Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)27.03.12

"Die Offenbarung"

Oliver Bowden

Inhalt

WO UNRECHT ZU RECHT WIRD ... ... bekommt das Credo der Assassinen einen neuen Stellenwert. In einer Welt, in der die Reichen und Mächtigen mit allen Mitteln versuchen, ihre Vormachtsstellung zu halten, entzündet sich der Funke der Revolution in den dunklen Straßen und Winkeln mittelalterlicher Städte zu einem Flächenbrand. Und jene, die von alters her eine Bruderschaft der Attentäter bilden, haben die Möglichkeit, mit ihrem Tun die Welt zu verändern.

Kritik

Und wie schon zu den Vorgängern darf auch zum neuen Assassin’s Creed-Spiel der Roman nicht fehlen, erneut aus der Feder von Oliver Bowden.
Der vierte Assassin's Creed-Roman.

Eines vorweg: Bowden kann gut schreiben und das zeigt sich auch hier wieder. Im Vergleich zu den Vorgängern gibt es auch weniger Kampf- und Jumpeinlagen, bzw. werden diese, die ja einen Großteil der Spiele ausmachen, im Buch eher gering gehalten. Wie bereits in den anderen Büchern zum zweiten Assassin’s Creed (nicht unbedingt jedoch zum Ersten) so wird auch hier wieder auf einige Nebenhandlungen gesetzt, die dem ganzen einen etwas Schöneren Rahmen verleihen.

Leider hat man bei diesen Nebenhandlungen oftmals das Gefühl, man hat erneut alle Nebenmissionen des Spieles vor sich (z.B. Pflücke Tulpen), zumindest wenn man sich ihren Ablauf und Aufbau ansieht.

Auch Charakterszenen gibt es, sogar bis hin zum Schluss, der die Story um Ezio würdig abschließt. Allerdings muss man sich auch hier manchmal fragen, wo denn die Charakterentwicklung bleibt, so heiratet Ezio und hat Kinder innerhalb von wenigen Seiten – das ist schon etwas dürftig.

Dürftig ist allerdings auch der Rest der Handlung. Gut, der ist zu einem Großteil erneut eine Nacherzählung des Spieles, aber wenn man die vorherigen Spiele kennt (bzw. die vorherigen Bücher) so erkennt man mittlerweile ein gutes Schema: Neue Stadt, Ezios Mitanführer werden ermordet so das er aufsteigen kann, die Frauen werden zu Geiseln genommen…

Im Westen nichts Neues, wie es so schön heißt, und vor allem gegen Ende wirken die Frotzeleien der Assassinen beinahe ein wenig wie aus einem Comic. Auch ein paar Logikfehler hat der Roman zu bieten: So suchen die Templer jahrelang nach den Schlüsseln der Bibliothek, Ezio findet sie mit einem Fingerschnippen. Oder in Rückblenden, in denen Ereignisse geschildert werden, die 1:1 aus dem dritten Band stammen (mir liegt leider das englische Original nicht vor, um zu beurteilen ob dies dort auch so ist, aber die Übersetzungen stimmen nicht überein, obwohl die Passagen recht gleich sind und die Bücher recht kurz hintereinander erschienen sind).

All das mögen im Großen und Ganzen Kleinigkeiten sein, es sind allerdings Kleinigkeiten, die das Gesamtbild des Romans etwas stören und aus einem guten Auftakt leider nur (wieder) ein mittelmäßiges Buch machen.

Fazit: Ein zwar erneut gut geschriebener Roman, der zwar versucht, ein klein wenig von einer bloßen Nacherzählung abzuweichen, der dafür aber an kleinen Unstimmigkeiten und einer in großen Teilen vorhersehbaren Handlung zu knabbern hat, deren Schema auch so schon in den Vorgängern zu sehen war. So schafft es auch dieser Band leider nicht über das Mittelmaß hinaus.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Assassin's Creed - Revelations: Die Offenbarung"

Originaltitel "Assassin's Creed - Revelations"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Oliver Bowden

Übersetzer Timothy Stahl

Preis 14.95 Euro

Umfang 442 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833224379

(tg - 27.03.12)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017