Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)25.01.13

"Der Kerker"

Karen Traviss

Inhalt

10 Jahre nach dem ersten Angriff der Locust-Horde tat der hochdekorierte Elitesoldat Marcus Fenix das Undenkbare: Er setzte sich von der Truppe ab, um seinen totgeglaubten Vater Adam zu retten. Diese Tat brachte ihn in das Hochsicherheitsgefängnis "The Slab". Nun kämpft Marcus seinen ganz eigenen Krieg.

Kritik

Die kleine Schrift und zähe Romane wie Kaugummi ist zurück. Oder anders ausgedrückt: es gibt einen neuen Gears of War-Roman, mittlerweile der fünfte. Erneut von Karen Traviss, welche sich ja in den letzten Gears-Romanen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, ist auch dieser mit knapp 500 Seiten und der bereits erwähnten Kleinschrift etwas zäh zu lesen. Immerhin ist er aber besser als die letzten Aufgüsse des Themas.
Der fünfte GOW-Roman.

Storytechnisch geht es zurück vor den ersten Gears of War-Teil - was auch sonst, denn nach dem dritten Teil und den Intermezzo-Romanen bis dahin gab es nicht wirklich noch viel Spielraum, in den man einen neuen Roman quetschen konnte. Diesmal wird also Marcus Zeit im Gefängnis behandelt, wobei die Charaktere ausnahmslos so handeln, wie man es gewohnt ist. Harte Frontschweine eben, die kaum nachgeben. Immerhin bekommen Leute wie Prescott oder gar Marcus' Vater genug Spielraum, um auch einmal glänzen zu können und dieser Mix aus (leichten) politischen Intrigen und den Frontkämpfen (bzw. in diesem Fall Kämpfen im Gefängnis) zeigt erneut deutlich auf, das Traviss' Stärken im Bereich des Politthrillers liegen, sie aber bei zu actionlastigen Szenen eher schwächelt. Hätte sie sich mehr auf Azura und die Zusammenhänge dort konzentriert, wäre der Roman sicher noch um einiges besser geworden.

Auch im Gefängnis bietet sich wenig Neues bzw. nichts, was man nicht aus der Gegenwart kennen würde. Mithäftlinge die sich aufspielen, eine Hackordnung, die Marcus durcheinander bringt, in dem er sich souverän an die Spitze stellt - gerade die Szenen im Titelgebenden Kerker gehören damit leider zu den langweiligsten im Buch, da sie sehr vorhersehbar sind und auch aus einem Gegenwartsroman stammen könnten. Immerhin gibt es auch hier für Marcus ein paar Charakterszenen spendiert, wenn seine Fassade langsam zu bröckeln beginnt. Erst gegen Ende zieht es im Kerker wieder an, und zwar dann, wenn der Angriff der Locust erfolgt und das Finale des Buches kurz bevorsteht. Und wie Marcus zuvor muss auch Dom diesmal auf eigene Faust los - nur das sich die Rahmenbedingungen geändert haben und auch Hoffman etwas Charakterstärke zeigen darf.

Letzten Endes ist Traviss also ein durchaus akzeptabler Mix aus Action- und Verschwörungsszenen gelungen, in den immer mal wieder schöne Charakterszenen eingewoben sind. Leider überwiegen die Nachteile noch ein wenig, so dass es nicht reicht, den Roman über Mittelmaß zu heben. Immerhin sind aber die alten Stärken von Traviss wieder am Durchblitzen und es bleib tzu hoffen, dass es wieder bergauf geht und man künftig wieder etwas bedenkenloser zu ihren Romanen greifen kann.

Fazit: Ein Roman, der endlich mal wieder einige schöne Szenen zu bieten hat und aus dem Einheitsbrei ausbricht, den Traviss mit den letzten Gears-Romanen abgeliefert hatte. Leider überwiegen noch die Schwächen, so dass das Buch sich aber immerhin auf Mittelmaß halten kann.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Gears of War - The Slab: Der Kerker"

Originaltitel "Gears of War - The Slab"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Karen Traviss

Übersetzer Jan Dinter

Preis 16.95 Euro

Umfang 523 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833225253

(tg - 25.01.13)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017