Daily Trek Cast & Crew Focus & Background Franchise & Fandom
Star Trek Into Darkness Star Trek XI Enterprise Universum
SF-Zone Raumfahrer.net
GameZone Literatur
Trek BBS Quark's Bar Star Trek Rollenspiel

Seitenoptionen



News & StoriesSerien & FilmeScience & FictionMediaCommunity

Portal Facebook Twitter YouTube Flickr Chat Trek BBS

 
Daily Trek News
SF-Zone News

Thomas Götz (tg)10.11.11

"Piratenfluch"

Ryder Windham

Inhalt

Die spektakuläre Fortsetzung der höchst erfolgreich gestarteten "Star Wars: The Clone Wars - In geheimer Mission"-Jugendroman-Reihe. Der junge Jedi Nuru Kungurama und das neu formierte Breakout-Team geraten auf ebenso unerwartete wie bedrohliche Abwege und finden sich urplötzlich in einer äußerst heiklen Lage wieder. Sie wurden von gefährlichen Raumpiraten überwältigt. Doch das Breakout-Team setzt alles daran, seinem Namen alle Ehre zu machen.

Kritik

Auch der zweite (recht kurzweilige) Band der "geheimen Missionen" stammt wieder aus Ryder Windhams Feder (und hartgesottene Fans befürchten wohl schon das Schlechteste). Immerhin, ein Deasaster wie seine Biografien ist der Band nicht geworden.
Der zweite Band der neuen Clone Wars-Reihe.

Allerdings fällt schon am Anfang auf, das die Übersetzung diesmal wohl etwas hapert. Eigentlich ungewohnt für Routinier Dominik Kuhn. Da die englische Version nicht vorlag, kann natürlich nur spekuliert werden, in wie weit der Fehler im Original schon vorhanden war. Aber um mal Beispiele zu nennen: Dooku und Asaj SIEZEN sich. Es heißt "Sulluster" statt "Sullustaner"... Gut, das wird vermutlich nur die hartgesottensten Fans stören, es stört dennoch etwas das Lesevergnügen.

Die Story ist natürlich wieder etwas simpel erzählt: Man landet bei Verhandlungen in einer Art Raumfalle, kommt mit einer altbekannten Superwaffe dort wieder weg... ach ja und die Chiss tauchen wieder auf. (Man bedenke, die Chiss waren ursprünglich selten, werden aber immer zahlreicher und sogar schon in "The Old Republic" bekannt sein. Ein bißchen also wie die vielen Jedi, die Order 66 überlebt haben und auch wieder en Masse auftauchen). Immerhin wird ein wenig geretconnt, demzufolge sind die Chiss schon lange bekannt, schotten sich aber derart ab, das keiner eine Ahnung von ihnen hat. Nunja...

Die Story an sich wurde ja bereits oben zusammengefasst, viel mehr gibt es nicht dazu zu sagen. Die Falle war angeblich ein Plan von Sidious, aber welcher genau muss sich erst noch erschließen. Die Piraten sind eigentlich gar keine "harten" Piraten sondern nette Kerle von nebenan, die lachend bei der Flucht helfen - da hilft auch der Auftritt von Bossk nicht viel. Alles in allem wirkt der Band an manchen Stellen etwas inkonsequent mit dem Rest des Star Wars-Universums.

Immerhin darf Nuru Sehnsucht nach einer Chiss-Familie zeigen und auch die Klone bekommen die ein oder andere kurze Szene spendiert. Gut, richtig herausragend und mit anderen Bänden zu vergleichen ist das natürlich alles nicht.

Fazit: Eine nette kurzweilige Story, die zwar keine besonderen Höhepunkte bietet, aber immerhin gut zu lesen ist.

Bewertung

Weitere Infos


Titel "Star Wars - The Clone Wars: In geheimer Mission 2: Piratenfluch"

Originaltitel "Star Wars - The Clone Wars: Secret Missions 2 - Curse of the Black Hole Pirates"

Buchreihe SW - Episode II - III

Autor Ryder Windham

Übersetzer Dominik Kuhn

Preis 7.95 Euro

Umfang 168 Seiten

Verlag Panini

ISBN 9783833222467

(tg - 10.11.11)


Nach oben

Alle Berichte sind das geistige Eigentum der Autorinnen und Autoren. Jede unautorisierte Übernahme ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Für Anfragen betreffend Artikel- oder Newsübernahme wenden Sie sich bitte an den Redaktionsleiter.

"Star Trek", "Star Trek: The Next Generation", "Star Trek: Deep Space Nine", "Star Trek: Voyager", "Star Trek: Enterprise" und alle verwandten Markennamen sind eingetragene Handelsmarken von Paramount Pictures. Kopierrechtlich geschütztes Material wurde ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke genutzt. Dies gilt auch für alle Materialien, die aus anderen Franchises stammen und im Rahmen der TZN SF-Zone genutzt wurden.

Mitarbeit Kontakt Impressum

© TrekZone Network, 1999-2017