Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)26.04.10

"Luke Skywalker"

Ryder Windham

Inhalt

Er wurde nach seiner Geburt vor seinem Vater versteckt und dachte er sei eine Waise. Er wurde von einem mysteriösen Einsiedler behütet und entdeckte dabei unglaubliche Kräfte. Er fand Hoffnung, wo andere nur das Böse sahen und brachte damit die Galaxie wieder ins Gleichgewicht. Dies ist die legendäre Geschichte des Luke Skywalker. Von seiner Kindheit auf Tatooine bis hin zum Kampf gegen seinen unerbittlichsten Gegner - sich selbst.

Kritik

Das Schlimmste befürchtet man, wenn man das vorliegende Buch in die Hand nimmt, stehen die Ryder Windham-Bücher doch vor allem für eines: 1:1 Nacherzählungen von Filmen in verkürzter Form. So geschehen in "Obi-Wan - Leben und Legende" und immerhin leidlich verbessert in "Darth Vader - Aufstieg und Fall". Nun ist also auch Luke Skywalker dran und immerhin: die Nacherzählung der Filme ist auf wenige Sätze heruntergekürzt!
Das Leben von Luke Skywalker.

Das Buch beschränkt sich auf den ersten knapp 100 Seiten auf Lukes Jugendjahre auf Tatooine, erzählt aber auch hier nichts allzu Neues, das nicht schon in Comics (oder den anderen Windham-Büchern) vorhanden war. Der restliche Band beschränkt sich einmal auf die Zeit nach Episode IV, wobei vornehmlich einige Episoden aus den "Classic Star Wars" Comics nacherzählt werden, und zum anderen auf eine komplett "neue" Story, die nach Episode 6 spielt.

So schön es auch ist, endlich mal Sachen der Comics in Buchform zu lesen (kann man so doch die Gedankenwelt der Charaktere erforschen) so wenig Neues bietet es auch. Leider bleibt Luke auch den ganzen Band über erstaunlich flach, trotz besagter Einblicke. Von Charakterentwicklung kann man also wahrlich nicht sprechen, im Grunde bleibt es bei einer Nacherzählung.

Immerhin versucht Windham am Ende noch etwas "Neues" rauszuholen, als Luke nach Tatooine geht und über Anakin nachforscht. Dabei trifft er eine alte Bekannte aus der erwähnten Comicnacherzählung wieder (Aha - deswegen also der nacherzählte Comicpart) und rechnet mit ihr ab. Man muss dem Autor also zugute halten, das er scheinbar gemerkt hat, das eine bloße Nacherzählung der Filme niemanden interessiert und er eigene Wege gehen will. Und obwohl die Story eher flach und seicht bleibt (junges Publikum eben) ist sie doch eine "neue" Skywalker-Story.

Fazit: Zum Glück keine bloße Nacherzählung der Filme mehr, sondern, zumindest am Ende, eine eigene Skywalker-Story, was den Band vor einem Totalabsturz rettet.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars : Luke Skywalker - Eine neue Hoffnung"

Originaltitel "Star Wars - A New Hope: The Life of Luke Skywalker"

Buchreihe SW - Post-'Episode IV'

Autor Ryder Windham

Übersetzer Dominik Kuhn

Preis 8.95 Euro

Umfang 196 Seiten

Verlag Panini

ISBN 3833220341

(tg - 26.04.10)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017