Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)25.02.11

"Episode Null - Versprechen"

Jun Eishime

Inhalt

Mit Final Fantasy XIII setzte Koch Media im vergangenen Herbst den beispiellosen Siegeszug des stimmungsvollen Onlinerollenspiels weiter fort. In Teil 13 der Saga begibt sich der Spieler auf eine Reise voller Abenteuer durch die so gegensätzlichen Welten Cocoon und Pulse.

Kritik

Weg aus der mittelalterlichen Final Fantasy-Online-Welt und rein in die Zukunft und die Welt von FF XIII - so startet dieser Roman. Und wer die üblichen kindischen Flapsereien der anderen FF-Bände vermutet wird - zumindestzu einem Großteil - angenehm überrascht sein. Sicher gibt es besagtes Rumgealbere immer noch, es hält sich aber diesmal vergleichsweise in Grenzen.
Der FF XIII-Roman.

Insgesamt gesehen ist der ganze Roman eigentlich recht ordentlich und solide geschrieben und weißt nicht mehr die kindliche Naivität der früheren FF-Bände auf. Aber vielleicht ist dieser Vergleich hier auch unangebracht, sind es doch zwei völlig verschiedene FF-Settings.

Wie dem auch sei, im vorliegenden Buch geht es um eine L'Cie und ihr Erwachen in der neuen Welt. Dies ist quasi der Haupthandlungsstrang, der wie erwähnt, recht schön gestaltet wurde und dem man auch schön folgen kann. Gut, man kann vielleicht nicht unbedingt von tiefgründigen Charakterszenen sprechen, aber immerhin sind da durchaus nette Szenen zu sehen, die eine Art Charakterentwicklung erkennen lassen.

Leider fällt die Handlung nach einem starken Einstieg wieder etwas ab und verliert sich in Nebensächlichkeiten. So etwa werden jede Menge neuer Charaktere eingeführt, die aber nur einen Auftritt von wenigen Seiten haben, und im weiteren Verlauf des Buches komplett unter den Tisch fallen (z.B. Serah vom Anfang), nur um auf den letzten Seiten nochmal ausgegraben zu werden (oder auch nicht, wie etwa die Kinder). Dies mag zwar eine Überleitung zum Spiel selber sein, für den Roman ist das aber eher hinderlich und für den Leser unnötig verwirrend, vor allem, da man die Ereignisse um besagte kurz angeschnittene Personen eh schon wieder vergessen hat.

Insgesamt betrachtet bleibt, ob dieser Schwächen und des deutlich kindlicheren Schreibstils, Mittelmaß zurück.

Fazit: Ein Buch mit Schwächen, aber um Längen besser als die vorherigen Bände. Dennoch nur Mittelmaß.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Final Fantasy XIII : Episode Null - Versprechen"

Originaltitel "Final Fantasy XII: Episode Zero - Promises"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Jun Eishime

Übersetzer John-Schmitt Weigand

Preis 12.95 Euro

Umfang 314 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833222405

(tg - 25.02.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017