Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)22.07.12

"Das Ende der Koalition"

Karen Traviss

Inhalt

Als die Locust-Horde vor 15 Jahren über die Welt Sera hereinbrach und die Bevölkerung niedermetzelte, begann für die Menschheit ein verzweifelter Krieg gegen die totale Vernichtung. Jetzt ist es den Überlebenden und den verbliebenen Gears der COG in einer letzten verzweifelten Aktion gelungen, den Ansturm der Locust zu stoppen. Doch zu welchem Preis? Die Städte liegen in Trümmern und ihre Anzahl ist auf ein paar wenige zusammengeschmolzen. Und der Feind gruppiert sich bereits neu. Ein Sturm zieht auf, der die Menschheit endgültig wegfegen könnte ...

Kritik

Der vierte Gears of War-Band stammt erneut aus der Feder von Karen Traviss, welche aber bereits bei den Vorgängern eine eher maue Leistung abgeliefert hatte. Bereits in der „Republic Commando“-Reihe schwächelte die Autorin ja bereits. Kleine Schrift und eine eher langweilige Handlung prägten diese Bände. Ist der vorliegende Band also besser? Nun, leidlich…
Der vierte Band und Wegbereiter zu Gears of War 3.

Die Story setzt natürlich dort an, wo der Vorgänger geendet hat und beschreibt, was weiter auf der Inselnation passiert, auf die sich die COG zurückgezogen hat. Eingewoben darin sind wieder Rückblicke, diesmal in die Zeit zur Locust-Invasion und wie unsere Helden damals zur Armee kamen. Die kleine Schrift indes gibt es immer noch.

Charakterlich hat Traviss natürlich die Nase vorn und kennt nach vier Bänden ihre Pappenheimer – das Hauptaugenmerk liegt diesmal nicht mehr auf Marcus und Dom sondern auf Hoffman und Bernie, die sogar (auch in den Rückblenden) einige schöne Szenen abbekommen. Vor allem die Rückblenden sind es aber, die den eher langweiligen ersten Teil des Romans nochmal um ein gutes Stück aufwerten. Dennoch bleiben auch die etwas „unerledigt“, sprich: ohne echtes Ende, zurück. Vorboten für einen fünften Band?

Von den Rückblicken abgesehen kommt die Haupthandlung aber erneut nicht richtig in Fahrt. Scharmützel mit Lambent, Scharmützel untereinander – fast wie im Buch davor. Und wie im Band davor hat man auch diesmal das Gefühl, an vielerlei Stellen auf der Stelle zu treten. Es kommt einfach fast keine Spannung auf und die ewigen Zanks unter den Überlebenden sind ja auch schon alt bekannt. Da helfen auch die Ballereien mit den Lambent nur wenig, dies zu retten.

Erst gegen Ende zeigt Traviss noch einmal ihr Können, nämlich dann, wenn es um politische Fallstricke geht. Diese Szenen gehörten bereits in den Star Wars-Romane zu ihren Meisterleistungen und bilden auch hier ein kleines Highlight. Leider ist Prescotts Verschwinden dann auch genauso kurz abgehandelt (ist ja klar, denn die Story geht ja erst im dritten Teil des Computerspieles weiter).

Immerhin hat Traviss es noch geschafft, gegen Ende ein paar gute Charakterszenen einzustreuen, aber nach 500 Seiten Buch dürfte hier auch der letzte treue Leser etwas müde sein. So rangiert auch dieser Roman eher an der Untergrenze des Mittelmaßes, auch wenn gute Ansätze vorhanden sind.

Fazit: Ein Roman, der wieder einmal etwas uninspiriert vor sich hindümpelt und leider nur gegen Ende noch einmal ein paar schöne Szenen zu bieten hat. Eher für reine Komplettisten interessant.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Gears of War 4 - Das Ende der Koalition"

Originaltitel "Gears of War - Coalition's End"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Karen Traviss

Übersetzer Jan Dinter

Preis 16.95 Euro

Umfang 521 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833224478

(tg - 22.07.12)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017