Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)09.03.11

"Jacintos Erben"

Karen Traviss

Inhalt

er kultige Geheimtipp des Genres erfährt in diesem Jahr seine mittlerweile dritte Fortsetzung um den verzweifelten Krieg der Menschheit gegen die Locusthorde. Die Romanreihe von Panini füllt die Lücke zwischen Spiel 2 und 3 und schildert die Ereignisse im Vorfeld, die direkt zu dem Handlungsstrang in Gears of War 3 führen.

Kritik

Der zweite Gears of War-Roman stammt, wie bereits der erste, aus der Feder von Karen Traviss, die ja bereits bei mehreren Büchern bewiesen hat, das sie (eigentlich) schreiben kann. Eigentlich deswegen, weil die Qualität der guten Frau in letzter Zeit doch stark nachgelassen hat (angefangen mit der Republic/Imperial Commando-Reihe aus Star Wars). Leider setzt sich dieser Abwärtstrend auch im vorliegenden Roman fort.
Der zweite GOW-Roman bildet den Vorläufer zum dritten Game.

Zunächst einmal ist dieser in recht kleiner Schrift gedruckt - gut, dafür kann Frau Traviss natürlich nichts, hier hat man wohl eher beim deutschen Verlag den 'Schuldigen' gefunden. Dennoch führt diese Schriftart dazu, das sich das ohnehin schon recht schleppend zu lesende Buch noch ein ganzes Stück weiter in die Länge zieht.

Normalerweise schafft es Traviss ja auch, interessante Charaktere zu erschaffen und vor allem die politischen Ränkespiele um selbige sind eigentlich immer recht gut gelungen. Leider leidet der Roman aber eben daran, das es absolut nichts interessantes zu erzählen gibt: Die Flüchtlinge aus Jacinto suchen sich eine neue Heimat auf den Inseln und müssen dabei Piraten aufhalten. So kann man den ganzen Roman in einem Satz zusammenfassen. Übrigens ist löblich, das der Roman die Fortsetzung des Comics, bzw. des zweiten Spieles, ist und nicht bereits altbackenes aufwärmt bzw. nacherzählt - so wünscht man es sich von einem Gameroman, der die vorhandene Welt erweitern soll.

Zwar gibt es auch auf den Inseln, bzw. unter den altbekannten Hauptcharakteren, das ein oder andere persönliche Problem zu lösen, es gibt dabei nur ein Problem: Die Kabbeleien und der Rachefeldzug der Charaktere wirkt teilweise etwas uninspiriert und lustlos - was auch damit zusammenhängen mag, des es so oder so ähnliche Situationen in anderen Büchern schon zuhauf gab. Der traumatisierte Kriegsheld, die misshandelte Frau - all diese Szenarien sind mit Sicherheit realistisch dargestellt, vermögen aber in der Konstellation im Buch kein rechtes Mitgefühl beim Leser zu wecken und dümpeln daher nur vor sich hin.

Auch der Kampf mit den Aufständischen, dessen Ausgang sowieso von vorneherein klar ist, überzeugt nicht. Das Endzeitszenario der plündernden Gangs ist mittlerweile ebenso abgelutscht und wird zumindest hier auch zunehmend langweilig beschrieben. Will man ein Klischee bedienen, könnte man nun sagen: ein typischer 3D-Shooter-Roman - nur Geballere ohne Sinn und Verstand. Das einzige Interessante an diesem Roman bleibt daher wohl das politische Ränkespiel in den Rückblenden, das zum Einsatz des Hammers führt. Diese Szenen sind rar gestreut, erweisen sich aber als die Interessantesten im Buch - auch wenn es nicht ausreicht, das Ruder noch herumzureißen.

Fazit: Eine eher langweilige, vor sich hinplätschernde Handlung, die nichts Neues bietet und nicht wirklich mitzureißen vermag.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Gears of War 2 - Jacintos Erben"

Originaltitel "Gears of War - Jacintos Remnant"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Karen Traviss

Übersetzer Jan Dinter

Preis 12 Euro

Umfang 430 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833222436

(tg - 09.03.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017