Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)02.03.11

"Die Bruderschaft"

Oliver Bowden

Inhalt

Im Vorgängerband erfuhr der Leser, wie der junge Enzo zum erbarmungslosen Assassinen wurde und den Verrat an seiner Familie rächte. In Band 2 der Saga muss Enzo erneut in das Gewand des Racheengels schlüpfen, um die Mörder seines Onkels zur Strecke zu bringen. Unversehens gerät er dabei in das Visier der Tempelritter!

Kritik

Weg von der bloßen Nacherzählung der Jump'n'Run-Einlagen, hin zu mehr Handlung - so könnte man den neuen Assassin's Creed-Roman beschreiben. War der Vorgänger noch eine - teilweise recht langweilige - Aneinanderreihung der Sprungeinlagen des zweiten Computerspieles, so sind diese im vorliegenden Buch komplett gestrichen bzw. werden, wie auch langatmige Kämpfe, in nur wenigen Sätze abgehandelt. Dies ist auch gut so, wird damit doch der langweilige Teil des Vorgängers effizient ausgemerzt und sich auf das wirklich wichtige konzentriert: die Handlung.
Der Roman zum zweiten AC-Game.

Sicher, auch dieser Roman ist wieder eine Nacherzählung des Spieles, in dem Fall der Erweiterung Brotherhood. Geniegte Spieler mögen sowas ja langweilig finden und sich lieber Stories wünschen, die das AC-Universum erweitern statt nur etwas zu beschreiben, was man auch im Spiel erleben kann. Dennoch vermag das Buch von Anfang an in seinen Bann zu schlagen. Dies liegt vor allem an einem sehr guten Schreibstil und - dem wohl wichtigsten Punkt - dem Tempo, das dieses Buch vorlegt.

So kracht es quasi an allen Ecken und Enden (respektive auf jeder Seite) und der Leser kommt nicht wirklich zum Durchatmen. Dieses Tempo wird auch bis zum Ende des Buches gehalten, was dazu führt, das man wie auf einer kleinen Welle mit Spannung bis zum Ende hindurch getragen wird, ohne das Gefühl von Langweiligen Passagen zu haben.

Sicher, einige Kritikpunkte gibt es immer noch: So hat man während des Lesens manchmal das Gefühl, das Spiel wurde bis in die kleinste Nebenmission aufgedröselt und "abgeschrieben", denn auch scheinbar unbedeutende Aufträge werden eingebaut und beschrieben. Immerhin werden manche von Ihnen recht kurz abgehandelt - wobei umgekehrt allerdings auch einige interessantere Szenen mit kurzen Sätzen abgehandelt werden.

Auch Charakterszenen sucht man vergeblich. Ezio fasst zwar zu einigen Leuten mehr Vertrauen, aber im Großen und Ganzen war es das und man hat eigentlich nicht das Gefühl, die Charaktere würden große Sprünge in diesem Buch machen. Auch die Bösewichte sind einfach die machtgeilen Usurpatoren ohne viel Tiefe. Zum Glück macht der "Tempo-Rush" auch dies wieder wett und erstaunlicherweise hat man bis zum Ende das Gefühl, das eigentlich nicht viel wesentliches fehlt. Sicher, einige Handlungsabschnitte hätte man genauer ausführen, bzw. zu einem Ende bringen können (z.B. was es mit dem Apfel auf sich hat), aber dies ist wohl der Tatsache geschuldet, das es irgendwann auch ein "Assassin's Creed 3" geben muss.

Alles in allem wurden konsequent die Schwachstellen des Vorgängers ausgemerzt, auch wenn immer noch einige vorhanden sind. Nun kann es aber in einem etwaigen Folgeroman an den Feinschliff gehen und schon hat man ein perfektes Buch.

Fazit: Nicht mehr so langweilig wie der Vorgänger und eine actionreiche Handlung, die mitzureißen vermag, so das man (fast) vergisst, das das Buch eher wenig Tiefgang hat und nur eine Assassinenhatz ist. Der Roman vermag also durchweg zu unterhalten - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Assassin's Creed - Die Bruderschaft"

Originaltitel "Assassin's Creed - Brotherhood"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Oliver Bowden

Übersetzer Timothy Stahl

Preis 14.95 Euro

Umfang 414 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833222368

(tg - 02.03.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017