Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)24.05.09

"Im Fadenkreuz"

Alex Wheeler

Inhalt

Der Konflikt spitzt sich zu: Ein höchst kritischer Punkt ist erreicht im Kampf der Rebellen gegen das Imperium. Die Macht selbst befindet sich in der "Schwebe" und alle Hoffnungen der Galaxie beruhen auf Luke Skywalker, Leia Organa und Han Solo …

Kritik

Nach dem Ende der letzten Jugendbuchreihen geht es nun mit "Rebel Force" weiter, Romane, die sich um die altbekannten Helden Luke, Leia und Han direkt nach der Schlacht um Yavin dreht. Obwohl vermutlich für ein jüngeres Publikum gedacht, besticht der Roman durch seine teils doch recht brutalen Szenen, denn es wird Folter und ähnliches ziemlich genau beschrieben.
Auftakt für die neue Reihe.

Interessant sind natürlich auch die Szenen um den Imperator und den Offizieren, die er antreten lässt, als er von der Vernichtung des Todessterns hört. Dies dient freilich nur dazu, den neuen Gegner dieser Buchreihe einzuführen, über den man allerdings recht wenig erfährt. Viel mehr Spielraum kriegt da schon sein "programmierter" Attentäter X-7, der sich bei den Rebellen einschleust. Auch Luke wird als tolpatschiger Farmerjunge dargestellt, der seine Schlachten eher durch Glück denn wirkliches Können gewinnt, was für die ein oder andere Comedy-Szene sorgt. So nett und schön dies auch zu lesen sein mag (und vielleicht auch realistisch) so drängt sich einem doch der Eindruck auf, das dieser "Trottel" nie ein großer Held werden wird - mit anderen Worten, man degradiert hier Luke merklich. Han und Leia handeln dabei wie gewohnt (vor allem Han etwas planlos) und es macht durchaus Freude, die Auseinandersetzungen der beiden zu verfolgen.

Auch das sich das Podrennen aus Episode 1 quasi wiederholt - diesmal allerdings etwas weniger detailreich beschrieben - ist ein nettes Gimmick. Klar, dass auch Luke hier gewinnt wie einst sein Vater (als dieser erwähnt werden soll, winkt Luke übrigens ab und erfährt so nie von diesem Teil der Vergangenheit). Ansonsten bietet die Story durchaus ihre Höhepunkte und vermag auch zu überzeugen.

Fazit: Durchaus einen Blick werte Geschichte mit altbekannten Helden.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars - Rebel Force 1: Im Fadenkreuz"

Originaltitel "Star Wars - Rebel Force 1: Target"

Buchreihe SW - Post-'Episode IV'

Autor Alex Wheeler

Übersetzer Dominik Kuhn

Preis 7.95 Euro

Umfang 171 Seiten

Verlag Panini

ISBN 978-3-8332-1878-1

(tg - 09.07.09)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017