Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)26.11.10

"Weltenbeben"

Christie Golden

Inhalt

Thrall, weiser Schamane und Kriegshäuptling der Horde, spürt eine beunruhigende Veränderung ... Vor langer Zeit wüteten Azeroths zerstörerische Elementare, bis die wohlwollenden Titanen sie auf die Elementarebene verbannten. Doch viele dieser Elementare sind nach Azeroth zurückgekehrt. Über Jahrhunderte haben Schamanen wie Thrall mit diesen Geistern gesprochen. Mit Geduld und Hingabe lernten sie über die Zeit, wilde Feuersbrünste zu bannen, sonnenverbranntes Land mit Regen zu versorgen und die zerstörerischen Kräfte der Elemente zu mäßigen. Doch nun muss Thrall erkennen, dass die Elementare nicht mehr auf die Schamanen hören. Die Verbindung mit den Geistern ist schwach und brüchig geworden, als würde Azeroth selbst bedrängt. Während Thrall herauszufinden versucht, was die verwirrten Elementare krank macht, kämpft er gleichzeitig um die unsichere Zukunft der Orcs. Denn sein Volk hat mit schwindenden Vorräten zu kämpfen. Und seine Nachbarn, die Nachtelfen werden immer feindseliger. Zur gleichen Zeit überlegt König Varian Wrynn von Sturmwind, ob er auf die angespannte Lage zwischen Allianz und Horde mit einem Angriff reagieren soll. Dieses harte Vorgehen droht ihn all denjenigen zu entfremden, die ihm am nächsten stehen - darunter sein eigener Sohn Anduin. Der besorgte junge Prinz geht seinen eigenen Weg. Dabei riskiert er, sich in die politischen Ränke zu verstricken, die die Welt bedrohen. Das Schicksal von Azeroths großen Völkern liegt im Ungewissen verborgen. Und so besorgniserregend das merkwürdige Verhalten der Elementargeister auch sein mag, ist es doch vielleicht nur das erste bedrohliche Vorzeichen eines Weltenbebens, das unmittelbar bevorsteht.

Kritik

Cataclysm naht, und das nicht nur in Spielform sondern auch in Buchform. WarCraft-Routinier Christie Golden beschreibt die Vorgeschichte zu Cataclysm - und räumt auf mit dem Gefühl, das der einzelne Spieler zu unbedeutend sei.
Die Vorgeschichte zu Cataclysm.

Ebenso wie Knaak ist auch Golden im WOW-Universum keine Unbekannte mehr und hat bereits mehrere Bücher verfasst. Ja, man bekommt fast den Eindruck, sie hat die Nacherzählung von WarCraft 3 ("Arthas") nur geschrieben, um dieses Buch schreiben zu dürfen, denn ihre Charaktere hat sie im Griff. Fast jeder Bekannte (und Unbekannte) Charakter hat seine große Szene und fast ein jeder darf seine innere Zerrissenheit zur Schau stellen. Erstaunlicherweise funktioniert das alles trotz - oder gerade wegen? - der wenigen Action ganz gut und es macht wirklich Spaß, der intrigenreichen Story zu folgen.

Diese ist auch gut geschrieben und behandelt die Ereignisse, die letztlich vor dem Cataclysm stattfinden. So wird erklärt, warum Cairne stirbt, was in Eisenschmiede passiert und warum Thrall geht und Garrosh Anführer wird - eine Entscheidung übrigens, die auch im Buch bei nahezu allen Völkern auf Unverständnis stößt. Gerade an der Stelle zweifelt man auch als Leser an Thralls Intelligenz, aber sei es drum, kleine Wermutstropfen gibt es natürlich zu verschmerzen. Darunter zählt natürlich auch das obligatorische Argument, das man als Spieler in WOW von diesen Ereignissen mal wieder nichts mitbekommt. Statt also "mitten" im Weltenbeben zu sein, wird man einfach nach dem nächsten Einschalten mit einer veränderten Welt konfrontiert.

Natürlich geht die Buchstory noch weiter und zeigt die weiteren internen Umwälzungen bis hin zur neuen Cataclysm-Welt. Auch hier punktet Goldens guter Schreibstil, auch wenn es auffällig ist, das jedes Horde-Ereignis ein Allianz-Gegenereignis hat (Tod zweier Oberhäupter, Rückeroberung und Neuordnung usw.). Und obwohl man als Spieler nicht mittendrin war, vermag das Buch bis zum Ende zu überzeugen.

Fazit: Gut geschriebene Vorgeschichte zu Cataclysm. Noch schnell lesen.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "World of WarCraft - Weltenbeben"

Originaltitel "World of WarCraft - The Shattering"

Buchreihe WarCraft/StarCraft

Autor Christie Golden

Übersetzer Mick Schnelle

Preis 16.95 Euro

Umfang 377 Seiten

Verlag Panini

ISBN 3833221321

(tg - 26.11.10)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017