Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)08.08.13

"Spyro gegen die Mega-Monster"

Onk Beakman

Inhalt

Der pfiffige Drache Spyro ist die Hauptfigur der populären Skylanders-Gamereihe von Activision. In Band 1 der brandneuen Jugendromanserie zu dem cleveren Genre-Mix bekommt es der Titelheld mit - im wahrsten Sinne des Wortes - Megamonstern zu tun.

Kritik

Auch das Skylanders-Universum erhält mit den nun bei Panini erscheinenden Büchern Einzug auf den deutschen Buchmarkt. Obwohl eher an ein kleineres Zielpublikum gerichtet erscheinen derer gleich Drei zum Auftakt. Nur einer entspricht dabei einem klassischen Roman, und das ist die vorliegende Geschichte.
Der erste Skylanders-Roman.

Dabei wird die Handlung in teils recht lustigen Szenen vorangetrieben, wobei man mehr als einmal den Eindruck hat, das sich das Buch nicht sonderlich ernst nimmt. Aber gut, dies könnte natürlich auch auf das Ganze Universum zutreffen, das eher etwas kindgerechter gestaltet ist. Nichtsdestotrotz merkt man auch diesem Buch durchaus die japanischen Wurzeln an, was aber in diesem Fall nicht schadet. Auf Comicausdrücke wie Kawoosh (aus den Final Fantasy-Romanen) wurde aber zum Glück verzichtet.

Natürlich kann man bei einem solchen Jugendroman auch keine großen Charakterszenen erwarten, in einer Fantasywelt mit fliegenden Drachen vermutlich schon gleich zweimal nicht. Immerhin bietet das Buch nette kurzweilige Unterhaltung, die durchaus seine Szenen hat und zum Schmunzeln anregt. Handlungstechnisch dreht sich alles darum, das plötzlich überall Riesen auftauchen, und die Helden (und Zivilisten) der friedliebenden Welt bedrohen. Der Böse Kaos taucht hier dann auf und offenbart sich als heldenhafter Retter, dem bald zugejubelt wird.

Natürlich ahnen die Skylanders - und der Leser - schon, dass da was faul sein muss, denn ein Böser plötzlich gut? Das stinkt doch zum Himmel. Und natürlich wird der Plan des Bösewichtes alsbald offenbar - auch wenn man sich stellenweise doch eine friedliche Koexistenz herbeigesehnt hatte. Aber manches soll eben nicht sein. Ganz klar stehen hier die Helden, allen voran Spyro, im Vordergrund. Das sich die Bösen als Etwas dümmlich erweisen dürfte indes für Kenner des Spieles keine Überraschung sein (so ähnlich wie die unendliche Geschichte in Super Mario... der Böse bekommt zum x-ten Mal aufs Maul, was ihn aber nicht dran hindert, nahezu 1:1 denselben Plan wieder und wieder zu verfolgen, mit ähnlichem Ausgang).

So oder so, das Buch mag kurzweilig sein, ist aber stellenweise dennoch unterhaltsam und dürfte vor allem bei den Fans des Spieles und Kindern Anklang finden.

Fazit: Ein kurzweiliger Roman, der durchaus gute Stellen hat und für Kinder einen Blick wert sein dürfte.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Skylanders Universe 1- Spyro gegen die Mega-Monster"

Originaltitel "Skylanders Universe - Spyro versus the Mega Monsters"

Buchreihe Gamenovelisationen

Autor Onk Beakman

Übersetzer MedienQuartier

Preis 7,99 Euro

Umfang 160 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833227073

(tg - 08.08.13)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017