Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel
Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)27.08.18

"World of WarCraft Chroniken 3"

Matt Burns

Inhalt

Band III der World of Warcraft-Chroniken setzt die epische, mehrteilige Saga der Geschichte Azeroths fort: Als Handlanger der Brennenden Legion eine geheimnisvolle Seuche des Untods entfesseln, stützt dies die Horde und die Allianz in ein neuerliches Zeitalter des Konflikts. Ikonische Charaktere wie Arthas Menethil, Jaina Prachtmeer, Thrall und Illidan Sturmgrimm müssen entscheiden, was sie zu opfern bereit sind, um ihre Welt zu retten, während neue Sagen und Geschichten rund um Figuren und Ereignisse enthüllt werden, die die moderne Historie des Warcraft-Universums grundlegend geprägt haben. Mit Artworks und Illustrationen von Peter C. Lee, Joseph Lacroix, Roman Kenney, Rob Seville, Cole Eastburn, Stanton Feng und anderen erweckt dieser spektakuläre Band die legendären Helden, Schurken und Schauplätze von Warcraft eindrucksvoll zu neuem Leben!

Kritik

Der dritte Band der WarCraft-Chroniken behandelt die Zeit des dritten Krieges (also WarCraft 3) bis hin zu World of WarCraft. Damit liegt endlich endlich endlich endlich endlich endlich ein Chronologiewerk vor, das nicht beim Start von WOW aufhört, wie nahezu alles, was in den letzten Jahren erschienen ist, sondern auch die Story des Spieles einbaut. Dies allerdings nur bis zur Erweiterung Cataclysm, was etwas schade ist, sind doch inzwischen satte VIER Erweiterungen mehr erschienen. Gut, die neueste ist vermutlich zu aktuell, um diese noch einzubauen, bis "Legion", der vorhergehenden, hätte die Chronik aber durchaus gehen können (bzw. tut sie eiegentlich, da bereits die Hintergrundstors der DÄmonenjäger erklärt wird). Hier will man sich wohl einen möglichen vierten Band offen halten.
Die Geschichte von WOW übersichtlich aufbereitet - in Band Drei.

Die Geschichte setzt logischerweise dort an, wo der Vorgänger aufgehört hat - nach dem Ende der Erweiterung zu Warcraft 2 ("Beyond the Dark Portal"). Wie schon in den Bänden zuvor wird die Geschichte genutzt, um einige kleinere Fehler in der WarCraft-Geschichte auszubügeln - etwa, warum der Schädel des Gul'dan nun doch nach Azeroth kam. Diese Kleinigkeiten, die sich durch die ganze Geschichte ziehen, sind dann auch eher etwas für die Hardcorefans und dürften einfachen Lesern kaum auffallen.

Auch sonst wird die Geschichte mit zusätzlichen Details ausgeschmückt, die das Gesamtbild runder und stimmiger machen. Auch das war bereits in den Vorgängern so und erweist sich auch hier erneut als gute Entscheidung. Wenn die Geschichte letztlich in der World of WarCraft-Zeit angekommen ist, werden sogar die Spieler selbst eingebaut, in dem erwähnt wird, das diese Helden es waren, die das Übel der Welt bekämpft haben. Helden, die sich sogar in Gilden organisierten (wobei diese Erwähnung fast schon wieder zuviel des Guten ist).

So wird dann auch endgültig kanonisch festgelegt, ob nun Allianz oder Horde zum Beispiel im geschmolzenen Kern waren, und Ragnaros besiegt haben. Da WOW zu Vanilla-Zeiten eher noch ein Flickwerk war, zumindest was die Story anging, werden hier natürlich die Dungeons der Reihe nach abgearbeitet und mit ihrer Story entsprechend erwähnt. Allerdings werden auch ein paar Spieler-Errungenschaften unter den Teppich gekehrt. So wird beim Angriff auf Onyxias Hort die Story aus dem Comic erwähnt, die überdies mit ihren zwei Varians eher verwirrend ist und der guten Questreihe im Spiel nicht gerecht wird.

Generell kann man feststellen, das immer dann, wenn ein Comic oder ein Roman vorliegt, zu dieser Geschichte gegriffen wurde und der entsprechende WOW-Teil nicht erwähnt oder daran angepasst wurde. Eine Entwicklung, die sich in den letzten Jahren immer mehr abzeichnete, trotz des besseren Storytellings, das mit Legion Einzug in das Spiel gehalten hatte. Darüberhinaus wurde aber ein weiterer Charakter entfernt: Med'an, der Sohn von Garona und Medivh, existiert nicht mehr und wird hier totgeschwiegen (seine Storyline mit der Jagd auf Cho'gall wird nun Garona allein zugeschrieben). Der Charakter war selbst bei Blizzard umstritten und nun hat man konsequent erklärt, das die Zeit der Wächter vorbei ist - und damit auch Med'ans Zeit. Ob es ein wirklicher Verlust ist, muss natürlich jeder für sich selber entscheiden.

Das Buch selbst ist wieder in optisch guter Aufmachung als großformatiges Hardcover erschienen, wobei es zwischendrin immer mal wieder farbige Zeichnungen zu einzelnen Ereignissen gibt. Auch das vermag weiterhin zu gefallen.

Fazit: Ein erneut gut aufgemachtes Buch, das endlich auch die World of WarCraft-Story in den großen Kosmos einbettet. Wer sich dafür interessiert, darf getrost zugreifen.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "World of WarCraft Chroniken 3"

Originaltitel "World of WarCraft Chronicles 3"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Matt Burns, Chris Metzen, Robert Cooke

Übersetzer Andreas Kasprzak, Tobias Toneguzzo

Preis 40 Euro

Umfang 225 Seiten

Verlag Panini

ISBN 978-3833236242

(tg - 27.08.18)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum Datenschutzhinweise

© TrekZone Network, 1999-2018