Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)12.12.11

"Phantome"

Nate Kenyon

Inhalt

Die sogenannten Ghosts sind eine Eliteeinheit innerhalb der Kriegsmaschinerie der Terranischen Föderation. Nahezu unsichtbar und mit unglaublichen Fähigkeiten ausgestattet, werden sie weit hinter den feindlichen Linien eingesetzt und fürchten weder Zerg noch Protoss. Nova gilt als eine der Besten unter den Ghosts. Mehr als einmal hat sie bereits unter Beweis gestellt, dass ein einzelner Ghost eine ganze Armee aufwiegen kann. Nun ist sie wieder auf der Jagd ...

Kritik

Der neue StarCraft-Roman springt erneut in die Zeit vor dem zweiten Teil des Spieles und behandelt die Vorgeschichte von Nova und Tosh, die später im Spiel zuende gebracht wird.
Novas Story geht weiter.

Obwohl man auf liebgewonnene Charaktere wie Raynor verzichten muss, gibt es ein Wiedersehen mit Nova, deren Loyalität auf eine harte Probe gestellt wird. Sie muss sich nämlich zwischen Tosh und der Liga entscheiden - und natürlich wissen Kenner des Spieles bereits, wie die Sache ausgeht. Dennoch ist es schön, das jeder der Charaktere hier auf die ein oder andere Zerreissprobe gestellt wird. Die Action ist eher zweitrangig und schön geschrieben geht es also um schöne Charaktermomente.

Gut, der Plot um den Wahnsinnigen Ursurpator ist nicht sonderlich neu, aber wie schon im Spiel selbst ist eigentlich keine der beiden Seiten richtig gut, sondern beide sind Böse, was natürlich die Sympathien umso schwerer verteilbar macht - ähnlich dem Szenario, das sich später auch im Spiel stellt, und bei der man die Wahl zwischen zwei kleineren Übeln hat. Das ist natürlich ein weiterer Pluspunkt, der den Band aufwertet.

Dennoch gibt es zwischen all den Kämpfen und Loyalitätssprüchen auch noch einige Klischees, die so nicht hätten sein müssen. Warum etwa ruft Mengsk ausgerechnet die Lichtjahre entfernte Nova zur Hilfe? Oder warum werden (fast alle) Charaktere, die derart schönes Entwicklungspotential haben, das sie in einem StarCraft-Spiel auftauchen könnten, am Ende doch wieder hingemetzelt? Hier wurde offenbar ein wenig zu sehr auf den Erhalt des Status Quo gepocht, was man dem Buch auch etwas anmerkt.

Auch das Ende ist natürlich zu erwarten und insgesamt bietet er Band auch nur wenig Überraschungen, selbst in Bezug auf Nova selbst. Nichtsdestotrotz, von den erwähnten Mankos abgesehen ist er durchaus gut zu lesen.

Fazit: Ein Roman, der von vielen Charakterszenen lebt, aber Storytechnisch einige Schwächen hat. Nichtsdestotrotz einen Blick wert.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "StarCraft - Ghost: Phantome"

Originaltitel "StarCraft - Ghost: Spectres"

Buchreihe WarCraft/StarCraft

Autor Nate Kenyon

Übersetzer Timothy Stahl

Preis 9.95 Euro

Umfang 352 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833220494

(tg - 12.12.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017