso wie die letzten Ressourcen. Simon muss sowohl die dunklen Geheimnisse der Dämonen aufdecken, als auch die Pläne der Organisation seiner undurchsichtigen Partnerin Leah Creasey. Diese mysteriöse Gruppierung teilt ihre Erkenntnisse nur ungern, selbst als sie aus dem Goetia-Manuskript eine Technologie zutage fördert, die Simon den Sieg über die Dämonen bringen könnte. Währenddessen sieht sich der Kabalist Warren Schimmer mit der Tatsache konfrontiert, dass die Zeit des Versteckspiels endgültig vorbei ist. Er muss aus seiner bunt zusammengewürfelten Truppe von Kabalisten eine schlagkräftige Armee machen, denn die Dämonen haben eine grausame Waffe entwickelt, die die Menschen in deren Träumen heimsucht. Selbst eine vorübergehende Kooperation mit dem verhassten Templerorden scheint nun nicht mehr ausgeschlossen. Den Überlebenden bleiben nur noch zwei Optionen: Gemeinsam kämpfen oder getrennt untergehen ..

Kritik

Der dritte Hellgate: London Band bietet in erster Linie Charakterstudien (die auf dem Titelbild großmächtig angekündigte Allianz gibt es nur auf den letzten drei Buchseiten).
Die Hellgate-Story geht weiter.

Zum einen natürlich Leah von der Agency, die weiterhin alles tut, um das Misstrauen zu den Templern abzubauen, auf der anderen Seite Simon Cross, der sowieso zwischen den Templern hin und her gerissen ist und natürlich noch Warren, unser Dämonenfreund, der ja eine größere Rolle im zweiten Band hatte. Eingeflochten in das Ganze sind Kampfszenen mit Dämonen, die niemals aufgesetzt wirken und immer Teil der Geschehnisse an sich sind. Soweit so gut will man meinen, allerdings passiert nicht allzu viel, das die Handlung vorantreibt.

Sicher, die Charakterszenen sind große Klasse, das Buch ist schön zu lesen und geht erstaunlicherweise fix von der Hand (bzw. durch die Finger), dennoch bleibt man etwas unbefriedigt mit dem Gedanken zurück, das man Leah und Simon sich auch auf andere Weise als auf über 400 Seiten hätte näherbringen können - denn recht viel mehr pasiert in diesem Buch nicht. Selbst die Rahmenhandlung um Warren, der der alten Dämonin Lilith wieder zu neuer Macht verhilft, wirkt etwas unausgegoren (und kann nicht mit den großartigen Warren-Szenen des Vorgängers mithalten). Das am Ende alle zusammenhalten müssen, um die neue Dämonische Traummaschine zu zerstören, kann sich der findige Leser bereits nach wenigen Seiten denken - und auch, das das Ganze nur temporär ist.

Auch enttäuschend ist das Ende. Auf den letzten 10 Seiten findet das Finale statt, um die große böse Maschine zu zerstören, Warrens Nemesis (und eigentlich die der anderen Gruppen auch) wird in weniger als einer halben Seite getötet - und hatte dabei früher in diesem Band bereits keinen einzigen Auftritt! Sehr schwach. Keine grossartigen Szenen zwischen den Templern an sich, der Agency oder gar Warren/den Dämonen - alles in allem dümpelt der Roman vor sich hin und wird wirklich nur durch den guten Schreibstil gerettet, der es zu einem flüssig zu lesenden Band macht.

Fazit: Charakterstudien auf 400 Seiten, ohne die Hellgate-Handlung wesentlich voranzutreiben. Nichts überwiegend Neues aber gut geschrieben.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Hellgate: London 3 - Allianz"

Originaltitel "Hellgate: London 3 - Covenant"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Mel Odom

Übersetzer Mick Schnelle

Preis 12 Euro

Umfang 442 Seiten

Verlag Panini

ISBN 3833217847

(tg - 07.02.09)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017