Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)04.08.11

"Der Blick nach vorn"

Nojima Kazushige

Inhalt

Die Katastrophe in Midgar hat ihre Spuren hinterlassen. Nichts ist mehr so, wie es vorher war. Die einstigen Helden Barret, Tifa, Nanaki und Yuffi e setzen alles daran, die Ereignisse zu verkraften und ihren inneren Frieden zu finden - jeder auf seine Weise. Doch vor ihnen liegt ein langer, steiniger Weg. Der Lebensstrom hat nicht nur die Metropole und ganze Landstriche in Schutt und Asche gelegt, sondern auch tiefe Risse in den Herzen jedes Einzelnen hinterlassen. Letztlich muss jeder für sich selbst herausfinden, wie er mit seiner Schuld umgeht und ob sie ihm für immer im Weg steht oder er daraus die Kraft schöpfen kann, auf ein besseres Morgen hinzuarbeiten. Denn am Horizont wartet irgendwo das verlorene Lächeln.

Kritik

Ein neuer Final Fantasy-Roman, der wiederum das Schlimmste befürchten lässt, waren die vorangegangenen wahrlich keine Perlen des Genres. Und tatsächlich ist auch hier wieder kein Highlight gelungen.
Der neue Final Fantasy-Roman.

Das Buch selbst spielt nach dem Spiel, also nach Teil 7, und vor dem zugehörigen Film (Advent Children). Die passenden Charaktere werden natürlich ebenso präsentiert und ein jeder erhält die ein oder andere schöne Szene. Dennoch kann man hier kaum von Charakterentwicklung sprechen (mit Ausnahme vielleicht von Red XIII), denn die Charaktere bleiben alle relativ flach und unbedeutend. Dazu trägt sicher nicht unerheblich der "kindliche" Schreibstil bei, der sich vor allem am Anfang manifestiert - aber mal ehrlich, welcher Geheimdienst rekrutiert einen 10-Jährigen? Der Schreibstil wird zwar im Laufe der Handlung etwas besser, dennoch wird immer noch vieles doppelt und dreifach erklärt - zumeist unbedeutendes, während wichtiges eher stiefmütterlich behandelt wird.

Auch ist jeder, der das Spiel nicht kennt, auf verlorenem Posten. Ohne große Erklärung wird man in die Zeit danach hineingeworfen und mit der Welt konfrontiert. Sicher mag das für Fans toll sein, aber alle anderen gucken bei den Fallenden Spezialbegriffen dann doch in die Röhre. Auch Umgebungsbeschreibungen sucht man (fast) vergeblich, so dass sich die wenigsten Leser etwas unter einer fliegenden Stadt vorzustellen vermögen.

Die Story an sich handelt von der Krankheit, die durch die Ereignisse des Spieles ausgelöst wurde und wie jeder Charakter sie empfindet bzw darauf reagiert. Leider wiederholt sich auch hier Schema F nur all zu oft und trotz kleiner Variationen bleibt es immer gleich und eine Heilung ist nirgends in Sicht. Es wird allzu deutlich, das das Buch nur dazu bringt, die Charaktere für den folgenden Film in Position zu bringen. Daher hat die Handlugn auch keinen großen Tiefgang und plätschert bis zum Ende recht belanglos vor sich hin. Auch hier hätte man mehr draus machen können.

Fazit: Ein eher langweiliger Roman, der keien wirklichen Höhen und Tiefen bietet und auch die Charaktere etwas flach lässt.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Final Fantasy VII - Der Blick nach vorn"

Originaltitel "Final Fantasy VII - On the Way to a Smile"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Nojima Kazushige

Übersetzer Josef Shanel

Preis 12.95 Euro

Umfang 281 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833222412

(tg - 04.08.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017